PS Plus Premium: Auch der neuste Lösungsversuch für ruckelnde PS1-Spiele kann nicht überzeugen

Europäische PS1-Fans mussten sich bisher mit ruckeligen Klassikern zufriedengeben. Nun versucht es Sony schon mit dem zweiten Lösungsansatz – und der lässt zu wünschen übrig.

Syphon Filter 2 ist der erste Klassiker in PS Plus Premium, bei dem wir zwischen NTSC und PAL wählen können. Syphon Filter 2 ist der erste Klassiker in PS Plus Premium, bei dem wir zwischen NTSC und PAL wählen können.

Wie zuvor von uns befürchtet, sind die meisten PS1-Spiele, die Teil des PS Plus Premium-Lineups in Europa sind, in Versionen erschienen, die für den damaligen TV-Standard "PAL" konzipiert waren. Dieser wurde allerdings nur in 50 Hz übertragen, Spiele wirken daher auf einem modernen Fernseher, der 60 Hz als Basis verwendet, ruckelig.

Als erste Gegenmaßnahme wurde eine Technik eingesetzt, die Zwischenbilder generiert, um eine höhere Bildwiederholrate in den (immerhin auf Deutsch übersetzten) PAL-Versionen vorzutäuschen. Das Verfahren vermiest jedoch den jüngsten Versuch, PS1-Klassiker gut spielbar auf die PS4 und PS5 zu bringen. Dabei klingt er auf dem Papier so vielversprechend: Wir dürfen bei vereinzelten Spielen selbst wählen, ob wir lieber deutsche Sprachausgabe und Texte oder flüssigeres Gameplay genießen wollen.

Unterschied NTSC- und PAL-Versionen:
Spiele für die PS1 wurden größtenteils für den nordamerikanischen und japanischen Markt entwickelt. Dort galt die TV-Norm „NTSC“, die mit 60 Hz ausgestrahlt wurde. Fassungen für Europa mussten hingegen an die Übertragung in 50 Hz angepasst werden, sie liefen in der Folge häufig mit einer geringeren Framerate und noch dazu 17 Prozent langsamer. Beim Spielen auf einem modernen Flachbildschirm, der grundsätzlich 60 Hz verwendet, ist das Defizit viel klarer zu erkennen als auf einem klassischen Röhrenfernseher.

So funktioniert die neue Versionswahl

Die Wahl zwischen NTSC und PAL wurde ins Einstellungsmenü des PS1-Emulators für die PS4 und PS5 integriert. Ihr solltet eure Entscheidung jedoch mit Vorsicht fällen, wechselt ihr nämlich zwischen den beiden Versionen, wird euer gesamter Spielfortschritt gelöscht! Trophäen können außerdem nicht doppelt erspielt werden, es bleibt bei einem Eintrag im PSN-Profil.

Was soll es sein? Englisch und 60 Hz oder auf Deutsch übersetzt und 50 Hz? Was soll es sein? Englisch und 60 Hz oder auf Deutsch übersetzt und 50 Hz?

Als erstes Spiel wird die PS1-Version von Syphon Filter 2 in ihren NTSC- und PAL-Varianten angeboten. Der Titel könnte aber kaum unpassender für den Start der Option gewählt sein, da es eines der seltenen Spiele ist, in dem das Kräfteverhältnis von NTSC und PAL genau umgekehrt ist – die PAL-Version läuft nämlich deutlich geschmeidiger und auch noch mit höherer Framerate als ihr NTSC-Pendant.

Das spiegelte sich in unseren Messungen wider, außerdem deckten sich unsere Erfahrungen mit Berichten von Speedrunnern des Spiels, die durchweg die PAL-Version aufgrund ihres Tempos bevorzugen.

PAL Die PAL-Version von Syphon Filter 2 läuft auch auf der PS5 ein weniger schneller als die NTSC-Fassung.

NTSC Die NTSC fühlt sich nicht so flüssig an. Die Messwerte sind allerdings mit Vorsicht zu genießen!

Die Angaben in unseren Framerate-Messungen zeichnen jedoch ein verzerrtes Bild von der tatsächlichen Bildwiederholrate des Spiels in beiden Versionen. Das liegt daran, dass vom Emulator der PS4 und der PS5 Zwischenbilder generiert werden, die einen flüssigeren Eindruck vermitteln sollen.

Unser Messprogramm erkennt diese Zwischenbilder als neuen Frame, realistischer ist in etwa der halbe Wert, also leicht unter 20 fps im Falle der NTSC-Version und leicht über 20 fps bei PAL. Gänzlich rund lief Syphon Filter 2 schon im Original nicht.

Massive Geistererscheinungen bei PAL und NTSC

Schon während unseres Tests bemerkten wir, dass das Spiel aufgrund der Zwischenbilder unter massivem Ghosting leidet, die im Original nicht zu finden sind. Bildartefakte waren insbesondere in der NTSC-Version mit bloßem Auge erkennbar, in der PAL-Version kaschiert die höhere Framerate den Effekt etwas.

Aus vier Personen werden auf einmal acht. Aus vier Personen werden auf einmal acht.

Zusätzliche NTSC-Option ist nur ein erster Schritt

Sony hat noch viel Arbeit vor sich. Dass uns bei zumindest einem Titel die Option gewährt wird, die NTSC-Version auszuwählen, ist ein guter Schritt nach vorn. Vielleicht schafft sie ja den Weg in bereits erschienene PS1-Spiele, bei denen wir die NTSC-Versionen deutlich vorn sehen – sofern man auf eine deutsche Sprachausgabe verzichten kann.

Das heftige Ghosting, das Syphon Filter 2 in beiden Versionen plagt, ist unserer Meinung nach jedoch ein großer Rückschritt, da es beim Spielen deutlich stört. Hoffentlich sehen wir auch dahingehend bald eine zusätzliche Option oder einen gänzlichen Verzicht auf die Technik, da sie im direkten Vergleich zu viel von der Schärfe raubt, die für die PlayStation 1 eigentlich so typisch ist.

Welchen PS1-Klassiker würdet ihr gern als NTSC-Version auf der PS5 spielen?

zu den Kommentaren (40)

Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.