Pokémon: Anime-Autor wollte ursprünglich Ash austauschen

Autor Takeshi Shudo wollte im Pokémon-Anime ursprünglich alle paar Jahre den Hauptcharakter austauschen. Damit wäre Ash wohl längst Geschichte.

von Annika Bavendiek,
22.05.2020 10:58 Uhr

 Pokémon ohne Ash? Wäre es nach dem Autor Takeshi Shudo gegangen, wäre Ash ausgetauscht worden. Pokémon ohne Ash? Wäre es nach dem Autor Takeshi Shudo gegangen, wäre Ash ausgetauscht worden.

Seit der Pokémon-Anime 1997 startete, reist Ash Ketchum als Pokémon-Trainer durch die Welt und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen. Dabei sah der Plan für den Anime eigentlich ganz anders aus. Laut von Dr.Lava übersetzte Blogeinträge des Autors Takeshi Shudo, sollten die Charaktere alle paar Jahre gewechselt werden. Der Anime sollte sich dadurch den Zuschauern anpassen.

Pokémon-Anime mit wechselnden Charakteren

Dass Ash zusammen mit Pikachu nun schon über 20 Jahre lang durch die Welt der Pokémon reist, hätte sich der Autor Takeshi Shudo so wohl nicht gedacht.

Auch nach all den Jahren ist Ash noch ein Junge, der nicht wirklich altert und sich auch nicht stark weiterentwickelt hat. Um derartiges zu verhindern, hatte Takeshi Shudo ursprünglich vor, die Charaktere des Anime regelmäßig auszutauschen.

Diese Idee äußerte er zumindest vor Jahren auf seinem persönlichen Blog, auf dem er über seine Gedanken zum Pokémon-Anime schrieb:

"Alles, was ich jetzt hier schreibe, sind nur meine eigenen, einfachen Gedanken. Nach drei oder vier Jahren sollte ein neues Pokémon-Abenteuer mit einem neuen Hauptcharakter beginnen. Mit seinen eigenen Themen sollte sich dieses neue Pokémon an seine Zeit anpassen."

Darum sollte Ash ursprünglich ersetzt werden

Takeshi Shudo, der für die ersten fünf Jahre des Anime schrieb, erklärt seine Idee damit, dass sich mit dem Alter auch der Geschmack der Zuschauer verändert und der Pokémon-Anime angepasst werden müsse:

"Vor zehn Jahren sah ein Kind Pokémon. Der Geschmack dieses Kindes wird sich aber ändern, wenn es älter wird. Und eines Tages wird es ein Erwachsener sein, der seine eigenen Kinder ins Kino bringt. Hoffentlich wird er dann Pokémon sehen und es für einen Film für Erwachsene halten - das würde mich sehr freuen."

Neuer Pokémon-Anime läuft ab 2020 kostenlos auf YouTube   0     0

Mehr zum Thema

Neuer Pokémon-Anime läuft ab 2020 kostenlos auf YouTube

Das Ziel von Takeshi Shudo war es, den Anime zusammen mit seinen Zuschauern und Fans wachsen zu lassen, damit er aktuell bleibt. Die wechselnden Charaktere sollten dabei helfen.

Letztendlich kam es aber nie dazu und wir begleiten Ash immer noch auf seiner Reise. Viel verändert hat er sich nicht, aber immerhin hat er es nach 20 Jahren endlich geschafft, der Allerbeste zu werden. Takeshi Shudo bekam das nicht mit, da er bereits im Oktober 2010 im Alter von 61 Jahren verstarb.

Wie hätte sich der Pokémon-Anime eurer Meinung nach entwickeln sollen?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen