An alle, die auf die PS5 warten: Es ist okay, jetzt noch eine PS4 zu holen

Eleen findet, dass es nicht immer sofort die Next-Gen Konsole sein muss. Bis die PS5 verfügbar ist, verrichtet auch die PS4 noch gute Dienste.

von Eleen Reinke,
23.05.2021 11:30 Uhr

Auch God of War zählt zur langen Liste der Spiele, die sich für die PS4 lohnen. Auch God of War zählt zur langen Liste der Spiele, die sich für die PS4 lohnen.

Chipknappheit, Pandemie, Lieferengpässe - an eine der begehrten neuen Konsolen zu kommen ist noch immer verdammt schwer. Xbox-Fans haben es immerhin ein bisschen leichter, zumindest das Einstiegsmodell Xbox Series S ist nämlich erhältlich, um die Series X steht es dagegen schlechter.

Derweil ist die PS5 hierzulande nahezu dauerhaft ausverkauft und wer nicht nach Istanbul fliegen will, um sich eine völlig überteuerte Konsole zu holen, hat wohl nur eine Wahl: Regelmäßig Live-Ticker aktualisieren und auf ein Angebot hoffen. Und selbst dann braucht es noch jede Menge Glück, um eine von Sonys beliebten Konsolen zu ergattern, bevor sie nach wenigen Sekunden bis Minuten schon wieder vergriffen ist.

Klar, dass nicht jeder Zeit (oder Nerven) für diesen riesigen Aufwand hat. Wem es aber nicht primär um den Kauf einer Next-Gen-Konsole geht, sondern darum, überhaupt erstmal eine PlayStation zu besitzen, dem möchte ich an dieser Stelle sagen: Es ist vollkommen legitim, wenn ihr euch jetzt noch eine PS4 kauft.

Das mag jetzt für manch einen erstmal wie Blasphemie klingen - eine veraltete Konsole kaufen, wenn neue Spiele doch primär für die aktuellen Systeme entwickelt werden?! - aber hört erst mal zu.

Eleen Reinke

Zur Autorin:
Eleen bekam circa 2002 mit dem Game Boy Color ihre erste Konsole. Der war damals auch schon "Last-Gen", denn mit dem Game Boy Advance war bereits das Nachfolgemodell auf dem Markt. Doch das war okay für Eleen, denn sie wollte eigentlich nur Pokémon Gold und Dragon Ball Z: Legendary Super Warriors auf dem GBC spielen. Auch ihre PS3 hat sie erst letztes Jahr verkauft. Doch die PS4 bleibt noch.

Die PS4 hat mehr Spiele als ihr je spielen könnt

Ja, die PS4 hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel und das merkt man ihr gerade bei neueren AAA-Spielen auch an, wenn der Lüfter teils angestrengt aufdreht. Aber nicht nur ist die Konsole (anders als die PS5 oder auch die Xbox Series X) leicht erhältlich, es gibt auch jede Menge großartige Spiele, die speziell für die PS4 entwickelt wurden und entsprechend problemlos darauf laufen - und die auch heute noch fantastisch sind.

Natürlich freue auch ich mich wahnsinnig auf viele angekündigte Titel (wie Deathloop oder God of War 2), aber allein schon mein Pile of Shame an Spielen, die ich mir geholt habe, weil ich sie unbedingt mal spielen wollte (und immer noch nicht dazu gekommen bin) würde ausreichen, um meine PS4 vermutlich noch Jahre zu füttern.

Sowohl in meiner PS Plus-Bibliothek als auch meinen physischen Discs stapeln sich viele großartige Titel, die ich entweder noch gar nicht zocken oder beenden konnte: Days Gone, Hollow Knight, Vampyr, The Order: 1886, The Evil Within 2... Die Liste ist lang.

Natürlich geht die PS4 bei PS5-Exklusivtiteln wie Demon's Souls und Returnal, leer aus, aber diese Titel sind zumindest momentan noch die Ausnahme. Viele Spiele erscheinen noch Cross-Gen, also sowohl für die PS4 als auch für die PS5, nicht zuletzt übrigens auch Horizon 2: Forbidden West.

Falls ihr übrigens einen Überblick braucht: Das sind die unserer Meinung nach besten PS4-Spiele aller Zeiten:

Die besten PS4-Spiele aller Zeiten - Diese 25 Games müsst ihr spielen   243     5

Mehr zum Thema

Die besten PS4-Spiele aller Zeiten - Diese 25 Games müsst ihr spielen

Zu viele PS5-Upgrades fehlen noch

Verlustängste müsst ihr übrigens auch bei den neuen Funktionen der PS5 nicht haben. 60 FPS und DualSense sind toll, aber davon profitieren auch nur Spiele, die direkt für die PS5 entwickelt wurden oder einen entsprechenden Next-Gen-Patch erhalten haben. Der fehlt bei erstaunlich vielen PS4-Titeln noch: Horizon Zero Dawn, Uncharted 4, Death Stranding und jede Menge weiterer Titel.

Und trotz aller Komfortfunktionen fehlen auch der PS5 noch einige Features der PS4. Individuelle Ordner oder Designs suche ich beispielsweise auf der aktuellsten PlayStation noch vergeblich. Zwar sind das Kleinigkeiten, die mit Sicherheit kein alleiniger Kaufgrund für eine Konsole wären, doch gleichzeitig möchte ich zumindest diese Quality of Life Verbesserungen eigentlich nicht mehr missen.

Die PS4 hat noch ein paar Jahre

Wird die PS5 die PS4 irgendwann redundant machen? Definitiv. Allein schon die Abwärtskompatibilität der Konsole sorgt dafür, dass sie die PS4 so ziemlich komplett ersetzen könnte. Aktuell ist das aber leider noch Zukunftsmusik - und wird wahrscheinlich sogar noch bis 2022 so bleiben. Solange es nicht genug Kontingente der PS5 gibt, dass alle problemlos eine bekommen können, kann die PS4 euch meiner Meinung nach noch gute Dienste leisten.

Wenn ihr also unbedingt eine PlayStation wollt und das Warten Leid seid: Greift ruhig bei der PS4 noch zu.

zu den Kommentaren (102)

Kommentare(102)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.