PS5 Abwärtskompatibilität: Neue Engine soll für schönere Spiele sorgen

Laut einem Video von HipHop-Gamer arbeitet Sony an einer Remastering Engine für die PS5, die Verbesserungen für PS1-, PS2-, PS3-, und PS4-Spiele erlaubt.

von Tobias Veltin,
03.01.2020 11:28 Uhr

Die PS5 kommt Ende 2020, im Bild seht ihr ein Fan-Konzeptmodell der Konsole. Die PS5 kommt Ende 2020, im Bild seht ihr ein Fan-Konzeptmodell der Konsole.

Sonys PS5 erscheint Ende 2020 und dass sie auch PS4-Titel abspielen wird, ist bereits bekannt. Laut Gerüchten reicht die Abwärtskompatibilität der Next-Gen-Konsole allerdings deutlich weiter und soll auch PS1-, PS2- und PS3-Titel abspielen.

Passend dazu ist nun ein Video aufgetaucht, in dem behauptet wird, dass Sony an einer "Remastering Engine" für die PS5 arbeitet. Das Ziel dieser Engine: eine optische Verbesserung von Spielen älterer PlayStation-Generationen.

Ähnliches Konzept wie bei der Xbox One X

Die Spiele von PS1, PS2, PS3 und PS4 sollen nicht einfach nur auf dem System laufen, sondern auch Boni spendiert bekommen, zum Beispiel höhere Auflösungen (etwa in 4K). Das wäre ein ähnliches Prinzip wie bei der Xbox One X, bei der die Abwärtskompatibiltät auf dieselbe Art funktioniert.

PS5-Abwärtskompatibilität: Alle Infos zum aktuellen Stand   60     6

Mehr zum Thema

PS5-Abwärtskompatibilität: Alle Infos zum aktuellen Stand

Wie bei noch so vielem zur PS5 handelt es sich hierbei um ein unbestätigtes Gerücht. GamePro hat bei Sonys PR-Abteilung um ein Statement gebeten und mittlerweile die Antwort bekommen, dass man in dieser Sache keinen Kommentar abgeben wird.

Mehr zur PS5:

zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen