Ich wünschte, meine PS5 wäre so protzig wie die Entwickler-Version

Einem YouTuber ist es gelungen, in den Besitz eines PS5-Dev-Kits zu gelangen. Zum ersten Mal können wir das außergewöhnliche Design in einem Video bestaunen.

Die Verschraubungen und silbernen Druckknöpfe an der Front sind schön rustikal. (Bildquelle: Macho Nacho Productions) Die Verschraubungen und silbernen Druckknöpfe an der Front sind schön rustikal. (Bildquelle: Macho Nacho Productions)

Bilder des PS5 Development Kits, auf dem Entwickler*innen ihre Spiele testen und anpassen, geisterten schon vor der Ankündigung der Konsole durch das Netz. Vor einigen Monaten folgten Detailansichten in einer eBay-Auktion, bei der ein PS5 Dev Kit aufgrund seiner markanten V-Form als Pizzaofen versteigert wurde. Nun können wir einen umfassenderen Blick auf das seltene Sammlerstück werfen, dessen Verkauf seitens Sony eigentlich verboten ist.

Breiter Kühlergrill, prolliges Heck

Das bullige, mit Lüftungsschlitzen durchzogene Plastikgehäuse fällt im Video des Youtubers Macho Nacho Productions sofort ins Auge und suggeriert vor allem eine Sache: rohe Power. Was so viel Kühlung benötigt, muss doch wahnsinnig schnell sein, oder? Die tatsächliche Verkaufsversion wirkt dagegen handzahm, auch wenn an der Front und der Rückseite einige Kühllamellen das Gerät zieren.

Die Kühlrippen an den Seiten sorgen für ein fast alienhaftes Design. (Bildquelle: Macho Nacho Productions) Die Kühlrippen an den Seiten sorgen für ein fast alienhaftes Design. (Bildquelle: Macho Nacho Productions)

Die Rückseite ist für mich aber der wahre Hingucker. Als Fan der Forza Horizon-Serie musste ich direkt an das protzige Heck eines sündhaft teuren Sportwagens denken. Stromanschluss und Kühlöffnungen formen fast so etwas wie einen Diffusor, der beim Auto dafür sorgen würde, dass der Abtrieb gesteigert wird. Fehlt eigentlich nur noch ein Spoiler an der Oberkante!

PS5 Dev Kit Raumschiff? Sportwagen-Heck? Entscheidet selbst. (Bildquelle: Macho Nacho Productions)

Sportwagen Das sehe doch nicht nur ich, oder? (Bild: McLaren P1)

Deutlich mehr Anschlüsse als bei einer normalen PS5

Das Dev Kit der PS5 verfügt über vier zusätzliche USB-3.0-Ports, eine normale PS5 kommt lediglich auf zwei. An der Rückseite befindet sich zudem ein zusätzlicher LAN-Anschluss. Den konnten die Tech-Experten von Linus Tech Tipps auch bei einem Dev Kit der Xbox Series X entdecken. Bei der Microsoft-Konsole dient er dazu, frühe Versionen von Spielen in kürzester Zeit aus einem internen Netzwerk auf die Xbox zu übertragen. Das würde auch beim Dev-Kit der PS5 Sinn ergeben.

Display an der Front: Auf einem kleinen Bildschirm an der Vorderseite der Konsole werden im eingeschalteten Zustand einige Informationen des Dev-Kits dargestellt. Darunter etwa die Firmware-Nummer der Konsole und ihre IP-Adresse.

Auf dem Front-Display werden einige Systeminformationen dargestellt. (Bildquelle: Macho Nacho Productions) Auf dem Front-Display werden einige Systeminformationen dargestellt. (Bildquelle: Macho Nacho Productions)

Über zwei Terabyte Speicher!

Der YouTuber hat das PS5 Dev Kit auch an einen Monitor angeschlossen und es gestartet. Darauf spielen konnte er aber nicht, da es sich um ein Modell ohne Blu-Ray-Laufwerk handelt und er eine Internetverbindung vermied, um zu verhindern, dass die PS5 sofort gebannt wird. Für einen Online-Betrieb muss das Gerät nämlich erst von Sony manuell freigegeben werden. Damit soll sichergestellt werden, dass keine Unbefugten die Konsole verwenden können.

Außerdem scheint es sich beim Dev Kit um ein zuvor unbenutztes Gerät zu handeln, es befanden sich keine Daten auf der PS5, die interne SSD mit knapp 2,45 Terabyte Kapazität war komplett leer. Der Speicher ist deshalb so üppig bemessen, da frühe Versionen von Spielen jede Menge Platz auf Datenträgern einnehmen, schließlich wurden sie noch nicht komprimiert (sprich: verkleinert) und auch noch nicht von überflüssigen Daten bereinigt.

An der Unterseite befindet sich eine kleine Klappe, über die sich eine zusätzliche M.2-SSD anbringen lässt. Ganz wie bei einer normalen PS5. An der Unterseite befindet sich eine kleine Klappe, über die sich eine zusätzliche M.2-SSD anbringen lässt. Ganz wie bei einer normalen PS5.

Mir gefällt das einzigartige Design

Chris Werian
Chris Werian

Das Äußere des PlayStation 5 Development Kits hat es mir direkt angetan, da es unter modernen Konsolen heraussticht. Ich will wieder eine auffällige Konsole! Klar, im Vergleich zu den schlichten Klötzen aus dem Hause Microsoft wirkt auch die normale PS5 beinahe extravagant, im Vergleich zu den Spielgeräten, mit denen ich aufgewachsen bin – etwa dem N64 oder dem SEGA Mega Drive – könnte man ihr aber fast schon Zurückhaltung unterstellen.

In den nächsten Tagen folgt wohl auch noch ein ausführlicher Teardown, der das Innere des schnittigen Plastikkastens offenbaren soll. Ich bin gespannt, was wir dann zu Gesicht bekommen werden. Beim Xbox Series X Development Kit sind beispielsweise irrsinnige 40 GB an Arbeitsspeicher verbaut. Fast dreimal so viel wie bei einer handelsüblichen Series X. Beim PS5 Development Kit wäre das auch denkbar – schließlich ist der Speicherbedarf in der Spieleentwicklung immens hoch.

Würdet ihr euch eine PS5 im Design des Dev-Kits unter den Fernseher stellen?

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.