Wertung: Man of Medan im Test - Ein Koop-Horrorspiel zerstört sich selbst

Wertung für PlayStation 4,Xbox One
50

»Holpriges Horror-Abenteuer, das erzählerisch, handwerklich und technisch enttäuscht.«

GamePro
Abwertung-15

28.08.2019

Starke technische Probleme, insbesondere Ruckler und fehlende Texturen stören den Spielfluss und senken damit letztendlich den Spielspaß.

65GamePro 50GamePro
Präsentation
  • schickes Schiffssetting
  • atmosphärische Licht- und Schatteneffekte
  • zuweilen verwirrende Kamera
  • chaotische Schnitte
  • Grafikfehler und Ruckler

Spieldesign
  • Entscheidungen wirken sich wirklich auf das Geschehen aus
  • mehrere Lösungsmöglichkeiten/Enden
  • gelungener Online-Koop
  • einige belanglose Entscheidungen
  • Konsequenzen teils vorhersehbar

Balance
  • gutes Tutorial, jederzeit nachzulesen
  • Bilder warnen uns und bereiten auf mögliche Ereignisse vor
  • Quicktime-Events variieren im Schwierigkeitsgrad
  • gut ausbalancierter Koop
  • spielt sich aber insgesamt zu leicht

Story/Atmosphäre
  • wunderbar beklemmende Grundstimmung
  • im Grunde spannende Geschichte aus mehreren Blickpunkten
  • Horror verändert sich je nach Perspektive
  • flache Klischee-Charaktere ohne Entwicklung
  • faule Jump-Scares

Umfang
  • viele Handlungsstränge
  • 69 Todesszenen
  • hoher Wiederspielwert
  • Online- und Couch-Koop
  • Dialogzeilen wiederholen sich trotz anderer Antworten

So testen wir

Wertungssystem erklärt

3 von 3


zu den Kommentaren (59)

Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.