Overcooked: Special Edition - Digital Foundry bemängelt Performance auf Switch, Patch bereits in Arbeit

Einen Release-Termin für das Update gibt es aber noch nicht.

von Mirco Kämpfer,
03.08.2017 16:30 Uhr

Overcooked hat auf der Switch mit Performanceproblemen zu kämpfen. Overcooked hat auf der Switch mit Performanceproblemen zu kämpfen.

Ende Juli erschien das für PS4 und Xbox One erhältliche Koop-Spiel Overcooked auch für die Nintendo Switch. Die sogenannte Overcooked: Special Edition beinhaltet beide später nachgereichten DLCs, hat aber auch mit einigen Problemchen zu kämpfen. Darauf ging ich auch bereits in meinem Angespielt-Artikel zur Switch-Version ein.

Nun haben sich die technisch versierten Kollegen von Digital Foundry den Titel genauer angesehen und "große Performanceprobleme" festgestellt. Zwar läuft Overcooked in 1080p-Auflösung (TV-Modus) und macht guten Gebrauch von der HD Rumble-Funktion, leidet aber auch unter teils starken Rucklern. Demnach kommt die Switch-Version auf 22-26 Bilder pro Sekunde. In Situationen, wo viel auf dem Bildschirm passiert, rutscht die Framerate sogar unter die 20er Marke. Autsch.

Darüber hinaus stehen dem virtuellen Kochvergnügen ein schlechtes Frame-Pacing und Framerate-Judder im Weg. Veranschaulicht wird das Ganze im Video:

Link zum externen Inhalt

Patch ist bereits in Arbeit

Diese Probleme haben natürlich auch zahlreiche Spieler bemerkt und ihrem Ärger auf Social Media Luft gemacht. Nachdem die Entwickler bis Ende Juli Feedback sammelten, arbeiten sie nun an einem Patch für die Switch-Version. Das gaben sie auf dem offiziellen Twitter-Kanal bekannt.

Link zum Twitter-Inhalt

Link zum Twitter-Inhalt

Overcooked - Angespielt: Tobi und Mirco retten im Kochfieber das Zwiebelreich 5:43 Overcooked - Angespielt: Tobi und Mirco retten im Kochfieber das Zwiebelreich

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.