Adventskalender 2019

Monster Energy Supercross - Was steckt hinter dem PS Plus-Spiel?

Viele von euch werden vermutlich noch nicht viel vom aktuellen PS Plus-Spiel gehört haben. Wir haben ein paar Infos zum Spiel für euch.

von Tobias Veltin,
03.12.2019 14:30 Uhr

Monster Energy Supercross ist eins der kostenlosen PS Plus-Spiele im Dezember 2019. Monster Energy Supercross ist eins der kostenlosen PS Plus-Spiele im Dezember 2019.

Monster Energy Supercross - The Official Videogame ist im Dezember 2019 eines der kostenlosen Spiele bei PS Plus. Und nicht wenige von euch werden sich bei dem Titel fragen: wie bitte? Und das verwundert nicht, schließlich ist das Rennspiel deutlich weniger bekannt als etwa das andere Dezember-Gratis-Spiel, Titanfall 2.

Wir stellen euch nachfolgend kurz vor, worum es in Monster Energy Supercross geht, was es bietet und in welchen Bereichen es Stärken und Schwächen hat.

Schnelle Fakten
Genre: Rennspiel
Entwickler: Milestone
Release-Jahr: 2018
Systeme: PS4, Xbox One, Nintendo Switch, PC

Worum geht es in Monster Energy Supercross?

Monster Energy Supercross - The Official Videogame ist ein Motorrad-Rennspiel, in dem ihr in der sogenannten Supercross-Disziplin gegen andere Fahrer in Stadien-Offroad-Kursen um die Wette fahrt und versucht, auf den holprigen Rundkursen möglichst weit vorne zu landen.

Das Spiel hat die offizielle FIM-Lizenz, ist also vom Motorradweltverband und der obersten Motorradsport-Institution "abgesegnet". Es gibt dementsprechend zahlreiche "echte" Maschinen, unter anderem von Kawasaki oder Yamaha, auch Ausrüstung und Klamotten für die Fahrer sind lizenziert.

Was bietet Monster Energy Supercross?

Der Motorrad-Renner ist recht klassisch aufgebaut und bietet die üblichen Rennspiel-Modi:

  • Karriere-Modus (mit selbst erstelltem Fahrer)
  • Einzelrennen
  • Zeitfahren

Dabei stehen euch die 250SX-Klasse, sowie die 450SX-Klasse zur Verfügung. Bei der Karriere lassen sich viele Details des Rennkalenders einstellen, auch die Länge der Rennen lässt sich anpassen. Ihr könnt also zum Beispiel auch mit Qualifikation und voller Renndistanz spielen.

Besonders nach dem Start eines Rennens gibt es oft ordentlich Gedrängel. Besonders nach dem Start eines Rennens gibt es oft ordentlich Gedrängel.

Auch euer Motorrad-Setup könnt ihr in vielen Punkten anpassen, es gibt etwa Einstellungen für die Bremse, das Getriebe oder die Federung. Dementsprechend könnt ihr also entscheiden, ob ihr das Spiel eher "arcadig" oder etwas realistischer spielen wollt. Eine knallharte Simulation ist Monster Energy Supercross nicht.

Unendlich viele Strecken: Wer mit den verfügbaren Kursen im Spiel nicht zufrieden ist, bastelt sich im sehr umfangreichen Streckeneditor einfach ein paar neue.

Multiplayer?

  • Online: Ja, für bis zu 12 Spieler
  • Splitscreen: Nein

Die Optik basiert auf der Unreal Engine, besonders hervor sticht dabei die Echtzeit-Deformation der Fahrbahnoberfläche, denn euer Motorrad hinterlässt Spuren und Furchen im Schlamm, was aber hauptsächlich cool aussieht und nur wenig Einfluss auf das Fahrverhalten hat.

Was sagen Metacritic und Co. zu Monster Energy Supercross?

Monster Energy Supercross ist ein durchschnittliches Rennspiel - das zeigt zumindest ein Blick auf die Durchschnittwertungen bei Metacritic und Open Critic.

  • Metacritic-Schnitt: 67
  • Open Critic-Schnitt: 66

Lob gibt es in Reviews unter anderem für die ansehnliche Optik, die Fahrphysik und die umfangreichen Setup. bzw. Streckeneditor-Möglichkeiten.

Häufige Kritikpunkte sind unter anderem die KI der Computer-Fahrer, die deutlich zu aggressiv fährt, die spröde Präsentation des Karriere-Modus sowie die seltsame Kollisionsphysik, wenn euer Fahrer mit Gegnern oder der Streckenumgebung zusammenstößt.

Mehr zu PS Plus


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen