In Pokémon Schwert & Schild müssen wir auf einige Pokémon verzichten

Mittlerweile gibt es über 800 Pokémon, doch im Switch-RPG Schwert und Schild sind nicht alle enthalten.

von Linda Sprenger,
13.06.2019 11:13 Uhr

In Schwert und Schild müssen wir auf einige Biester verzichten. In Schwert und Schild müssen wir auf einige Biester verzichten.

Pokémon Schwert und Schild schickt uns in eine Welt voller neuer und altbekannter Pokémon. Doch nicht alle Taschenmonster werden in dem kommenden Switch-RPG auftauchen. Game Freak limitiert die Anzahl erhältlicher Biester, und das hat einen ganz bestimmten Grund.

Schwert & Schild dünnt den Pokédex aus

Was ist neu? Game Freak und Nintendo haben im Rahmen der E3 2019 neue Infos zu Schwert und Schild veröffentlicht und damit eine schlechte Nachricht für Komplettierungs-Enthusiasten parat: Die neuen Editionen werden lediglich eine Auswahl an Pokémon aus älteren Generationen unterstützen. Nur die neuen Biester der 8. Generation seien komplett erhältlich.

Zudem können nicht alle alten via Pokémon Home transferiert werden. Bei Pokémon Home handelt es sich um den Quasi-Nachfolger von Pokémon Bank. Eine App, die es uns erlaubt, Monster von Sonne/Mond, Let's GO und Pokémon GO in eine Cloud hochzuladen, um sie wiederum in Schwert und Schild herunterzuladen

Einige Spieler dachten im Vorfeld, dass sie via Pokémon Home wirklich jedes Pokémon vorheriger Generationen in die neuen Editionen übertragen können, doch das ist laut Game Freak eben nicht der Fall.

Pokémon Schwert & Schild bietet immerhin coole neue Biester. Pokémon Schwert & Schild bietet immerhin coole neue Biester.

Das heißt im Umkehrschluss, dass ihr in den neuen Editionen mit etwas Pech auf einer Lieblingspokémon verzichten müsst.

Wie viele Pokémon die Switch-RPGs letztendlich unterstützen werden und welche bestimmten Monster ausgeschlossen werden, ist noch allerdings nicht bekannt.

Warum nicht alle Pokémon in Schwert & Schild unterstützt werden

Weniger ist mehr: Laut Game Freaks Junichi Masuda wolle das Team durch den Verzicht auf bestimmte Monster seinem hohen Qualitätsanspruch gerecht werden.

Mit der Power der Switch-Hardware könne das Team mehr mit jedem einzelnen Pokémon anstellen, so Masuda. Doch nicht jedes der über 800 Biester hätte innerhalb der kurzen Entwicklungszeit die gleiche Aufmerksamkeit bekommen können.

Pokémon Schwert und Schild erscheint am 15. November für Switch. Alle Infos zum Spiel findet ihr in unserer großen Übersicht.

Pokémon Schwert und Schild - Neuer Trailer zeigt mehr Pokémon der 8. Gen 2:40 Pokémon Schwert und Schild - Neuer Trailer zeigt mehr Pokémon der 8. Gen

Via: Eurogamer


Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen