PS Store – Halloween Sale mit PS4- & PS5-Hits wie Resident Evil 8 gestartet [Anzeige]

Im PlayStation Store läuft seit heute der große Halloween Sale mit Hunderten Horrorspielen für PS4 und PS5, darunter auch Resident Evil Village.

von Sponsored Story ,
20.10.2021 12:15 Uhr

Der PlayStation Store hat heute seinen großen Halloween Sale mit vielen Horrorspielen für PS4 und PS5 gestartet. Auch Resident Evil Village ist mit dabei. Der PlayStation Store hat heute seinen großen Halloween Sale mit vielen Horrorspielen für PS4 und PS5 gestartet. Auch Resident Evil Village ist mit dabei.

Der PlayStation Store hat heute seinen großen Halloween Sale gestartet, mit Hunderten Angeboten für PS4 und PS5, von denen natürlich ein großer Teil aus dem Horror-Genre stammt. Selbst diejenigen Spiele, die nicht direkt Horror bieten, haben zumindest irgendwas mit Geistern, Untoten, Dämonen oder Monstern zu tun. Die Deals laufen noch bis zum 3. November. In diesem Artikel stellen wir euch ein paar der Highlights vor. Die Übersicht über sämtliche Angebote des PSN Sales findet ihr hier:

Halloween Sale im PlayStation Store: Zu den Angeboten

Resident Evil Village

Das richtige Spiel für: Alle, die einen schicken, abwechslungsreichen Horror-Shooter wollen.

Nicht so gut für: Alle, die ein Resident Evil alter Schule wollen.

GamePro-Wertung: 87 Punkte

Den im Mai erschienenen Horror-Hit Resident Evil Village gibt es im PSN Sale für 39,89 Euro statt 69,99 Euro. Ihr bekommt sowohl die PS4- als auch die PS5-Version.

Resident Evil: Village-Testvideo - Ist es der erhoffte Hit? 13:37 Resident Evil: Village-Testvideo - Ist es der erhoffte Hit?

Auf Vampirjagd in Rumänien: Resident Evil Village ist der achte Teil der Reihe und schließt bei der Story an Teil 7 an. Wir spielen erneut Ethan Winters, der ein paar Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers mit seiner Frau ein ruhiges Leben führt. Diese Idylle wird allerdings bald gestört. Die Entführung seines Babys führt Ethan in ein rumänisches Bergdorf, in dem wir es nicht mit den serientypischen Zombies und Mutanten, sondern mit Vampiren und Werwölfen zu tun bekommen. Trotzdem gelingt es Village sogar recht gut, die Story auch mit älteren Teilen zu verknüpfen.

Weniger Horror, mehr Abwechslung: Wie schon in Resident Evil 7 steuern wir auch in Teil 8 den Protagonisten aus der Ego-Perspektive. Spielerisch gibt es dennoch Unterschiede zum Vorgänger. Village ist deutlich actionreicher und macht einen großen Schritt in Richtung Shooter, obwohl es trotzdem noch ruhige Erkundungs- und Schleichabschnitte gibt. Da wir uns jedoch nicht ständig hilflos und bedroht fühlen, nimmt der Horror-Anteil des Spiels etwas ab. Dafür ist Resident Evil 8 viel abwechslungsreicher geraten, sowohl bei den toll designten Levels als auch bei Gegnern und den vielen skurrilen Charakteren.

Fazit: Von einem klassischen Resident Evil ist Village sogar noch weiter entfernt als Teil 7. Nicht nur steuern wir Ethan Winters in First Person, auch der Survival-Horror wird reduziert und wir bekommen statt Zombies Vampire und Werwölfe vorgesetzt. Das ändert aber nichts daran, dass Resident Evil 8 ein tolles Gruselspiel mit hoher Produktionsqualität geworden ist, das insbesondere durch sein abwechslungsreiches, stimmungsvolles Artdesign und sein gekonntes Spiel mit Horror-Klischees überzeugen kann.

