Hogwarts Legacy - Release, Gameplay & mehr: Alle Infos zum Spiel aus dem Harry Potter-Universum

Mit Hogwarts Legacy erwartet uns Ende 2022 ein neues Spiel aus der Harry Potter-Welt, das u.a. für PS5 und Xbox Series X/S erscheint. Hier sind alle Infos im Überblick.

Mit Hogwarts Legacy bekommen wir ein waschechtes Potter-RPG. Mit Hogwarts Legacy bekommen wir ein waschechtes Potter-RPG.

Was gibt es Neues zu Hogwarts Legacy?

Letztes Update, 04. September 2022: Auch wenn Hogwarts Legacy verschoben wurde, so gibt es wieder einige neue Infos zum Spiel. Darunter wurden auch die einzelnen Gemeinschaftsräume der Häuser vorgestellt.

Slytherin-Schüler bringt uns verbotenen Folter-Fluch bei   5     0

Hogwarts Legacy

Slytherin-Schüler bringt uns verbotenen Folter-Fluch bei

Lange wurde es gemunkelt und seit fast anderthalb Jahren ist es bekannt: Das Harry Potter-Rollenspiel ist echt, heißt Hogwarts Legacy und schickt uns als Schüler*in in die magischen Gemäuer der berüchtigten Schule für Hexerei und Zauberei. Alle wichtigen offiziellen Infos zum Spiel erfahrt ihr hier in der großen Übersicht.

Transfeindlichkeit bei J.K. Rowling: Der Erfolg von Hogwarts Legacy kommt indirekt Harry Potter-Autorin J.K. Rowling zu Gute, die durch bestehende Verlagsrechte und den damit einhergehenden Verkauf der Bücher partizipiert. Rowling fällt weiter aktiv durch Anti-LGBTQIA+-Rhetorik auf und unterstützt aktiv die Anti-Trans-Politik in UK. Wollt ihr euch näher über die Thematik informieren, findet ihr unter anderem hier und hier weiterführende Informationen.

Hogwarts Legacy: Release & Plattformen

Wann erscheint Hogwarts Legacy? Mittlerweile ist bekannt, dass das Spiel am 10. Februar 2023 erscheinen wird. Damit wurde der Titel noch einmal von 2022 auf 2023 verschoben.

Releasetermin mit einer Verschiebung angekündigt   40     1

Hogwarts Legacy

Releasetermin mit einer Verschiebung angekündigt

Für welche Plattformen erscheint Hogwarts Legacy? Das Potter-RPG kommt nicht nur für PS5, sondern auch für PS4, Xbox Series X/S, Xbox One sowie PC. Überraschenderweise wurde angekündigt, dass es ebenfalls eine Nintendo Switch-Version geben wird – diese wird aber erst später in 2023 erscheinen. Es ist aber noch nicht bekannt, ob diese native oder doch nur für die Cloud sein wird. Es wird im Gegensatz zu anderen Cloud-Spielen aber auch eine Handels-Version geben.

Was ist in der Collector's Edition drin? Zu Hogwarts Legacy wird es natürlich auch wieder eine Version für Sammler geben. Das wichtigste Feature ist dabei ein Buch und ein Zauberstab. Das Besondere ist aber, dass der Stab über dem Buch durch einen Magneten schweben kann.

Mehr zu der Edition und wo ihr sie findet, lest ihr hier:

Alles zu Deluxe- und Collectors Edition   9     0

Hogwarts Legacy vorbestellen

Alles zu Deluxe- und Collector's Edition

Was ist Hogwarts Legacy für ein Spiel?

Hogwarts Legacy wird von Warner Bros. vertrieben und von Avalanche entwickelt. Dabei erwartet uns ein Open World-Action-RPG, das komplett im Singleplayer gespielt wird. Es gibt weder Multiplayer- noch Koop-Modi.

Das ist der neueste Trailer mit Gameplay zu Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy - Der neue Trailer fokussiert sich auf die dunkle Magie 1:50 Hogwarts Legacy - Der neue Trailer fokussiert sich auf die dunkle Magie

Was wissen wir schon über das Gameplay?

Charakter-Erstellung: Rollenspieltypisch basteln wir uns vor dem Beginn des Spiels einen eigenen Charakter, den wir als Schülerin oder Schüler in die Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei schicken. Wie in den Büchern und Filmen entscheiden wir uns für eines der vier Häuser:

Es wird mehrere Methoden geben, um sich für das eigene Haus zu entscheiden. So könnt ihr bereits jetzt euch über eine Webseite und einem Quiz zu einem Haus zuordnen lassen. Dank einer Verbindung mit dem WB Games-Account, könnt ihr dann euer Ergebnis ins Spiel übernehmen. Aber es soll auch möglich sein, direkt im Spiel sich für eins der Häuser zu entscheiden.

Einen Blick auf den Charakter-Editor gibt's hier:

Ein Blick auf den Charakter-Editor und einen Slytherin-Professor

Hogwarts Legacy

Ein Blick auf den Charakter-Editor und einen Slytherin-Professor

Am Anfang schließen wir uns eins der Häuser an. Am Anfang schließen wir uns eins der Häuser an.

Was bewirkt die Häuser-Auswahl: Bisher sind noch nicht alle Auswirkungen bekannt, aber neben kosmetischen Items, um eure Zugehörigkeit zu zeigen, können wir auch die unterschiedlichen Aufenthaltsräume betreten. So hat jedes Haus einige andere Räume.

Ganz normaler Alltag: Hogwarts Legacy ist ein Open World-RPG bei dem wir uns wirklich als Schüler*in an Hogwarts fühlen sollen. So gibt es neben dem großen Abenteuer auch einen ganz normalen Alltag mit Unterrichtsstunden. Dort lernen wir unter anderem Zauber und das Brauen von Tränken, die wir dann in den Kämpfen wieder nutzen können.

Hogwarts Legacy: Satte 14 Minuten zauberhaftes Gameplay aus dem Rollenspiel 14:43 Hogwarts Legacy: Satte 14 Minuten zauberhaftes Gameplay aus dem Rollenspiel

So laufen die Kämpfe ab: Hogwarts Legacy setzt auf ein Action-Kampfsystem bei dem wir die erlernten Fähigkeiten nutzen. Die Kämpfe sind in Echtzeit und die Zauber werden als Kombos angewendet, um die Gegner zu besiegen. Zudem nutzen wir weitere Elemente wie explodierende Fässer, um mehr Schaden zu verursachen.

Der Kampf wird explosiv und lässt euch mächtige Zauber abfeuern. Der Kampf wird explosiv und lässt euch mächtige Zauber abfeuern.

Erkundung und Rätsel: Wir verbringen nicht nur viel Zeit in Hogwarts selbst, sondern auch in der Umgebung. Dafür wird die offene Welt zu Fuß, per Besen oder Greif erkundet. In dieser erwarten wir immer wieder Rätsel, die mit Zaubersprüchen wie Wingardium Leviosa gelöst werden können.

Hogwarts Legacy schickt uns auf dem Hippogreif in die Lüfte. Hogwarts Legacy schickt uns auf dem Hippogreif in die Lüfte.

Housing und Crafting: Hogwarts Legacy wird auch einen großen Anteil für alle Fans von Crafting haben. Denn wir müssen Ressourcen einsammeln, um daraus dann Zutaten für immer stärkere Tränke und Zauber zu erstellen. Zudem ist es möglich, sein eigenes Haus abseits von Hogwarts zu erreichten. Was genau für Elemente wir für unser eigenes Haus erstellen können und was die Auswirkungen sind, ist noch unbekannt.

Erstellt euer eigenes Haus, wenn ihr genug Ressourcen dafür habt. Erstellt euer eigenes Haus, wenn ihr genug Ressourcen dafür habt.

Mikrotransaktionen?! Wie der erste Trailer zeigt, sind die Crafting- und Housing-Elemente aber mit Echtzeit-Timern versehen. Wir müssen also zum Beispiel eine halbe Stunde warten bis der Trank fertig ist. Per Twitter meldete sich kurz nach der Enthüllung der Community-Manager des Spiels und gab bekannt, dass es zum Glück keine Mikrotransaktionen geben wird.

Es gibt zwar Timer im Spiel aber sie können nicht durch Mikrotransaktionen verschnellert werden. Es gibt zwar Timer im Spiel aber sie können nicht durch Mikrotransaktionen verschnellert werden.

Weiteres zum ersten Gameplay-Trailer lest ihr hier:

Hogwarts Legacy: Alle Infos aus der State of Play in der Übersicht   105     6

Mehr zum Thema

Hogwarts Legacy: Alle Infos aus der State of Play in der Übersicht

Hogwarts Legacy lässt uns Tränke bauen, Zauber lernen und vieles mehr! Hogwarts Legacy lässt uns Tränke bauen, Zauber lernen und vieles mehr!

Kein Quidditch: Eine Sache auf die Fans definitiv verzichten müssen und was mittlerweile bestätigt wurde ist, dass es kein Quidditch in Hogwarts Legacy geben wird. So wird im Spiel es nicht möglich sein auf einem Besen dem Schnatz hinterherzujagen.

Welche Gegner und zähmbare Wesen gibt es?

Diese Widersacher erwarten euch: Wie das neueste Gameplay gezeigt hat, wird es vor allem Goblins und andere Zauberer geben, gegen die wir kämpfen müssen. Aber auch feindliche, magische Wesen wie Drachen, Trolle und mehr stellen sich euch in den Weg.

