Monster Hunter Rise: Alle bekannten Monster in der Liste (Update 3.0)

In unserer Monsterliste findet ihr alle Biester, die ihr in Monster Hunter Rise für Nintendo Switch bekämpfen könnt.

von Stephan Zielke,
28.05.2021 11:45 Uhr

Neben dem Tigrex findet ihr noch duzende andere Monster im Spiel. Neben dem Tigrex findet ihr noch duzende andere Monster im Spiel.

Monster Hunter Rise lässt euch wieder gegen viele Monster antreten und die Materialien von ihnen looten, um immer neue Ausrüstung zu bekommen. GamePro.de gibt euch einen Überblick darüber, welche Monster euch alle im Spiel erwarten.

Wie viele Monster gibt es? Bei Monster Hunter Rise wird zwischen großen und kleinen Monstern unterschieden. Zudem gibt es auch noch untereinander Unterschiede durch Apex-Varianten, die anders zu bekämpfen sind, als die normalen Versionen. Zusätzlich werden nach dem Release des Spiels neue Monster durch kostenlose Updates nachgeliefert. Wir zeigen euch, wie viele Monster es wirklich im Spiel gibt:

  • Kleine Monster: 26
  • Große Monster: 43
  • Insgesamt: 69

Letztes Update am 28. Mai: Ergänzt um das neue Monster Valstrax aus Update 3.0.

Hier findet ihr alle großen Monster und ihre Apex-Varianten in alphabetischer Reihenfolge.

Monster zum Release

Aknosom

Aknosom Aknosom

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Vogelwyvern

Beschreibung: Aknosom ist eines der neuen Yokai-Monster. Es nutzt seinen Kamm und Flügel als undurchdringlichen Schild. Die kräftigen Beine mit den scharfen Krallen werden euch dagegen im Nahkampf gefährlich.

Almudron

Almudron Almudron

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Leviathan

Beschreibung: Dieser Schlammdrache erzeugt Konstrukte aus Dreck, um euch den Weg zu versperren. Allerdings könnt ihr sie auch als Plattform nutzen, um Angriffen zu entgehen. Nehmt euch vor seinen Schlammbomben in acht.

Anjanath

Anjanath Anjanath

Erstauftritt: Monster Hunter: World

Typ: Kampfwyvern

Beschreibung: Auf den ersten Blick ein roter Tyrannosaurus, beim zweiten jedoch eine Kampfmaschine, die mit hoher Geschwindigkeit und Feuerangriffen attackiert. Spätestens wenn ihr den Kamm auf dem Kopf erblickt solltet ihr die Flucht antreten.

Arzuros & Apex Arzuros

Arzuros Arzuros

Erstauftritt: Monster Hunter Portable 3rd

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Bei einem Arzuros könnt ihr nie sicher sein, wann euch ein Angriff trifft. Seid ihr vor ihm, greift er euch. Von der Seite bekommt ihr einen Rammangriff ab, und solltet ihr hinter ihm stehen, setzt er sich einfach auf euch drauf.

Apex: Die Apex-Variante des Monsters ist sehr viel aggressiver und gibt euch nur wenig Raum zum Gegenangriff.

Barioth

Barioth Barioth

Erstauftritt: Monster Hunter 3

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Diese Kreuzung aus Säbelzahntiger und Drachen macht euch mit eisigen Stürmen das Leben schwer. Werdet ihr nicht gerade von Schnee-Tornados in die Luft geschleudert, dann überrennt das Monster euch mit schnellen Sprints und Angriffen.

Barroth

Barroth Barroth

Erstauftritt: Monster Hunter 3

Typ: Kampfwyvern

Beschreibung: Ein Barroth besteht gefühlt aus 50% Panzerplatten. Daher braucht ihr eine Weile, bis ihr das Biest geknackt habt. Aber nichts ist befriedigender, als mit einem Hammer auf ein Barroth einzuprügeln und die Teile in alle Richtungen fliegen zu sehen.

Basarios

Basarios Basarios

Erstauftritt: Monster Hunter

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Dieser steinerne Drache stellt die Schärfe eurer Klinge auf die Probe. Zumindest wenn ihr ihn überhaupt erreicht zwischen Schlaf- und Giftgas. Haben wir zusätzlich den Feueratem erwähnt?

Bishaten

Bishaten Bishaten

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Ein weiteres neues Yokai Monster. Diese Mischung aus Tengu und Affee bombardiert euch mit Früchten, die alle möglichen Statuseffekte verursachen können. Bringt ihr das Monster jedoch zu Boden, so könnt ihr selbst mit Obst werfen.

Diablos & Apex Diablos (mit Ver. 2.0)

Diablos Diablos

Erstauftritt: Monster Hunter

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Diesen Gesellen treffen wir in fast jedem Monster Hunter an. Zu recht. Mit seinen gewaltigen Hörnern und Attacken, bei denen er sich in den Sand gräbt und von unten angreift, wird dieses Monster oft zum ersten großen Hindernis neuer Jäger.

Apex: Ein normaler Diablos ist schon sehr aggressiv, aber die Apex-Variante übertrifft das locker. Nehmt euch vor allem vor dem langen Sprung in acht.

Donnerschlange Narwa

Donnerschlange Narwa Donnerschlange Narwa

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Drachenältester

Beschreibung: Das letzte Monster der Hauptgeschichte von Rise. Narwa setzt schwere Donnerangriffe ein und verändert konsequent das Schlachtfeld.

Goss Harag

Goss Harag Goss Harag

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Dieser Yokai beeindruckt nicht nur durch seine Größe. Seine Fähigkeit, Eis zu Waffen zu formen, macht die Bestie zu einem fantastischen Neuzugang.

Great Baggi

Great Baggi Great Baggi

Erstauftritt: Monster Hunter 3

Typ: Vogelwyvern

Beschreibung: Die Vogelwyvern in Monster Hunter werden gern unterschätzt. Doch jede hat ein Ass im Ärmel, welches auch erfahrene Jäger immer noch überrumpeln kann. Beim Baggi wäre das Spucke. Falls euch eines seiner ekligen Geschosse treffen sollte, schlaft ihr ein und seid weiteren Angriffen schutzlos ausgeliefert.

Great Izuchi

Great Izuchi Great Izuchi

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Vogelwyvern

Beschreibung: Diesem neuen Monster begegnet ihr niemals allein. Izuchis jagen im Rudel. In Verbindung mit der hohen Geschwindigkeit dieser raptorartigen Gesellen, solltet ihr aufpassen nicht schnell umstellt zu werden.

Great Wroggi

Great Wroggi Great Wroggi

Erstauftritt: Monster Hunter Portable 3rd

Typ: Vogelwyvern

Beschreibung: Was ist schlimmer als eine Echse mit Reißzähnen und vielen Freunden? Eine Echse mit mit Reißzähnen, vielen Freunden und einem Giftatem. Denkt also an euer Gegengift oder stellt euch auf einen langen, ressourcenfressenden Kampf ein.

Jyuratodus

Jyuratodus Jyuratodus

Erstauftritt: Monster Hunter: World

Typ: Fischwyvern

Beschreibung: Diese Kreatur ist vollkommen in Schlamm gehüllt, der euch nicht nur ständig behindert, sondern sie auch äußerst resistent gegen Angriffe macht. In der Nähe von Wasser wird der Fisch noch gefährlicher, da er abtauchen und unerwartet aus dem Boden schießen kann.

Khezu

Khezu Khezu

Erstauftritt: Monster Hunter

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Ein Khezu könnte direkt aus einem Horrorfilm stammen. Durch die fahle durchlässige Haut seht ihr die Venen des Wesens pulsieren, während es euch mit seinem riesigen Maul attackiert, welches den gesamten Kopf einnimmt.

