Hogwarts Legacy bringt uns verbotenen Folter-Fluch bei

Wie angekündigt gab es bei der Opening Night Live Neuigkeiten zu Hogwarts Legacy. In einem Trailer gab es einen verbotenen Fluch zu sehen, den wir sogar lernen können.

Crucio! "Crucio!"

Dass es auf der Opening Night Live Show etwas zu Hogwarts Legacy zu sehen geben wird, war kein Geheimnis. Immerhin gab es auf Twitter bereits einen Vorgeschmack: Der offizielle Spielaccount als auch Moderator Geoff Keighley teasten mit Bildern einen düsteren Trailer an. Zu sehen gab es den Verbotenen Wald und Warnschilder sowie Drachen, Dementoren, Thestrale und Inferi.

Und tatsächlich präsentierte sich Hogwarts Legacy im gamescom-Trailer düster, konzentrierte sich aber vielmehr auf den Slytherin-Schüler Sebastian Sallow und die dunkle Magie, der wir uns zuwenden können.

Transfeindlichkeit bei J.K. Rowling: Der Erfolg von Hogwarts Legacy kommt indirekt Harry Potter-Autorin J.K. Rowling zu Gute, die durch bestehende Verlagsrechte und den damit einhergehenden Verkauf der Bücher partizipiert. Rowling fällt weiter aktiv durch Anti-LGBTQIA+-Rhetorik auf und unterstützt aktiv die Anti-Trans-Politik in UK. Wollt ihr euch näher über die Thematik informieren, findet ihr unter anderem hier und hier weiterführende Informationen.

Hier könnt ihr euch den Trailer von der Opening Night Live anschauen:

Hogwarts Legacy - Der neue Trailer fokussiert sich auf die dunkle Magie 1:50 Hogwarts Legacy - Der neue Trailer fokussiert sich auf die dunkle Magie

Hogwarts Legacy und die dunkle Seite der Magie

In dem Trailer sehen wir die Spielfigur wenig überraschend durch den Verbotenen Wald streifen. Dieser scheint Teil der optionalen Begleiter-Questreihe von Sebastian Sallow zu sein, die sich rund um seine geheimnisvolle Familie dreht.

Im Trailer wird deutlich, dass wir uns auch der dunklen Seite der Magie zuwenden können. Freunden wir uns mit dem Slytherin-Schüler an, stellt er uns vor die Wahl, von ihm den Cruciatus-Fluch beigebracht zu bekommen. Mit dem wird das Opfer auf eine unerträgliche und magische Art bis zum Tod oder Wahnsinn gefoltert, weshalb er auch zu den unverzeichlichen Flüchen gehört und verboten wurde.

Demnach müssen wir uns entscheiden, wie weit wir uns den Dunklen Künsten zuwenden wollen, was nicht nur gefährlich ist, sondern auch zu moralischen Konflikten führt.

Nebenbei gab es auch die angeteasten Inferi (Leiche, die durch schwarze Magie wiederbelebt wurde), Thestrale (magisches Tierwesen, das nur von den gesehen werden kann, die den Tod bereits gesehen haben) und andere Wesen zu sehen. Letztere sind Teil der Vorbestellung der digitalen Deluxe Edition.

Hogwarts Legacy sollte eigentlich noch 2022 erscheinen, wurde aber mit einer Verschiebung nun für den 10. Februar 2023 bestätigt. Was euch im Detail im Zauberspiel erwartet, das lange Zeit vor Harry Potter spielt, könnt ihr in unserer großen Übersicht nachlesen:

Release, Gameplay + mehr: Alle Infos zum Spiel aus dem Harry Potter-Universum   0     3

Hogwarts Legacy

Release, Gameplay & mehr: Alle Infos zum Spiel aus dem Harry Potter-Universum

Alles zur Opening Night Live 2022

In den gut zwei Stunden teilte sich Hogwarts Legacy die Bühne der ONL aber noch mit anderen spannenden Spielen. So wurde das düstere Reboot des Action-RPGs Lords of the Fallen gezeigt. Außerdem hat Sony mit dem DualSense Edge einen Pro-Controller für die PS5 angekündigt. Eine Gesamtübersicht aller gezeigten Spiele findet ihr in unserer ONL-Übersicht.

Keine Kommentare mehr? Aufgrund des erhöhten Moderationsaufwandes und um unser Mod-Team zu entlasten, haben wir uns dazu entschlossen, den Kommentarbereich nach 24 Stunden zu schließen.

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Die Kommentarsektion unter diesem Artikel wurde geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.