Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Fazit: Need for Speed - Driften und Fremdschämen

Fazit der Redaktion

Tobias Veltin: Ganz ordentlich. So würde ich Need for Speed nach den ersten Spieleindrücken beschreiben. Von Beginn an baut das Spiel eine gute Underground-Atmosphäre auf, trotz der etwas fremdschämigen Klischeeschauspieler und der doch sehr auf cool getrimmten Story. Denn der eigentlich Fahrteil stimmt, die Autos können vielfältig aufgebrezelt werden, das Fahrgefühl ist gut und durch etliche Rennen und Herausforderungen gibt es in Ventura Bay einiges zu tun. Allerdings muss sich erst noch zeigen, ob das REP-System auch auf Dauer motivieren kann und ob die Rennmodi nicht auf Dauer etwas eintönig werden. Ich bin gespannt, wie sich das Spiel im weiteren Verlauf entwickelt.

2 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.