Resident Evil Village statt 69,99€ für 39,89€ im PlayStation Store

Resident Evil 2

Das richtige Spiel für: Alle, die Lust auf klassischen Survival-Horror haben.

Nicht so gut für: Alle, die ein vollkommen originalgetreues Remake erwarten.

GamePro-Wertung: 90 Punkte

Gleich nochmal Resident Evil: Das Remake des zweiten Teils bekommt ihr für 15,99 Euro statt 39,99 Euro und somit 60 Prozent günstiger.

Resident Evil 2 - Test-Video zur Horror-Neuauflage: Ein Paradebeispiel von einem Remake 6:53 Resident Evil 2 - Test-Video zur Horror-Neuauflage: Ein Paradebeispiel von einem Remake

Moderner und zugänglicher: Mit dem Remake wurde der Horror-Klassiker Resident Evil 2 technisch runderneuert. Das bedeutet, dass nicht nur die Grafik auf den aktuellen Stand gebracht wurde, auch die Steuerung und die Kameraperspektiven wurden an heutige Gewohnheiten angepasst. Statt fester Blickwinkel steuern wir die beiden Hauptfiguren nun wie in einem Third Person Shooter aus der Verfolgerperspektive. Außerdem fallen die früher üblichen Ladezeiten zwischen Räumen weg, sodass Gegner uns nun auch durch Türen verfolgen können.

Survival-Horror wie früher: Trotz aller Modernisierungen bekommt ihr im Remake von Resident Evil 2 (anders als in Resident Evil Village) noch Survival-Horror alter Schule geboten. Das merkt man unter anderem am stark eingeschränkten Inventarplatz und an der stets knappen Munition, aufgrund der man sich gut überlegen sollte, mit wie vielen Untoten man sich anlegen möchte. Auch die typische labyrinthische Levelstruktur, die dafür sorgt, dass wir uns mit jedem Winkel des Gebäudes vertraut machen, erinnert angenehm an die goldenen Tage des Genres.

Fazit: Wer klassischen Survival-Horror oder einfach nur ein traditionelles Resident Evil sucht, ist mit dem Remake des zweiten Teils sicher besser aufgehoben als mit Resident Evil Village. Im Wesentlichen bleibt das neue Resident Evil 2 nämlich dem Original treu und liefert das altbekannte Spielgefühl. Zugleich wurde der Klassiker aber weit genug modernisiert, um nicht nur alte Fans, sondern auch Neulinge anzusprechen. Höchstens diejenigen, die am liebsten ein rein grafisches Remake ganz ohne spielerische Neuerungen gehabt hätten, dürften hier nicht zufrieden sein.

Resident Evil 2 statt 39,99€ für 15,99€ im PlayStation Store

Code Vein

Das richtige Spiel für: Alle, die auf fordernde Kämpfe im Stil von Dark Souls stehen.

Nicht so gut für: Alle, die eine detaillierte Spielwelt erwartenen.

GamePro-Wertung: 80 Punkte

Das düstere Action-RPG Code Vein ist im aktuellen PSN Sale von 49,99 Euro auf 14,69 Euro reduziert.

Code Vein - Vorschau-Video zum Anime-Souls-Like 3:20 Code Vein - Vorschau-Video zum Anime-Souls-Like

Düstere Endzeit mit Vampiren: Ein Horrorspiel ist Code Vein zwar nicht direkt, aber immerhin spielen wir hier einen Vampir in einer düsteren postapokalyptischen Welt, die sich durch ihren einzigartigen Gothic-Anime-Look auszeichnet. Außerdem hat das Action-Rollenspiel einige ziemlich furchteinflößende, groteske und kreativ gestaltete Gegner zu bieten. Schon deshalb ist es im Halloween Sale gut aufgehoben. Allerdings: So schön die Spielwelt auch gestaltet ist, mangelt es ihr doch hier und da an Details.