Kulu-Ya-Ku

Kulu-Ya-Ku Kulu-Ya-Ku

Erstauftritt: Monster Hunter: World

Typ: Vogelwyvern

Beschreibung: Diese Mischung aus Dodo und Raptor ist zwar kein schweres Monster, allerdings hat es sich durch seine lustigen Animationen die Herzen aller Monster Hunter: World spieler erobert. Der Kulu-Ya-Ku nutzt alles in seiner Umgebung um euch zu verprügeln. Steine, Kristalle oder Eier werden bei ihm zur gefährlichen Waffe.

Lagombi

Lagombi Lagombi

Erstauftritt: Monster Hunter Portable 3rd

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Diese abstruse Mischung aus Wombat, Kaninchen und Eisbär sieht sehr behäbig aus. Aber sein Bauch besteht aus einem rutschigen Material, so das Lagombi über jeden Boden schlittern kann und euch so blitzschnell umwerfen kann.

Magnamalo

Magnamalo Magnamalo

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Jedes Monster Hunter hat sein Flaggschiff Monster. Magnamalo ist genau dies für Rise. Schnell, gefährlich, und mit der Fähigkeit Höllenfeuer zu erzeugen, wird er auch erfahrene Jäger auf die Probe stellen. Denn er frisst im wahrsten Sinne des Wortes andere Monster zum Frühstück.

Mizutsune & Apex Mizutsune

Mizutsune Mizutsune

Erstauftritt: Monster Hunter Generations

Typ: Leviathan

Beschreibung: Diesen glitschigen Drachen konnten wir schon ausgiebig in der Demo bewundern. Mit ihren Angriffen seift sie euch ein, so dass ihr euch kaum noch kontrolliert bewegen könnt. Ihre Angriffe mit Wasserstrahlen und Blubberblasen sind verheerend, so dass ihr ausgiebig von eurem Wirebug gebrauch machen solltet.

Apex: Apex Mizutsune lässt nur sehr wenige Lücken zwischen den Angriffen. Normalerweise verharrt die Wasserschlange kurz nach jedem Angriff. Hier habt ihr den Luxus nicht.

Nargacuga

Nargacuga Nargacuga

Erstauftritt: Monster Hunter Freedom Unite

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Mit Hilfe seines tintenschwarzen Fells schleicht der Nargacuga durch die Nacht, um unachtsame Jäger zu überraschen. Doch auch im offenen Kampf ist dieses rotäugige Wesen ein guter Gegner, der euch mit Blutungen und Gift das Leben schwer macht.

Pukei-Pukei

Pukei-Pukei Pukei-Pukei

Erstauftritt: Monster Hunter: World

Typ: Vogelwyvern

Beschreibung: Diese Mischung aus Chameleon und Frosch hat ein primäres Ziel: Euch um jeden Preis vergiften. Ob mit den Schwanzangriffen, der langen Zunge oder dem Atem. Habt immer eine Dosis Antidot zur Hand.

Rathalos & Apex Rathalos (mit Ver. 2.0)

Rathalos Rathalos

Erstauftritt: Monster Hunter

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Der sogenannte "König der Lüfte" war bisher immer das Vorzeigemonster der gesamten Franchise. Der Rathalos ist das einzige Monster, welches in jedem einzelnen Monster Hunter Spiel vertreten ist. Er ist besonders gefährlich, wenn er Jäger aus der Luft mit Feuer und Gift eindeckt.

Apex: Verbessert blos eure Rüstung und schützt euch am Besten gegen wenigstens einen seiner Angriffe: Feuer oder Gift. Ansonsten seid ihr mehr mit Gegengiften und Rumrollen beschäftigt als mit dem Kampf.

Rathian & Apex Rathian

Rathian Rathian

Erstauftritt: Monster Hunter

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Die "Königin der Lande" ist das weibliche Gegenstück zum Rathalos. Sehr viel gefährlicher auf dem Boden und etwas versierter mit ihrem Feueratem. Wundert euch nicht, wenn euch die beiden Monster oft zusammen begegnen.

