Nehmt ihr im Final Fantasy 7-Remake die Treppe, müsst ihr mit Barrets Beschwerden leben

Nicht alle Charaktere in Final Fantasy 7 Remake können mit Clouds SOLDAT-Fitness mithalten. Vor allem nicht beim Treppensteigen.

von Ann-Kathrin Kuhls,
22.04.2020 17:58 Uhr

Barret ist nicht so hart, wie man auf den ersten Blick glauben mag. Barret ist nicht so hart, wie man auf den ersten Blick glauben mag.

Das Final Fantasy 7 Remake geht in Vielen Dingen neue Wege, doch manche Erlebnisse laufen genau so ab, wie wir sie aus dem Original kennen. Zum Beispiel das unendliche Quengeln von Barret, wenn wir uns gegen einen Aufzug und für 59 Etagen Treppen entscheiden.

Zugegeben: Es ist ein bisschen gemein. An einem Punkt im Spiel, den wir euch nicht vorwegnehmen wollen, haben wir mit Tifa, Cloud und Barret die Wahl, entweder einen Aufzug zu rufen oder den Weg rauf in den 59. Stock durchs Treppenhaus zu nehmen.

Aus Mitleid oder Ungeduld haben hier vielleicht ein paar gute Samariter den Aufzug genommen. Doch was, sagt der innere Completionist in uns, wenn auf der Treppe Items liegen?

Final Fantasy 7 Remake: Alle Tipps & Guides auf einen Blick   10     3

Mehr zum Thema

Final Fantasy 7 Remake: Alle Tipps & Guides auf einen Blick

Muskeln sind nicht gleich Kondition

Solltet ihr euch für die Treppe entscheiden, scheint Cloud nicht besonders beeindruckt (so wie meistens). Als Ex-SOLDAT hat er ein Training und eine Verwandlung hinter sich, die ihm übermenschliche Fähigkeiten verliehen hat, die sich auch aufs Treppensteigen ausweiten.

Tifa und Barret hingegen sind nicht ganz so fit, und verlieren mit jeder Stufe den Mut. Barret fängt sogar richtiggehend zu nölen an.

Anscheinend helfen ihm seine Muskelberge nicht dabei, geschmeidig wie ein junges Reh die Treppen hochzuhüpfen. Den ganzen Weg nach oben beschwert er sich, so sehr, dass sogar die immer fröhliche Tifa irgendwann die Nase voll hat und ihn zurecht weißt.

Dabei wird es irgendwann sogar für uns anstrengend. Nach ein paar Stockwerken können wir nicht mehr sprinten, und ein ums andere Stockwerk rauscht an uns vorbei.

Oben angekommen scheint Cloud noch ganz fit zu sein, Tifa und Barret hingegen sind völlig am Ende und beugen sich vornüber, um Luft zu schnappen. Da wir selber beinahe keinen Finger rühren mussten, können wir die Szene mit der gebührenden Belustigung auf uns wirken lassen.

Die Treppenszene gab es übrigens schon im Original, die Szene im Remake ist nur eine Neuinterpretation. Barrets Flüche sind ähnlich, außerdem scheint er zwischendurch eine Nahtoderfahrung zu durchleben und spricht im Treppenstiegwahn mit seiner Tochter, die aktuell ganz woanders untergebracht wird.

"Der Abschnitt im Treppenhaus beginnt nach einer Minute."

Natürlich hat es auch einen Sinn, die Treppen zu nehmen: Laut Tifa haben wir dadurch einen taktischen Vorteil, weil uns niemand kommen hört. Und während das durchaus stimmt, hätten wir persönlich auch ohne Vorteil die Treppen genommen. Einfach, weil es so lustig ist, Barret beim Quengeln zuzuhören.

Wie habt ihr euch entschieden?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen