Nach Xbox Series X & Xbox Lockhart: Kommt noch ein drittes Modell?

Das zweite Xbox-Modell ist noch nicht einmal offiziell, da gibt es schon Spekulationen um ein mögliches drittes. Und das hat einen ebenfalls einen seltsamen Codenamen.

von Tobias Veltin,
04.07.2020 11:04 Uhr

Die Gerüchte um neue Xbox-Modelle reißen nicht ab. Die Gerüchte um neue Xbox-Modelle reißen nicht ab.

Dass uns mit der Xbox Series X Ende des Jahres mindestens eine Next Gen-Konsole von Microsoft ins Haus steht, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.

Gerüchte ranken sich nach wie vor um ein mögliches zweites Modell mit dem Codenamen Lockhart, das etwas schwächer ausgestattet, aber auch deutlich günstiger sein soll. Alle Infos zur Lockhart hat GamePro bereits in einem Artikel zusammengefasst:

Xbox Lockhart - Was ist eigentlich mit Microsofts zweiter Next Gen-Konsole?   51     0

Mehr zum Thema

Xbox Lockhart - Was ist eigentlich mit Microsofts zweiter Next Gen-Konsole?

Bestätigt hat Microsoft das zweite Modell bislang nicht, angeblich wird die Ankündigung aber im August erfolgen.

Dritter Codename in Game Development Kit entdeckt

Und während die Gerüchteküche immer noch um die Xbox Lockhart brodelt, taucht auf einmal ein dritter Name auf, der die Verwirrung um die Größe der künftigen Xbox-Familie erst einmal noch ein bisschen größer macht.

Worum geht es genau? Der Codename lautet "Xbox Edinburgh" und wurde von einem Entwickler in Microsoft Game Development Kit und Windows OS Libraries gefunden (via msn.com)

Der Name befand sich unter den Bezeichnungen "Anaconda" (Codename für die Xbox Series X) und der bereits erwähnten Lockhart. Und könnte somit also direkt mit den Konsolen in Zusammenhang stehen.

Was könnte Xbox Edinburgh sein?

Die Vermutung liegt nahe, dass es sich bei Edinburgh um ein drittes Konsolenmodell handelt, was auf den ersten Blick nach einem ziemlichen Overkill aussieht. Wenn wir aber überlegen, dass die Lockhart ein etwas schwächeres Xbox-Modell samt Laufwerk wird, könnte es sich bei der Edinburgh möglicherweise um ein rein digitales Modell ohne Laufwerk und mit extrem kompakten Maßen handeln, das komplett auf Downloads und Streaming ausgerichtet ist.

Das muss natürlich nicht sein und bei dem Codenamen könnte es sich letztendlich auch um etwas völlig anderes handeln. Wie Jez Cordon von Windows Central anmerkt könnte die Bezeichnung unter anderem auch für dein xCloud Server Blade stehen, schließlich hat Microsoft seinen Streaming-Dienst immer noch nicht in Gänze enthüllt.

Bei alldem handelt es sich natürlich um reine Mutmaßungen, die Microsoft weder bestätigt, noch in irgendeiner anderen Form kommentiert hat.

Juli-Event steht vor der Tür

Denn der Xbox-Hersteller hat derzeit ohnehin genug zu tun. Im Juli wird das lang angekündigte Series X-Event stattfinden, in dem einige First-Party-Spiele für die neue Konsole gezeigt werden sollen. Auf dem Plan steht unter anderem Halo Infinite, außerdem wird es vermutlich einige Neuankündigungen zu sehen geben.

Ob dann auch Xbox Lockhart und/oder Xbox Edinburgh ein Thema sein werden, wird sich zeigen.

Was haltet ihr von den Edinburgh-Gerüchten?

zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen