Ghost of Tsushima: Verkauft sich so schnell, wie Jin sein Katana zieht

In nur einem Monat verkaufte sich Ghost of Tsushima zwei Millionen Mal und lässt damit sogar Horizon Zero Dawn und Days Gone hinter sich.

von Hannes Rossow,
25.08.2020 10:25 Uhr

Ghost of Tsushima legt ein ordentliches Tempo vor und lässt sogar Horizon Zero Dawn hinter sich. Ghost of Tsushima legt ein ordentliches Tempo vor und lässt sogar Horizon Zero Dawn hinter sich.

Dass Ghost of Tsushima durchaus als Erfolg bezeichnet werden kann, dürfte niemanden überraschen. Sowohl bei den Kritikern als auch in den ersten Verkaufszahlen machte das PS4-exklusive Samurai-Abenteuer eine mehr als gute Figur. Nun wissen wir: Ghost of Tsushima schreibt nicht nur grüne Zahlen, sondern stellt sogar die sich am schnellsten verkaufende, neue PlayStation-IP dar. Kein neuer Sony-Titel schlug sich besser.

Ghost of Tsushima: So schnell verkauft sich kein anderes PlayStation-Debüt

Kurz zur Einordnung: Mit "neue PlayStation-IP" ist gemeint, dass es sich dabei nicht um ein Sequel, Prequel, Reboot oder Remake handeln darf. Es muss ein wirklich neues Spiel sein, dass sich gut verkauft, weil es gut ist und nicht etwa vielleicht, weil der Vorgänger hohe Erwartungen gesetzt hat. Vermeldet wurde die frohe Kunde von Superdata, die wiederum zur Analystenfirma Nielsen gehören.

Dort heißt es, dass sich Ghost of Tsushima im Juli stolze 1,9 Millionen Mal verkauft hat. Bisheriger Spitzenreiter war Horizon Zero Dawn, das damals für die gleiche Menge an verkauften Spielen aber zwei Monate gebraucht hat. Auf Platz 3 kommt Days Gone, das nach acht Wochen bei 1,3 Millionen verkauften Einheiten stand.

Noch mehr Rekorde: Ghost oft Tsushima verkauft sich also nicht nur schneller als andere PlayStation-Debüts, sondern das sogar noch mit großem Abstand. Darüber hinaus gilt Ghost of Tsushima jetzt auch als das Konsolenspiel, das den größten Launch im Monat Juli hingelegt hat. Für den Monat Juni ist das übrigens The Last of Us: Part 2. Also gab's für Sony gleich zwei Verkaufsrekorde hintereinander.

Multiplayer-DLC könnte Verkäufe weiter steigern

Es bleibt nun abzuwarten, ob Ghost of Tsushima einen langen Atem beweisen kann und sich auch langfristig verkauft. Das könnte auf jeden Fall die Chance erhöhen, dass wir irgendwann Ghost of Tsushima 2 (oder wie auch immer das heißen würde) für PS5 in den Händen halten. Dabei helfen könnte die angekündigte Gratis-Erweiterung Ghost of Tsuhima: Legends.

Mit dem Multiplayer-DLC setzt Entwickler Sucker Punch auf viel spielbare Klassen, die in Koop-Missionen gegen Dämonen aus der japanischen Mythologie antreten sollen. Sogar Vier-Spieler-Raids soll es geben. Die komplett neue Ausrichtung der Erweiterung könnte noch einmal ein neues Publikum ansprechen. Losgehen soll es im Herbst 2020:

Ghost of Tsushima: Kostenloser Koop-Modus kommt noch 2020   52     6

Mehr zum Thema

Ghost of Tsushima: Kostenloser Koop-Modus kommt noch 2020

Gönnt ihr Ghost of Tsushima den Erfolg? Habt ihr selbst dazu beigetragen?

zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.