Apex: Hier müsst ihr mit häufigeren Giftangriffen rechnen, die Apex Rathian mit ständigen Schwanzschlägen verteilt. Schützt euch dagegen, um den Kampf einfacher zu machen.

Royal Ludroth

Royal Ludroth Royal Ludroth

Erstauftritt: Monster Hunter 3

Typ: Leviathan

Beschreibung: Die Mähne des Ludroth ist ein gewaltiger Schwamm, mit dem das Monster massenhaft Wasser mit sich herumtragen kann und es als Waffe gegen Feinde einsetzt. Nehmt euch daher besonders in acht, wenn ihr in der Nähe von Seen oder Flüssen kämpft.

Rajang

Rajang Rajang

Erstauftritt: Monster Hunter 2

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Ein wütender Rajang ist kaum zu bremsen. Er bewegt sich blitzschnell über das Schlachtfeld, greift euch, wirft euch durch die Luft, nur um euch im Anschluss kopfüber in den Boden zu knallen. Dabei hätte er das nicht einmal nötig, denn er kann gewaltige Laserblitze aus seinem Maul abfeuern.

Rakna-Kadaki

Rakna Kadaki Rakna Kadaki

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Arachnide

Beschreibung: Dieses Wesen ist einer bestimmten Art von spinnenartigen Yokai aus der japanischen Folklore nachempfunden. Dieses neue Monster ist erst die zweite Spinne, die je in einem Monster Hunter Spiel auftritt. Erst spinnt sie euch ein, nur um danach ihre eigene Seide in Flammen aufgehen zu lassen.

Somnacanth

Somnacanth Somnacanth

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Leviathan

Beschreibung: Dieses neue Monster fühlt sich äußerst wohl im Wasser. Nicht nur ist es sehr schnell, sondern nutzt verschiedene Muscheln, um euch mit unterschiedlichsten Statuseffekten zu belegen, darunter Blenden, Schlaf und Explosionsschaden.

Tetranadon

Tetranadon Tetranadon

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Amphibie

Beschreibung: Frosch, Schnabeltier, Ente oder Schildkröte. Die Antwort hier lautete wohl einfach nur: JA! Dieses gefräßige Monster frisst nicht nur andere kleinere Monster, sondern auch Felsen. Diese spuckt es dann gern auf unachtsame Jäger.

Tigrex

Tigrex Tigrex

Erstauftritt: Monster Hunter Freedom 2

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Der Tigrex ist berühmt dafür, den einen oder anderen Jäger gebrochen zu haben. Immer wieder findet er sich auf Listen von Monstern, mit denen Spieler die meisten Probleme hatten. Zu recht. Denn trotz seiner stattlichen Größe, gehört ein Tigrex zu den schnellsten Monstern. Besonders wenn er wütend wird.

Tobi-Kadachi

Tobi-Kadachi Tobi-Kadachi

Erstauftritt: Monster Hunter: World

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Eine Mischung aus Drache und Eichhörnchen. Am gefährlichsten sind die Angriffe mit dem Schwanz des Tobi-Kadachi, die gerne einmal mit Blitzangriffen verstärkt werden.

Volvidon

Volvidon Volvidon

Erstauftritt: Monster Hunter Portable 3rd

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Die Monster Hunter Version eines übergroßen Gürteltiers. Der Kampf gegen ein Volvidon wird häufig zu einer schmutzigen Angelegenheit. Denn erwischen euch die Atemattacken des Monsters erhaltet ihr den Statuseffekt verseucht. Dann könnt ihr keinerlei Items mehr benutzen, bis auf ein Deodorant natürlich.

Windschlange Ibushi

Windschlange Ibushi Windschlange Ibushi

Erstauftritt: Monster Hunter Rise

Typ: Drachenältester

Beschreibung: Der erste Drachenälteste in Rise ist ein neues Monster. In der dazu passenden Belagerung macht euch die Windschlange mit allerlei Wirbelstürmen das Leben schwer.

