Switch: Neuer Controller von 8BitDo legt den Fokus komplett auf Accessibility

Schon bald ist ein neuer Controller für die Nintendo Switch und mobile Geräte verfügbar, der viele interessante Zugänglichkeits-Optionen bietet.

von Jonathan Harsch,
20.06.2022 14:30 Uhr

Der neue Controller hat alle Tasten auf der Vorderseite. Der neue Controller hat alle Tasten auf der Vorderseite.

Die Hardware-Hersteller von 8BitDo haben einen neuen Controller für die Nintendo Switch, Android und Raspberry Pi angekündigt. Das Eingabegerät umschifft einige Probleme moderner Controller, um Videospiele für alle zugänglicher zu machen. In erster Linie richtet sich das Gamepad an Menschen mit eingeschränkter Mobilität, doch die Funktionen und die Bauweise könnten es auch für andere interessant machen.

Das hat der Accessibility-Controller für die Switch zu bieten

Das Design: Mit dem 8BitDo Lite SE sollen möglichst viele Menschen spielen können. Deshalb ist das Gamepad relativ klein (120 x 66 Millimeter) und vor allem sehr leicht gehalten. Mit 82,65 Gramm wiegt der Controller weniger als zwei Joy-Cons. Die Rückseite ist mit rutschfestem Material überzogen, damit das Gerät auf einer glatten Fläche abgelegt werden kann und nicht in der Hand festgehalten werden muss.

Der Lite SE ist super leicht und sehr handlich. Der Lite SE ist super leicht und sehr handlich.

Der Controller wurde in Zusammenarbeit mit Andreas und Oskar Karlsson entwickelt, einem Vater und seinem Sohn. Oskar leidet unter eingeschränkter Mobilität, und der 8BitDo Lite SE macht es ihm möglich, seine Lieblingstitel spielen zu können. Die Geschichte könnt ihr im Video des Herstellers verfolgen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Die Knöpfe: Alle Knöpfe befinden sich auf der Vorderseite des Controllers, L, R, L2 und R2 sind also deutlich einfacher zu erreichen. Besonders interessant ist das Fehlen der klickbaren Analog-Sticks. Stattdessen erhalten L3 und R3 jeweils einen eigenen Knopf. Zudem sind alle Tasten leichter zu aktivieren als bei einem herkömmlichen Controller.

Hier eine Auswahl an Spielen, die mit vielen Barrierefreiheits-Optionen punkten:

Ganze 18 Stunden soll der Akku des Zugänglichkeits-Controllers mit einer Ladung halten. Anschließen könnt ihr das Gamepad, genau wie die Joy-Cons oder den Pro Controller, via Bluetooth oder USB-C.

Das 8BitDo Lite SE erscheint bereits am 15. Juli und kann für rund 33 Euro im Online-Shop des Herstellers vorbestellt werden. Auch für die Xbox gibt es bereits ein dediziertes Eingabegerät mit Fpkus auf Accessibility: den Adaptive Controller.

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.