Adventskalender 2019

Metro: Exodus - Gameplay-Trailer enthüllt neuen Ableger der Shooter-Reihe

Mit Metro: Exodus wurde im Rahmen der E3 2017-Konferenz von Microsoft ein neuer Ablegher der atmosphärischen Shooter-Reihe enthüllt. Ein erster Trailer stellt das düstere Gameplay vor.

von Hannes Rossow,
11.06.2017 23:38 Uhr

Metro: Exodus wurde offiziell enthüllt. Metro: Exodus wurde offiziell enthüllt.

Im Rahmen der E3-Pressekonferenz von Microsoft wurde mit Metro: Exodus ein neuer Ableger der düsteren Shooter-Reihe enthüllt. Der Nachfolger zu Metro: Last Light wurde mit einem beeindruckenden Gameplay-Trailer vorgestellt, der auch die Vorzüge der neuen Xbox-Konsole Xbox One X zeigen soll.

Metro Exodus - Es geht an die Obwelt: Ankündigungs-Trailer zeigt russische Dörfer 4:56 Metro Exodus - Es geht an die Obwelt: Ankündigungs-Trailer zeigt russische Dörfer

Der Gameplay-Trailer zeigt eine unwirtliche Spielwelt, die abermals von Mutanten bevölkert wird. Die Kämpfe wirken deutlich aggressiver inszeniert als in den Vorgängern, wobei das Feature, dass Waffen auch blockieren können, offenbar beibehalten wurde. Neben einem düsteren Tunnelsystem, zeigt der Trailer auch die schöne, aber zerstörte Oberwelt aus dem Metro-Universum.

Neben einen Bosskampf, erfahren wir im Clip auch, dass es wohl möglich sein wird, die Welt von Metro: Exodus nicht nur zu Fuß erkunden zu können. Neben einem Seil, an dem wir über einen gigantischen Abgrund entlang rutschen, springt der Protagonist am Ende des Trailers auf einen fahrenden Zug auf.

Laut Executive Producer John Bloch soll Metro: Exodus das bisher ambitionierteste Projekt der 4A Games-Entwickler werden. Die Geschichte des Spiel startet in Moskau und schließt an eines der beiden Enden aus Metro: Last Light an. Im Spielverlauf sollen wir Moskau aber verlassen können und durch ganz Russland reisen können. Dabei werden wir auch bekannte Gesichter aus den Vorgängern wiedersehen, auch wenn Bloch nicht verraten wollte, welche Charaktere das sind.

Die lange Reise durch Russland soll mithilfe der Aurora erfolgen, der Lokomotive, die im obigen Trailer zu sehen ist. Dadurch sollen auch neue Open World-Elemente in Metro: Exodus einfließen, die die linearen Tunnel-Systeme aber nicht gänzlich ersetzen sollen. Da sich die Geschichte des Spiels über ein ganzes Jahr erstreckt, werden wir auch verschiedene Jahreszeiten erleben.

Metro: Exodus soll 2018 für PS4, Xbox One und PC erscheinen.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen