Monster Hunter Rise - Welche Waffe passt am besten zu euch?

Die Wahl der richtigen Waffe gehört zur wichtigsten Entscheidung im Spiel. Von ihr hängt häufig ab, ob ihr überhaupt Spaß am Spiel habt. Wir helfen euch bei der richtigen Entscheidung.

von Stephan Zielke,
31.03.2021 18:15 Uhr

Die Wahl der richtigen Waffe ist eure erste und wichtigste Entscheidung. Die Wahl der richtigen Waffe ist eure erste und wichtigste Entscheidung.

Zu Beginn eines jeden Monster Hunters muss ich für eine der mittlerweile 14 Waffen entschieden werden. Von ihr hängen nicht nur Stil und Kämpfe ab, sondern oft auch, ob ihr überhaupt Spaß am Spiel habt. Um euch die Entscheidung in Monster Hunter Rise zu erleichtern, haben wir eine Übersicht für euch zusammengestellt.

Das Großschwert ist die Vorzeigewaffe von Monster Hunter Das Großschwert ist die Vorzeigewaffe von Monster Hunter

Großschwert

Diese Waffe ist häufig eine Falle für Anfänger:innen. Als das Aushängeschild der Monster Hunter Franchise wählen es viele, da sie einen einfachen Haudrauf-Spielstil erwarten. Stattdessen ist das Großschwert eine sehr präzise Waffe, die viel Geduld und Monster-Wissen erfordert. Sekundenlang ladet ihr Angriffe auf, um sie dann mit gewaltigen Schlägen niedergehen zu lassen. Dank der neuen Mechaniken in Rise seid ihr dabei beweglicher als je zuvor.

Wenn ihr also hohe Schadenszahlen mögt, die Bewegungsmuster der Monster auswendig kennt, und eine geduldige Natur seid, dann ist ist das Großschwert genau richtig.

Das Langschwert gehört zu den beliebtesten Waffen Das Langschwert gehört zu den beliebtesten Waffen

Langschwert

Rise drückt euch zu Anfang ein Langschwert in die Hand. Zu Recht, denn selbst ohne die Waffe zu verstehen könnt ihr ordentlich Schaden verursachen. Mit Schlägen ladet ihr euren Elanbalken auf, den ihr in mächtigen Attacken wieder entladen könnt. Zudem habt ihr Zugriff auf mehrere Konter-Angriffe, die selbst die schwersten Brocken schnell zu Boden bringen.

Seid ihr Samurai-Fan, liebt Konter oder spektakuläre Angriffe, dann ist das Langschschwert euer Ding.

Ihr solltet diese Waffe nicht unterschätzen. Ihr solltet diese Waffe nicht unterschätzen.

Schwert und Schild

Diese Waffe wirkt auf Anfänger:innen oft langweilig, ist in den Händen geübter Spieler:innen aber nicht nur sehr spaßig, sondern auch effizient. Das Schild eignet sich kaum zum Blocken. Stattdessen haut ihr es dem Monster gegen den Kopf, um es zu betäuben. Zudem beherrscht ihr spektakuläre Luftangriffe und könnt Gegenstände mit gezogener Waffe benutzen.

Ihr wollt eine Alleskönner:in sein, die anderen Waffen sind euch zu abgefahren und ihr mögt Effizienz? Dann lautet die Antwort - Schwert und Schild.

Falls euch alles andere zu langsam ist, werdet ihr bestimmt mit den Doppelschwertern glücklich. Falls euch alles andere zu langsam ist, werdet ihr bestimmt mit den Doppelschwertern glücklich.

Doppelklingen

Mit den Doppelklingen könnt ihr einen Dämonenmodus aktivieren, mit dem eure Schläge schneller und stärker werden. Allerdings verliert ihr dabei konstant Ausdauer. Trefft ihr häufig genug, verfallt ihr in den Erzdämonenmodus, der euch zusätzliche Vorteile bietet, und zwar ohne erhöhten Ausdauerverbrauch. So erhaltet ihr auch Zugriff auf besonders gute Luftangriffe.

Sind euch die anderen Waffen zu langsam, Blocken ist was für Feiglinge und ihr mögt spektakuläre Manöver, dann greift zu den Doppelklingen.

Der undurchdringliche Panzer von Monster Hunter Der undurchdringliche Panzer von Monster Hunter

Lanze

Schönheit liegt oft in simplen Dingen. Diese Schönheit heißt bei der Lanze: Pieks, Pieks, Pieks, Block. Mit dieser simplen Folge bringt ihr selbst die härtesten Monster zu Fall, ohne auch nur einmal Schaden zu nehmen. Zusätzlich sind Lanzenträger:innen auch noch äußerst beweglich.

Ihr wollt einem Monster gern unbeeindruckt am Fuß kleben, Tanken ist schon in MMO's euer Ding und ihr liebt klassisches Ritter-Feeling? Zeit, sich eine Lanze zu greifen.

Nur wenige spielen Gewehrlanze. Zu unrecht, wie wir finden. Nur wenige spielen Gewehrlanze. Zu unrecht, wie wir finden.

Gewehrlanze

Die Lanze ist euch doch etwas zu simpel? Dann schraubt doch eine Kanone dran. Zwar ist die Gewehrlanze nicht ganz so beweglich wie die Lanze, macht dies jedoch mit Explosionen locker wett. Normale Schüsse, explosive Geschosse zwischen den Schuppen des Monsters und ein gewaltiger Kanonenschuss geben ordentlich Abwechslung, aber auch Komplexität, die über einfaches Draufhauen hinausgeht.

Ihr mögt Explosionen, wollt eine etwas abgefahrenere Waffe, aber trotzdem immer noch sicher hinter einem Schild sein? Probiert unbedingt die Gewehrlanze.

Einfach zu lernen, schwer zu meistern: der Hammer Einfach zu lernen, schwer zu meistern: der Hammer

Hammer

Manchmal will man einfach nur auf den Kopf eines Monsters einprügeln. Dann ist es Zeit für einen Hammer. Niemand sonst ist so gut darin selbst dickste Brocken KO zu schlagen. Dafür nutzt ihr aufladbare Angriffe, die je nach Ladungsstufe unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Aufladen könnt ihr euch während des Laufens, so dass der Hammer zu einer Art Hit-And-Run-Waffe wird. Hinzu kommen in Rise besonders coole Luftmanöver.

Ihr mögt hohen Schaden, trefft immer präzise den Kopf von Monstern und der Hulk ist euer Vorbild? Hammer Smash!

Das Jagdhorn erfindet sich in Rise neu. Doot für alle! Das Jagdhorn erfindet sich in Rise neu. Doot für alle!

Jagdhorn

Diese Waffe wurde für Rise komplett umgestaltet. Genau wie beim Hammer, prügelt ihr auf Monsterschädel ein, bis ihr einen KO erzeugt. Nebenbei spielt ihr Melodien, die euch und eure Gruppenmitglieder:innen stärken oder heilen. Daher sehen alle Jagdhörner auch aus wie Gitarren, Dudelsäcke oder Glocken. Das geht nun alles sehr viel leichter von der Hand, als noch in Monster Hunter: World, so dass endlich mehr Spieler:innen in den Genuß dieser mächtigen Waffe kommen.

Ihr wollt Zugriff auf mächtige Buffs, Monstern mit Schallwellen ordentlich was auf die Ohren geben, und euch gefällt die Idee Dinosaurier mit Dudelsäcken zu verprügeln? Willkommen im Jagdhorn-Club!

Auch von Fans scherzhaft Swag-Axe genannt, bietet euch die Morph-Axt abwechslungsreiches Gameplay. Auch von Fans scherzhaft Swag-Axe genannt, bietet euch die Morph-Axt abwechslungsreiches Gameplay.

Morph-Axt

Falls ihr euch nicht für eine Waffe entscheiden könnt, solltet ihr einen Blick auf die Morph-Axt riskieren. Neben der namensgebenden Axt bekommt ihr noch ein Schwert, mit dem ihr starke Ladungsangriffe ausführen könnt. Wechselt zwischen den beiden Modi hin und her, um das Maximum aus der Waffe herauszuholen. Habt ihr das Schwert genug aufgeladen, dann könnt ihr die Nullsummen-Entladung nutzen. Stoßt das Schwert tief zwischen die Schuppen und entladet die komplette Waffe auf einen Schlag.

Ihr mögt Abwechslung, wollt zwei Waffen auf einmal benutzen und auf einen besonders starken Angriff hinarbeiten? Dann gibt es keine bessere Wahl als die Morph-Axt.

Die Energieklinge braucht Einarbeitungszeit. Aber die lohnt sich auf jeden Fall. Die Energieklinge braucht Einarbeitungszeit. Aber die lohnt sich auf jeden Fall.

Energieklinge

Die Energieklinge ist nur schwer zu erklären und ist eine der komplexesten Waffen in Monster Hunter Rise. Ähnlich der Morph-Axt wechselt ihr zwischen zwei Waffen: Schwert und Schild sowie einer Axt. Bei Angriffen sammelt ihr Phiolen, die ihr in euren Schild und euer Schwert leiten könnt, was wiederum eure Axtangriffe verbessert. Leitet ihr die Energie nicht um, so prallen eure Angriffe nur noch ab und ihr seid schutzlos.

Falls ihr also mehrere Systeme gleichzeitig jonglieren könnt, komplexes Gameplay liebt und kein Problem damit habt nach einem YouTube Guide zu suchen, dann ist die Energieklinge für euch.

Wenn ihr gerne in der Luft kämpft, dann könnt ihr eigentlich nur Insektengleve spielen. Wenn ihr gerne in der Luft kämpft, dann könnt ihr eigentlich nur Insektengleve spielen.

Insektengleve

Die Insektengleve fühlt sich in der Luft am wohlsten. Schleudert euch umher, rast durch die Luft und greift im richtigen Moment an. Angriffe werfen euch wieder nach oben und ihr braucht fast gar nicht den Boden zu berühren. Zwischendurch sammelt ihr mit eurem Kinsekt Essenzen von verschiedenen Monsterteilen, die euch noch stärker machen.

Ihr habt gerne einen beständigen Begleiter, zielt sehr gut und gewinnt immer bei "Der Boden ist Lava"? Ihr habt somit eure Waffe gefunden.

Für den Fernkampf ist das Leichte Bogengewehr der perfekte Einstieg. Für den Fernkampf ist das Leichte Bogengewehr der perfekte Einstieg.

Leichtes Bogengewehr

Das LBG verschießt verschiedenste Munition, um Monster auf Entfernung zu vernichten. Schrot, Elementare Munition oder sogar ein Artilleriefeuer. Dabei bleibt ihr die ganze Zeit beweglich und könnt damit selbst den heftigsten Angriffen locker ausweichen. Schnellfeuer und Minen machen das Paket komplett.

Ihr kämpft gern auf Entfernung, bewegt euch viel und improvisiert gern während des Kampfes? Dann solltet ihr euch schnell ein LBG zulegen.

Zündet ihr die Minigun des Schweren Bogengewehrs, dann kommt Rambo-Feeling auf. Zündet ihr die Minigun des Schweren Bogengewehrs, dann kommt Rambo-Feeling auf.

Schweres Bogengewehr

Das HBG (für Heavy Bowgun) ist nicht ganz so beweglich wie die kleinere Version der LBG. Dafür richtet jeder Treffer richtig viel Schaden an. Ladet ihr die Schüsse auf, dann sogar noch mehr. Bleibt ruhig dabei vor dem Maul des Monsters stehen, denn mit einem Schild könnt ihr die meisten Angriffe einfach abfangen. Abgerundet wird dies alles mit einem Spezialangriff. Ein präziser, panzerknackender Schuss oder eine Minigun.

Ihr liebt große Wummen, wisst einen sicheren Spielstil zu schätzen und bringt gern eine Minigun zu einem Messerkampf mit? HBG hat einen neuen Fan.

Wollt ihr Fernkampf, ohne das nervige Munitionsmanagment, dann könnte euch der Bogen liegen. Wollt ihr Fernkampf, ohne das nervige Munitionsmanagment, dann könnte euch der Bogen liegen.

Bogen

Falls ihr aus der Ferne kämpfen wollt, aber keine Lust habt dauernd Munition zu sammeln, dann könnte der Bogen euer Ding sein. Diese sehr ausdauerlastige Waffe könnt ihr in mehreren Stufen aufladen, um mächtige Schüsse zu verteilen. Eure Ausweichangriffe erhöhen die Ladung sogar automatisch, so dass ihr über das Schlachtfeld rast und dabei schwere Schüsse verteilt. Mit Beschichtungen auf den Pfeilen schläfert ihr Monster ein, betäubt oder vergiftet sie.

Mit dem Bogen werdet ihr glücklich, wenn ihr Fernkampf ohne große Munitionsknappheit wollt, Ausdauermanagment interessant findet und Gegner gerne Statuseffekte zufügt.

Schwere Entscheidung leicht gemacht

Doch keine Angst. Sollte euch eine Waffe nicht gefallen, dann ist es sehr leicht umzusteigen. Denn Monster Hunter Rise macht euch dies besonders einfach, da ihr nicht mehr so viele Materialien zum Crafting braucht.

Solltet ihr euch hingegen nicht entscheiden können, ob ihr Monster Hunter Rise eine Chance geben wollt, dann schaut euch unseren Test an.

zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.