Zinogre & Apex Zinogre (mit Ver. 3.0)

Zinogre Zinogre

Erstauftritt: Monster Hunter Portable 3rd

Typ: Reißzahnwyvern

Beschreibung: Der Zinogre ist ein Fleisch gewordener Blitzableiter, der sein Fell mit elektrischer Energie aufläd. Entladen wird es am leibsten auf unachtsamen Jägern, die nicht schnell genug seinen gewaltigen Pranken oder dem Schwanz ausweichen.

Monster aus Update 2.0

Am 28. April erschien Update 2.0 und brachte neben den zusätzlichen Apex-Varianten auch einige alte Bekannte aus vorhergehenden Spielen zurück.

Bazelgeuse

Bazelgeuse Bazelgeuse

Erstauftritt: Monster Hunter: World

Typ: Flugwyvern

Beschreibung: Eines der beliebtesten Monster aus Monster Hunter: World ist zurück. Der von den Fans liebevoll B-52 Bomber genannte Flugwyvern ist vor allem für seine langen Überflüge samt Bomben bekannt. Denn er schüttelt sich gern und entzündet dabei seine explosiven Schuppen. Am Boden macht er euch mit Kopfstößen und weiteren Bombardements das Leben schwer.

Chameleos

Chameleos Chameleos

Erstauftritt: Monster Hunter 2

Typ: Drachenältester

Beschreibung: Lasst euch vom lustigen Aussehen dieses Drachenältesten nicht täuschen. Chameleos hat eine Menge unterschiedlicher Statuseffekte im Gepäck und kann mit seiner langen Zunge eure Items stehlen. Zudem wird die Kreatur zwischendurch unsichtbar, so dass ihr die Bewegungen nicht mehr vorausahnen könnt.

Kushala Daora

Kushala Daora Kushala Daora

Erstauftritt: Monster Hunter 2

Typ: Drachenältester

Beschreibung: Wo ein Chameleos ist, kann ein Kushala Daora nicht weit entfernt sein. Dieser Metalldrache beherrscht den Wind und treibt euch mit Wirbelstürmen in den Wahnsinn. Wenn ihr kein Fernkämpfer seid und wenig Erfahrung im Kampf gegen diesen Drachen habt, dann solltet ihr euch unbedingt gegen Wind schützen.

Teostra

Teostra Teostra

Erstauftritt: Monster Hunter 2

Typ: Drachenältester

Beschreibung: Mit Teostra ist das Trio der Drachenältesten komplett. Die Kreatur, halb Drache halb Löwe, gebietet über das Feuer. Entweder spuckt er direkt einen gewaltigen Flammenstrahl in eure Richtung oder entzündet gleich die gesamte Luft um sich herum, die alles in einer Explosion zu Asche verbrennt. Besonders haarig wird es, wenn er zusammen mit seiner Partnerin irgendwo auftaucht: Lunastra.

Monster aus Update 3.0

Seit dem 27. Mai 2021 haben es ein neues Monster und eine neue Apex-Form (Zinogre) in Monster Hunter Rise geschafft.

Crimson Glow Valstrax

Crimson Glow Valstrax Crimson Glow Valstrax

Erstauftritt: Monster Hunter Generations Ultimate (neue Form in Monster Hunter Rise)

Typ: Drachenältester

Beschreibung: Mit Crimson Glow Valstrax kommt eine Variante des Monsters aus Monster Hunter Generations Ultimate ins Spiel. Der Drachenälteste sticht vor allem durch seine glänzenden, silbernen Schuppen hervor. Er greift vor allem aus der Luft mit seinen verformbaren Flügeln an und nutzt Drachenelement Energie. Am besten könnt ihr Valstrax mit Feuer-, Wasser-, Donner- oder Eis-Angriffen besiegen.

Gegen welches Monster kämpft ihr am liebsten in Monster Hunter Rise? Welches Monster fehlt euch bisher noch?

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.