Spannende Soulslike-Kämpfe: Das Highlight von Code Vein sind aber vor allem die spannenden Kämpfe, die stark an Dark Souls erinnern. Der Nahkampf mit Hammern, Speeren und Schwertern steht dabei im Vordergrund, wir können jedoch auch Magie oder Schusswaffen zu Hilfe nehmen. Da sich unsere Feinde nicht nur optisch, sondern auch durch ihre Angriffsmuster stark voneinander unterscheiden, müssen wir unsere Taktik laufend anpassen. Das offene Fortschrittssystem lässt uns dabei die freie Wahl, in welche Richtung wir unseren Charakter entwickeln wollen.

Fazit: Obwohl die Spielwelt von Code Vein durch ihren einzigartigen Look und ihr interessantes Setting eine Menge Atmosphäre verströmt, ist sie letztlich nicht ganz so fesselnd wie die eines Dark Souls, da es in ihr nicht so viele kleine Details zu entdecken gibt. Spielerisch hingegen erreicht Code Vein durchaus das Niveau des Vorbilds. Falls ihr also vor allem auf fordernde Kämpfe gegen abwechslungsreiche Feinde aus seid, dann seid ihr hier genau richtig.

Code Vein statt 49,99€ für 14,69€ im PlayStation Store

Call of Cthulhu

Das richtige Spiel für: Alle, die ein gruseliges Detektiv-Abenteuer wollen.

Nicht so gut für: Alle, die eine Produktion auf AAA-Niveau erwarten.

GamePro-Wertung: 84 Punkte

Call of Cthulhu gibt es im Halloween Sale besonders günstig: Das Grusel-Detektivspiel bekommt ihr schon für 6,99 Euro.

Call of Cthulhu - Video zum Test 10:21 Call of Cthulhu - Video zum Test

Atmosphärisches Lovecraft-Abenteuer: Call of Cthulhu ist ein Action-Adventure, das auf den Horrorgeschichten von H.P. Lovecraft basiert. Wir spielen einen Privatdetektiv, der seine besten Jahre schon hinter sich zu haben scheint, nun aber mit dem Auftrag, in dem gruseligen Fischerdorf Darkwater den Mord an einer Malerin aufzuklären, eine neue Chance bekommt. Obwohl Call of Cthulhu grafisch kein Meisterwerk ist, gelingt es dem Spiel, durch gelungenes Artdesign und geschickte Beleuchtung dichte Gruselatmosphäre zu erzeugen.

Spannende Detektivarbeit, schwache Action: Beim Gameplay steht die Detektivarbeit im Vordergrund: Wir sprechen mit potentiellen Zeugen, untersuchen die Umgebung und lösen Rätsel. Haben wir genügend Indizien gesammelt, können wir im Rekonstruktionsmodus versuchen, die einzelnen Teile zu einem kohärenten Bild vergangener Ereignisse zusammenzusetzen. Daneben hat Call of Cthulhu auch einige Action-Einlagen zu bieten. Diese sind aber eher mäßig gelungen, hier merkt man dem Spiel das geringe Entwicklungsbudget an.

Fazit: Call of Cthulhu ist offensichtlich eine eher kleine Produktion, allzu hohe Erwartungen sollte man deshalb gerade im Hinblick auf die Präsentation nicht haben. Falls ihr damit leben könnt, dass insbesondere die Actionszenen etwas steif und gezwungen wirken, bekommt ihr aber ein spannendes Detektiv-Abenteuer, das die gruselige Atmosphäre der Lovecraft-Geschichten gut rüberbringt, ohne uns dabei ständig mit Jump Scares erschrecken zu müssen.

Call of Cthulhu statt 19,99€ für 6,99€ im PlayStation Store

Weitere Angebote (Auswahl):

Halloween Sale im PlayStation Store: Zu den Angeboten

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Sponsored Story, die im Auftrag eines Werbepartners von Webedia entstanden ist. Sie wurde von einem freien Autor erstellt, der kein Mitglied der Redaktion von GamePro ist. Die aufgeführten Angebote sind mit sogenannten Affiliate-Links versehen.