PS Plus Collection ist insgesamt 794.96GB groß & knallt PS5-SSD sofort voll

Ein Fan hat sich die Mühe gemacht, die Installationsgrößen aller 18 Games der PS Plus-Collection für PlayStation 5 zusammen zu rechnen.

von Linda Sprenger,
25.09.2020 12:41 Uhr

So groß ist die PS Plus-Collection insgesamt. So groß ist die PS Plus-Collection insgesamt.

Update, 30. September, 17:47: Mittlerweile hat Sony enthüllt, welche PS Plus-Spiele es im Oktober 2020 gibt.

Originalmeldung

Mit der PS Plus Collection erhalten Abonnent*innen des kostenpflichtigen Online-Service 18 PS4-Spiele, die sie sich ohne weitere Zusatzkosten herunterladen und direkt zum Launch auf der PS5 spielen können. Ein Reddit-Mitglied hat sich nun die Mühe gemacht, die Installationsgrößen aller Spiele auszurechnen: Fast 800 GB nehmen alle Spiele auf der Festplatte ein.

Alle Spiele der PS Plus Collection und ihre Installationsgrößen

  • God Of War - 45GB
  • Monster Hunter: World - 49GB
  • Final Fantasy XV - 100GB
  • Fallout 4 - 26.2GB
  • Mortal Kombat X - 33.5GB
  • Uncharted 4 - 63GB
  • Ratchet and Clank - 26.4GB
  • Days Gone - 38GB
  • Until Dawn - 46GB
  • Detroit: Become Human - 41.4GB
  • Battlefield 1 - 110GB
  • Infamous Second Son - 24GB
  • Batman: Arkham Knight - 58GB
  • The Last Guardian - 15GB
  • The Last Of Us Remastered - 47GB
  • Persona 5 - 19.51GB
  • Resident Evil 7 - 20.7GB
  • Bloodborne - 32.75GB

Insgesamt: 794.96 GB

Natürlich müsst ihr nicht alle Games der Collection auf einmal herunterladen, sondern könnt sie auch nacheinander ziehen, je nachdem, was ihr gerade spielen wollt. Das Angebot ist nicht zeitlich limitiert.

Würdet ihr alle Titel auf einen Schlag downloaden, dann wäre der interne Speicher der 825 GB großen PS5-SSD natürlich so gut wie belegt. Wie viel Speicherplatz das System benötigt wissen wir nämlich noch nicht.

Wie erweitere ich den Speicher der PS5?

Die gute Nachricht: Ihr seid natürlich nicht gezwungen, die PS4-Spiele aus der PS Plus Collection (sowie jedes andere abwärtskompatible PS4-Spiel) auf der internen SSD der PS5 abzulegen. Und generell wird wohl auch kaum jemand von euch 18 Spiele gleichzeitig spielen. Eine Herausforderung wäre es allemal.

Die PS5 unterstützt nämlich externe USB-Festplatten. Darauf könnt ihr wie gewohnt PS4-Spiele ablegen. Abwärtskompatible PS4-Titel lassen sich zwar auch auf der internen SSD speichern, um deren Ladezeiten zu verkürzen, aber gerade weil die interne SSD nur wenig Platz bietet, müsst ihr gut haushalten. Die ersten Installationsgrößen der PS5-Launchspiele sind mittlerweile bekannt und fallen nicht gerade klein aus. Ihr müsst also gut abwägen, wo ihr welchen Titel ablegt.

PS5-Spiele wiederum lassen sich nicht auf einer externen USB-Festplatte speichern, sondern nur auf einer kompatiblen und von Sony zertifizierten M.2 NVMe-SSD. Wem der interne SSD-Speicher von 825 GB nicht mehr ausreicht und deshalb mehr Platz für PS5-Spiele schaffen will, muss sich eine derartige SSD dazukaufen. Die erste mit der PS5 kompatible M.2 NVMe-SSD-Platte könnte von Samsung kommen und wird in der 1TB-Variante knapp 200 Euro kosten.

Welche PS4-Spiele aus der Collection wollt ihr unbedingt noch auf der PS5 nachholen?

zu den Kommentaren (56)

Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.