Adventskalender 2019

Mafia 4: Neuer Trademark-Eintrag macht Hoffnung auf Sequel & Remaster

Nach langem Schweigen zur Mafia-Reihe gibt es nun ein neues Lebenszeichen, das Mafia 4 und Mafia 2 Remastered zumindest andeutet.

von Maximilian Franke,
25.09.2019 18:03 Uhr

Wird die Mafia-Reihe wiederbelebt? Wird die Mafia-Reihe wiederbelebt?

Seit dem durchwachsen aufgenommenen Mafia 3 von 2016 ist es um das Gangster-Franchise still geworden. Nun gibt es aber ein neues Lebenszeichen vom Entwickler Hangar 13, die den letzten Teil veröffentlicht haben. Neue Markenschutz-Einträge legen nahe, dass es nicht nur ein Mafia 4, sondern auch ein Mafia 2 Remastered geben könnte.

Laut Segmentnext sind die Einträge von Publisher Take-Two Interactive noch nicht durch alle rechtlichen Instanzen geltend gemacht worden, allerdings sollte dem auch nichts mehr im Weg stehen. Insgesamt gibt es offenbar drei verschiedene Logos, deren Markenrechte nun erneuert wurden.

Was hat Take-Two noch mit Mafia vor?

Dazu gehört zum einen das stilisierte "Mafia", wie es schon im ersten Teil von 2002 verwendet wurde. Der zweite Schriftzug zeigt ebenfalls das Wort Mafia, allerdings recht trist, ohne die typische Schriftart. Möglicherweise handelt es sich dabei um einen Platzhalter, der mit dem Logo eines potentiellen "Mafia 4" ersetzt wird.

Der dritte Eintrag bezieht sich ganz konkret auf Mafia 2 und zeigt das Logo mitsamt der Gangster-Silouette, aus der sich die "II" des Titels formt. Leider lassen sich die entsprechenden Einträge nicht mehr aufrufen. Segmentnext konnte aber noch Screenshots davon machen.

Wie wahrscheinlich sind Mafia 4 und Mafia 2 Remastered?

Bestätigt ist mit diesen Markenschutz-Einträgen leider nichts. Möglicherweise hat Take-Two einfach nur die Rechte erneuert. Immerhin scheint das Unternehmen aber noch Interesse an Mafia zu haben. Das gilt auch für die Entwickler von Hangar 13. Für das Studio hat sich nach dem Release von Mafia 3 einiges geändert, viele Mitarbeiter haben das Unternehmen seitdem verlassen.

Ein umfangreicher Bericht von Kotaku legte im April 2018 nahe, dass auch wichtige Posten wie beispielsweise der Design Director, Technical Art Director und andere Führungsrollen wechselten. Das Studio ist also nicht mehr das, was es zum Release von Mafia 3 war und es ist mittlerweile auf vier verschiedene Standorte weltweit verteilt. Kurz gesagt: Das Unternehmen hat ein paar sehr bewegte Jahre hinter sich und wurde teils drastisch umstrukturiert. Woran derzeit gearbeitet wird, ist nicht bekannt.

Mafia 3 war das erste Spiel für Hangar 13. Die Kritiken waren nach den beiden beliebten Vorgängern durchwachsen. Das lag vor allem daran, dass das Open World-Gameplay weitestgehend aus repetitiven Aufgaben bestand, die schnell an Reiz verloren. Ein paar coole Ideen, gelungene Story-Missionen und spaßiges Gunplay hatte das Spiel aber trotzdem zu bieten.

Mit Remastered-Fassungen der ersten Teile, oder gar einer weiteren Fortsetzung, könnten Hangar 13 und Take-Two durchaus noch einmal versuchen, die Mafia-Reihe wieder ins Rampenlicht zu rücken. Ganz vergessen wurde die Marke zumindest offenbar noch nicht.

Was denkt ihr? Wünscht ihr euch ein neues Mafia?

Mafia 3 - Launch-Trailer mit neuen Song »Nobody Wants to Die« von Ice Cube 1:36 Mafia 3 - Launch-Trailer mit neuen Song »Nobody Wants to Die« von Ice Cube


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen