Project M sieht wie ein richtig hübscher Mix aus Heavy Rain und Detroit aus

NCSoft arbeitet an Project M, einem "interaktiven Film", der im Trailer vor allem mit seiner Optik richtig beeindruckt.

von Annika Bavendiek,
09.06.2022 17:15 Uhr

Project M: Trailer zum interaktiven Film beeindruckt mit realistischer Optik 2:35 Project M: Trailer zum 'interaktiven Film' beeindruckt mit realistischer Optik

Project M ist noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium, mit einem ersten Trailer und Infohäppchen will uns das südkoreanische Studio NCSoft (u.a. Guild Wars 2) aber bereits einen Vorgeschmack auf das geben, was uns in dem Spiel irgendwann erwartet.

Erster Project M-Trailer präsentiert technischen Fortschritt

Schaut man sich den obigen Trailer zu Project M an, fällt einem sofort die beeindruckende Optik auf. Kein Wunder, hat NCSoft dafür doch auf die Unreal Engine 5 gesetzt. Um die Technik weiter zu unterstreichen, sind im Trailer vergleichende Szenen zwischen dem Spiel und Techniken wie Motion Capture und 3D-Scanning eingebaut.

Mit diesen und weiteren Techniken will NCSoft uns in Project M "fotorealistische Grafiken, filmische Produktionen und detaillierte Gesichtsausdrücke und Bewegungen der Charaktere" bieten, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Und was sollen wir sagen? Das Resultat kann sich im Trailer durchaus sehen lassen.

Ihr sucht nach weiteren Unreal Engine 5-Spielen? Dann schaut hier rein:

Die 5 vielversprechendsten Spiele, die Unreal Engine 5 nutzen   15     3

Grafikknaller

Die 5 vielversprechendsten Spiele, die Unreal Engine 5 nutzen

Was für ein Spiel ist Project M überhaupt?

Uns wird aber nicht nur optisch was geboten, es ist auch Gameplay zu sehen: Project M wird, ähnlich wie die Spiele von Quantic Dream, auf ein filmisches Erlebnis mit Quick Time Events und Entscheidungen setzen, die bestimmen, welches Ende wir erreichen.

Und die Story? Die handelt von einem Mann, der sich – nach einer Explosion? – für den Tod seiner Frau rächen will oder zumindest damit hadert, ob er diesen Weg gehen soll. Im Trailer spricht er nämlich mit seiner Frau "hypothetisch" darüber, was sie davon halten würde, wenn er sich für ihren Tod rächen würde. Vielleicht wird der Zwiespalt zwischen Wunsch und Ablehnung nach Rache sogar das entscheidende Thema der Geschichte?

Zusammen mit den gezeigten Szenen, die auch das gemeinsame Kind und SciFi-Elemente wie den Würfel zeigen, wirkt Project M stilistisch wie eine Mischung aus Quantic Dreams Heavy Rain und Detroit: Become Human. Düster, actionreich und mit einer starken Inszenierung dürfen wir wohl sicher rechnen, wenn der Trailer hält, was er verspricht.

Euch dürstet es nach "interaktiven Filmen"? Dann dürften euch auch folgende Artikel interessieren:

Wann und auf welchen Plattformen erscheint Project M? Bislang ist außer "für Konsole" nicht bekannt, wann und für welche Plattformen Project M erscheinen soll. Das gezeigte Gameplay deutet durch die Buttons aber eine PlayStation-Version an. Aufgrund der technisch hohen Anforderungen dürfen wir dann aber wohl damit rechnen, dass das Spiel nur für die PS5 und nicht mehr für die PS4 erscheint.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.