Pokémon Go macht Raids und Feldforschung zuhause möglich

Um Spieler nicht zu gefährden, passt ein Update Pokémon Go ans Spielen von Zuhause an.

von Ann-Kathrin Kuhls,
15.04.2020 18:45 Uhr

Whoa! Pokémon Go könnt ihr jetzt fast komplett von Zuhause aus spielen. Whoa! Pokémon Go könnt ihr jetzt fast komplett von Zuhause aus spielen.

Pokémon Go passt sich der Corona-Pandemie an: Mit einem Update werden Raids, Feldforschungen und Geschenke umgestellt, damit Spieler sich nicht unnötig in Gefahr begeben oder gegen die Ausgangsbeschränkungen ihres Landes verstoßen müssen.

Bis vor kurzem legten engagierte Pokémon Go-Spieler Kilometer um Kilometer zurück und trafen sich regelmäßig mit anderen, um Gyms einzunehmen oder an Raids teilzunehmen. Mit dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie ist das aber nicht mehr ohne weiteres möglich, denn die Regierungen haben weltweit Ausgangsbeschränkungen erlassen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen.

Der Professor und die anderen haben sich an die neuen Umstände angepasst. Der Professor und die anderen haben sich an die neuen Umstände angepasst.

Während wir in Deutschland immerhin noch für ausgedehnte Spaziergänge das Haus verlassen dürfen, können Franzosen aktuell ihr Haus nicht ohne Passierschein verlassen, und auch in Istanbul werden am Wochenende Ausgangssperren verhängt. Ansammlungen von großen Gruppen, wie sie bei Raids üblich waren, sind aktuell fast überall untersagt.

Da das aktuell ein Weiterkommen in Pokémon Go unmöglich gemacht hat, haben die Entwickler reagiert und in mehreren Updates ihr Spiel der Situation angepasst. Folgende Änderungen werden laut dem offiziellen Blogpost demnächst in mehreren Updatewellen ausgerollt:

Was Pokémon Go noch fürs Social Distancing tut   0     0

Mehr zum Thema

Was Pokémon Go noch fürs Social Distancing tut

Fern-Raidpass

Mit dem Fern-Raidpass wird es möglich sein, an Raids teilzunehmen, ohne unmittelbar in der Nähe der Arena zu sein. Der Pass kann im Shop als 1 PokéCoin-Paket inklusive Raidpass erworben werden. Zu Beginn werden die Trainer aus der Ferne genau so stark sein wie die vor Ort, später soll deren Angriffskraft aber reduziert werden.

Wir vermuten, dass das eine Vorkehrung für das Ende der Beschränkungen ist. Mit der Zeit sollen wir auch Freunde zu einem Raid einladen können, die ebenfalls nicht vor Ort sind.

Tägliche Bonus-Feldforschungsaufgabe

Jeden Tag wird eine Feldforschungsaufgabe vergeben, ohne dass wir einen PokéStop drehen müssen. Diese Forschungen sollen sich um Aufgaben drehen, die wir von Zuhause aus erledigen können.

Geschenke durch Kumpel

Wenn uns die Geschenke ausgehen, bringt uns unser Kumpel-Pokémon neue Geschenke von in der Nähe gelegenen PokéStops. Dann ploppt eine Benachrichtigung über dem Portrait unseres Kumpels auf. Das funktioniert übrigens, egal welchen Level unser Pokéfreund hat.

Unsere Kumpel helfen uns jetzt auch mit Geschenken. Unsere Kumpel helfen uns jetzt auch mit Geschenken.

Bequemeres Aufleveln mit Sternenstaub und Bonbons

Anstatt schrittweise aufzuleveln, also für jedes Level einzeln Bonbons und Sternenstaub zu klicken, soll das alles auf einmal möglich werden. Ihr bestimmt das Level, und wenn genug Materialien da sind, wird auf einen Schwung aufgelevelt.

Itemeffekte einfach verlängern

Die Wirkung von Sternenstücken, Glückseiern oder Rauch kann jetzt verlängert werden, in dem ihr einfach mehrere gleichzeitig einsetzt. Die Wirkzeit wird dann addiert und nacheinander abgefeiert. Ihr müsst nicht länger warten, bis der Effekt von einem Item verflogen ist, um das nächste einzusetzen.

Wenn ihr es ganz bunt treiben wollt, könnt ihr bis zu 200 Items auf einmal aktivieren, aber dann müsst ihr dranbleiben. Ist ein Item einmal aktiviert, kann es nicht mehr zurückgenommen werden.

Außerdem werden noch andere Updates ausgerollt, die nichts mit dem Virus zu tun haben. Zum einen soll der Kampfbildschirm verbessert werden, beispielsweise mit Gesundheitsbalken, die in jedem Kampfmodus gleich aussehen und einem Hinweis auf den Typen des jeweiligen Pokémons sowie einem Text der anzeigt, ob eine Attacke effektiv oder sehr effektiv war. Zusätzlich soll das Pokéshop-Icon eine Benachrichtigung anzeigen, wenn es neue Boxen oder Items im Shop gibt.

Spielt ihr aktuell Pokémon Go?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen