Nach Far Cry 6 wird mit Riders Republic das nächste Ubisoft-Spiel verschoben

Ubisoft verschiebt Riders Republic um einige Monate. Damit schließt sich der MMO-Racer anderen großen Namen wie Far Cry 6 und Rainbow Six: Quarantine an.

von Jonathan Harsch,
15.01.2021 10:25 Uhr

Riders Republic startet erst einige Monate später ins Rennen. Riders Republic startet erst einige Monate später ins Rennen.

Eigentlich wollte Ubisoft im ersten Quartal 2021 weiterhin auf den Putz hauen. Nachdem der Publisher 2020 mit Krachern wie Assassin's Creed: Valhalla, Watch Dogs: Legion und Immortals Fenyx Rising abschloss, sollten in den ersten drei Monaten dieses Jahres Far Cry 6, Rainbow Six: Quarantine und Riders Republic erscheinen. Nachdem bereits vor einigen Wochen die beiden Shooter verschoben wurden, erwischte es kurz vor der Ziellinie jetzt auch den Extreme-Racer.

Darum wird Riders Republic verschoben

Wann erscheint Riders Republic? Einen neuen, offiziellen Erscheinungstermin haben wir leider noch nicht. Vermutlich wollen Ubisoft und die Entwickler von Annecy so eine weitere Verschiebung vermeiden. In einer Mitteilung auf Twitter heißt es lediglich, der Titel wird "später in diesem Jahr" erscheinen.

Da das Spiel ursprünglich am 25. Februar auf den Markt kommen sollte, ist theoretisch jeder Termin nach diesem Tag möglich. Rechnet aber besser in der zweiten Jahreshälfte mit Riders Republic.

Hier seht ihr die komplette Twitter-Nachricht:

Link zum Twitter-Inhalt

Ein genauer Grund für die Verschiebung wird ebenfalls nicht genannt. Wir können uns aber denken, dass sie mit der andauernden Corona-Pandemie zusammen hängt, die einen reibungslosen Ablauf von Spielentwicklungen momentan nicht zulässt. Es ist lediglich die Rede davon, dass die Entwickler uns "das bestmögliche, spaßbetriebene Erlebnis" bieten wollen.

Was ist Riders Republic? In Riders Republic könnt ihr gegen bis zu 50 menschliche Kontrahenten auf einem Berg Rennen fahren. Ob ihr dabei ein BMX, einen Wingsuit oder, wie im Vorgänger, ein Snowboard wählt, bleibt euch überlassen.

Prince of Persia muss die Stellung halten

Nach all diesen Verschiebungen hat Ubisoft nur noch ein Spiel im ersten Quartal parat: Das Remake zu Prince of Persia: The Sands of Time. Allerdings wurde auch das Action-Adventure verschoben und soll stand jetzt am 18. März verfügbar sein. Wir sind gespannt, ob sich seit der kritisierten Enthüllung etwas an der Optik getan hat.

Seid ihr enttäuscht, dass Riders Republic verschoben wurde?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.