Auch Drachen entdecken wir auf der Reise durch Hogwarts. Auch Drachen entdecken wir auf der Reise durch Hogwarts.

Zähmbare Wesen: Aber nicht alle Lebewesen in der Welt wollen uns an den Kragen. Es gibt auch viele zähmbare Tierwesen, die wir im Raum der Wünsche aufziehen können. So waren bisher zum Beispiel Niffler, Mondkälber oder auch kleine Küken zu sehen. Was genau am Ende die zähmbaren Wesen bringen, muss sich noch zeigen.

Niffler Auch die süßen Maulwürfe gibt's im Spiel.

Mondkalb Sammelt Mondkälber ein, um sie im Raum der Wünsche aufzuziehen.

Küken Kleine Küken schlüpfen aus den Eiern.

Wie ist die Open World aufgebaut?

Das bringt uns gleich zum nächsten Punkt: Als Open World-RPG lässt uns Hogwarts Legacy nicht nur die Schule selbst, sondern auch ihr Umland erkunden. Dabei wissen wir aber noch nicht, wie groß die Spielwelt konkret ausfallen wird.

Auch auf dem Besen wird die Open World erkundbar sein. Auch auf dem Besen wird die Open World erkundbar sein.

Einige Orte außerhalb Hogwarts zeigt aber schon der Debüt-Trailer:

  • der Verbotene Wald
  • das Dorf Hogsmeade
  • Gringotts Bank
  • weitere neue Gebiete, die so in den Büchern und Filmen noch nicht zu sehen waren

So sieht die Karte als Artwork bisher aus:

Hier sehen wir zumindest einen Teil der Karte. Denn Hogwarts ist auf dem Artwork zum Beispiel nicht zu entdecken. Hier sehen wir zumindest einen Teil der Karte. Denn Hogwarts ist auf dem Artwork zum Beispiel nicht zu entdecken.

Innerhalb von Hogwarts haben wir bereits die Große Halle, den Schulhof, die Bibliothek, mehrere Klassenräume, die Aufenthaltsräume und neu die Küche zu Gesicht bekommen.

Worum soll es in der Story gehen?

Wann spielt Hogwarts Legacy? Euer Abenteuer spielt noch lange bevor Dumbledore und Harry Potter geboren wurden. So sind wir Schüler*in im Hogwarts gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Unsere Figur hat die besondere Macht, versteckte und alte Magie zu finden und zu lernen. Diese wird der Schlüssel sein, um die Widersacher zu besiegen, die die Welt der Hexen und Zauberer bedroht. An eurer Seite wird Professor Fig sein.

Goblins und dunkle Magier: Bei den Antagonisten müssen wir uns gegen die Rebellion der Goblins stellen, die sich mit Rogue-Magiern zusammengeschlossen haben, um die Welt zu unterjochen. An oberster Position steht der Goblin-Anführer Ranrok und eine mysteriöse menschliche Figur.

Ranrok wird einer der Haupt-Antagonisten in Hogwarts Legacy Ranrok wird einer der Haupt-Antagonisten in Hogwarts Legacy

Düster aber nicht brutal: Story-Autor DC Allen hat sich auf Twitter einer Frage von Fans gestellt. Dort ging es vor allem auch um den Todesfluch Avada Kedavra, der im Potterverse von Lord Voldemort und Todessern verwendet wird. Demnach sagt er, dass man in 16+-Spielen (Teen-Rating in den USA) durchaus auch die Bösen töten kann. Wichtig dabei ist nur, dass es nicht blutig dargestellt wird.

Story nicht beeinflussbar? Aus den bisherigen Trailern und Infos lässt sich erkennen, dass Hogwarts Legacy keine Entscheidungsfreiheit bietet, was die Story selbst angeht. Es wird also wahrscheinlich nur ein Ende geben.

Kollegin Ann-Kathrin Kuhls präsentiert euch alle bekannten Infos zu Hogwarts Legacy nochmal in ihren Video:

Open-World-Spiel für Harry-Potter-Fans: Hogwarts Legacy - Was wissen wir bis jetzt zu dem RPG aus dem Potterverse? 8:29 Open-World-Spiel für Harry-Potter-Fans: Hogwarts Legacy - Was wissen wir bis jetzt zu dem RPG aus dem Potterverse?

Das sind allen aktuellen Informationen zu Hogwarts Legacy. Publisher Warner Bros. hat bisher noch nicht bestätigt, wann es wieder Neues zum Spiel geben wird.

Hogwarts Legacy

Genre: Rollenspiel

Release: 10.02.2023 (PC, PS5, PS4, Xbox One, Xbox Series X/S, Switch)