Pokémon Karmesin/Purpur gibt erste Hinweise auf den zentralen Konflikt in der Story

Pokémon Karmesin und Purpur drehen sich offenbar um einen besonderen, zentralen Konflikt. Zumindest gibt es jetzt eine ganze Menge Hinweise darauf, worum es gehen könnte.

von David Molke,
02.06.2022 18:30 Uhr

Der neue Trailer zu Pokémon Karmesin und Purpur verrät offenbar schon einiges über die Geschichte. Der neue Trailer zu Pokémon Karmesin und Purpur verrät offenbar schon einiges über die Geschichte.

Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur haben einen neuen Trailer spendiert bekommen. Der verrät eine ganze Menge über das Gen 9-Spiel, wie zum Beispiel die Möglichkeit, es im Koop zu spielen. Aber auf den zweiten Blick erfahren wir vielleicht auch schon einiges über die Story, das nicht so offensichtlich daher kommt. Allem Anschein nach bekommen wir es mit einem zentralen Konflikt zu tun, der sich um Zeit, Natur und Technik drehen könnte. Wir schauen uns die Details an.

Pokémon Karmesin/Purpur: Geht es um Natur vs Technik, Zukunft vs Vergangenheit?

Neuer Trailer ist da: Der neue Trailer zu Pokémon Karmesin und Purpur steckt voller Neuigkeiten: Wir bekommen die beiden legendären Pokémon der zwei Editionen, das genaue Release-Datum, neue Pokémon werden enthüllt und außerdem erfahren wir, dass die Open World-Titel mit bis zu vier Personen im Koop gespielt werden können.

Am besten schaut ihr euch den Trailer erst einmal selbst an:

Was wissen wir zur Story? Überraschend wenig. Bisher gibt es eigentlich keine offiziellen Ankündigungen dazu, was eigentlich passiert. Die Story bleibt bisher noch unklar, aber der neue Trailer verrät indirekt trotzdem schon eine ganze Menge. Wie es aussieht, könnten die Zukunft oder die Moderne samt ihrer Technik und Technologie mit der Vergangenheit und der Natur im Konflikt stehen. Zumindest deutet darauf einiges hin.

  • Die legendären Pokémon: Miraidon und Koraidon deuten es wohl schon an. Während Miraidon futuristisch aussieht und wohl sogar roboterartige Schubdüsen hat, erinnert Koraidon eher an ein prähistorisches Wesen.
  • Ihre Namen: Auch die japanischen Namen fallen recht eindeutig aus: "korai" steht für die Vergangenheit und "mirai" für die Zukunft.
  • Die Professor*innen: Während sie auf Englisch Sada und Turo heißen, wirken die deutschsprachigen Namen Futurus und Antiqua wenig subtil. Auch hier stehen sich Zukunft und Antike erneut gegenüber, was sich auch im Look der beiden Figuren widerspiegelt:
Vergangenheit Vergangenheit
Zukunft Zukunft

Links seht ihr Professor Futurus, der denselben Look wie das legendäre Pokémon Miraidon wählt. Rechts: Antiqua sieht hingegen eher oldschool aus.

  • Der Sound: Die Musik im neuen Trailer wirkt ebenfalls auf einen Konflikt zwischen Vergangenheit und Zukunft oder Technik und Natur abgestimmt. Miraidons Musik klingt sehr viel elektronischer als die erdigeren Trommel-Rhythmen, die bei Koraidon zu hören sind.

Mehr zu Pokémon Karmesin und Purpur:

Das alles könnte also schon ziemlich deutlich machen, worum es geht. Es passt natürlich auch gut zur Story des Vorgängers Pokémon-Legenden: Arceus. Immerhin wurde die Hauptfigur in dessen Plot in die Vergangenheit befördert. Es würde uns also nicht wundern, wenn auch in Pokémon Karmesin und Purpur Zeitreisen eine große Rolle spielen.

Was erhofft ihr euch von der Story? Auf welche Seite würdet ihr euch schlagen?

zu den Kommentaren (4)

Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.