Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: New Super Mario Bros.

Optisch optimal

Trotz der augenscheinlichen 2D-Optik ist New Super Mario Bros. ein echter Hingucker. Wer die Gegner, Mario und die Welten betrachtet, der wird feststellen, dass sich wie bei Sonic Rush 3D-Akzente im Spiel tummeln. Der Retro-Look mit Polygon-Charme gefällt, denn selbst die im Original tristen Unterwelten sehen jetzt einfach Klasse aus. Die Level-Übersichts-Karten, auf denen ihr wie in Super Mario World durch das Abenteuer reist, sind hübsch anzuschauen und obendrein praktisch. Ihr könnt jeden Level so oft spielen wie ihr wollt, nachdem ihr es erstmals beendet habt. Von staubigen Wüstenwelten, über Eis-Abschnitte mit rutschigen Untergründen, Wasser-Levels mit Taucheinlagen, luftigen Wolken-Arealen mit bockschweren Sprungeinlagen bis hin zur lavalastigen End-Etappe sind in den acht Welten alle Landschaften des Pilzkönigreichs vertreten. Bis zu zwölf Abschnitte erwarten euch in jeder Welt. Wenn ihr fleißig in den Levels nach alternativen Routen sucht, akti-viert ihr Kanonen, die euch in höhere Abschnitte schießen, und findet versteckte Levels. Natürlich gibt es auch wieder Zwischengegner und Level-Bosse wie Riesen-Piranha-Pflanzen und gigantische Würmer, die bezwungen werden wollen. Die simple Steuerung greift euch bei den Kämpfen unter die Arme und ist diesmal sogar konfigurierbar. So könnt ihr Marios neue Fähigkeiten wie den Wandsprung und den Rückwärtssalto ohne Probleme starten.

Das gewisse Extra

Ein richtiger Mehrspieler-Modus fehlt leider, dafür dürft ihr gegen einen Kumpel in Mini-Levels um die Wette Sterne abgreifen. Wem dieses Hüpf-Spiel nicht genug Action bietet, der greift auf die Minispiel-Sammlung zurück, die sich als Bonus auf dem Modul befindet. Besitzer von Super Mario 64 DS werden etwas enttäuscht sein. Denn bei den Touchscreen-Extras handelt es sich um einen überarbeiteten Auszug der Minispiele, die schon im vorangegangenen Mario-DS-Titel mit von der Partie waren. Schade auch, dass es lediglich vier Stunden dauert, bis das Hauptspiel beendet ist. Wer alle Geheimnisse erkunden will, braucht aber dreimal so lange. Trotz dieser Mängel bleibt mir nur eines zu sagen: Mamma Mia!

3 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen