PS5-Lüfter: Darum gibt es "gute" und "schlechte" Exemplare

In der PS5 kommen mehrere Modelle von Lüftern zum Einsatz, Gerüchte sprechen von verschiedenen Netzteilen. Aber ist das überhaupt relevant?

von Chris Werian,
03.12.2020 08:20 Uhr

Ist der Traum von der perfekten PS5 ausgeträumt? Ist der Traum von der perfekten PS5 ausgeträumt?

"Golden Sample" - so bezeichnet man in der Industrie ein rundum perfekt produziertes Exemplar eines Elektrogerätes. An diesen stimmt quasi alles: Sie sind performant, leise und weisen keinerlei Fertigungsmängel auf. Dementsprechend selten sind solche Exemplare, weswegen sie vornehmlich an Berichterstatter und Tester verschickt werden. Ein durchweg positives Review ist schließlich die beste Werbung für das eigene Produkt.

Nun ist es bei der PlayStation 5 so, dass kaum ein Tag vergeht, an dem nicht von neuen Problemen die Rede ist. Die Betriebslautstärke des Lüfters unterscheidet sich je nach verwendetem Modell, nerviges Spulenfiepen betrifft einige Netzteile stärker als andere und aufgrund von auffälligen Grafikfehlern schwindet jeglicher Spielspaß. Betroffen sind auch Testmuster von Redaktionen. Die Anzahl "goldener Exemplare" ist also verschwindend gering, aber in vielerlei Hinsicht handelt es sich um eine gängige Praxis.

Subjektive Wahrnehmung von Lautstärke
Eines vorweg: Nur in den wenigsten Fällen wird die PlayStation 5 auffällig laut. Auch ist die Wahrnehmung dessen je nach Frequenzbereich sehr unterschiedlich. Manche Spieler*innen springen eher auf hohe Töne an, für andere ist wiederum ein tiefes Brummen unerträglich. Letzteres könnte in Relation sogar ein paar Dezibel lauter sein, euer Gehör würde kaum darauf reagieren. Menschliche Ohren sind sehr individuell beschaffen, was es für die Hersteller umso schwieriger macht, einen Konsens beim Design ihrer Geräte zu finden.

Warum greift die PS5 überhaupt auf unterschiedliche Bauteile zurück?

Viele Faktoren können dafür sorgen, dass mehrere Hersteller für ein Bauteil infrage kommen. Etwa der Preis, die Leistung des Produkts oder schlicht und ergreifend die Verfügbarkeit.

Vor allem die Verfügbarkeit stellt ein großes Problem dar: Ein Konsolen-Launch stellt ganz besondere Ansprüche. Innerhalb weniger Monate sollen Millionen von Konsolen produziert werden. Die notwendigen Komponenten sind in den seltensten Fällen erprobt. Solang verschiedene Modelle aber ihren Zweck erfüllen und den gewünschten Vorgaben des Herstellers entsprechen, werden sie verbaut.

Im Teardown-Video und bei einigen Youtubern wurde ein Lüfter-Modell gezeigt, das in wenigen, für den Verkauf bestimmten Konsolen zum Einsatz kommt. Ein Vorserien-Modell? Im Teardown-Video und bei einigen Youtubern wurde ein Lüfter-Modell gezeigt, das in wenigen, für den Verkauf bestimmten Konsolen zum Einsatz kommt. Ein Vorserien-Modell?

Zudem wird auch während der Produktion noch einmal nachgebessert: Ein Lüfter- oder Netzteil-Modell könnte noch vor Veröffentlichung mehreren Revisionen unterzogen worden sein. Es liegt etwa im Bereich des Möglichen, dass das Spulenfiepen beim Zulieferer des Netzteils entdeckt wurde und man gegengewirkt hat. Die bis dahin produzierten Geräte wandern jedoch nicht in den Müll, schließlich handelt es sich nur um ein Störgeräusch, das sich nicht nachteilig auf die Hardware-Leistung auswirkt.

Besonderheiten der PlayStation-5-Lüfter

Die drei verschiedenen Modelle des Lüfters könnten sich so ebenfalls erklären lassen. Derzeit existieren noch keine prüfbaren Erkenntnisse darüber, welcher Lüfter von welchem Hersteller stammt. Fakt ist nur, dass diese grundverschieden performen. Eine leise, um das Kugellager herum offene Variante und eine geschlossene Version, die 4 dB lauter ist. Über die dritte Variante, die auch in Sonys Teardown-Video zu sehen war, gibt es bis dato nur wenige Erkenntnisse. Lediglich einige Tech-Youtuber kamen damit in Kontakt und die Einschätzungen diesbezüglich sind sehr positiv.

Diese beiden Varianten treten am häufigsten auf. Modell A ist ein wenig leiser. (Bildquelle: Les Numeriques) Diese beiden Varianten treten am häufigsten auf. Modell A ist ein wenig leiser. (Bildquelle: Les Numeriques)

Bald sollte die Anzahl leiserer Modelle überwiegen: Aufgrund der Besonderheit der gesamten Lüfterkonstruktion handelt es sich nicht um eine Komponente, die ein Hersteller in hoher Stückzahl auf Lager hat. Die geringe Verfügbarkeit kann also zu dem Schritt geführt haben, dass mehrere Zulieferer beauftragt wurden. Zukünftige Produktionsreihen sollten dann aber durchweg auf die leiseren Lüfter setzen, da die Nachfrage zum Launch abgefedert wurde und mehr Bauteile produziert werden konnten.

Sonderfall "Spulenfiepen"
Bisher wurde von wenigen PlayStation-5-Konsolen berichtet, deren Netzteile unerträglich laut wahrnehmbar sind. Elektrische Vibrationen sollten bei hochperformanten Elektrogeräten zwar vermieden werden, lassen sich in einigen Fällen allerdings schwer umgehen. Bei PC-Grafikkarten tritt Spulenfiepen häufig im Zusammenhang mit hohen Bildwiederholraten jenseits der 150-fps-Marke auf, teilweise in hohen Lautstärken. Ein Defekt ist so gut wie nie die Folge, weswegen es sich eher um ein kleines Ärgernis handelt und mit etwas Sitzabstand schon gar nicht mehr wahrgenommen wird.

So sieht das PS5-Netzteil von innen aus: Jede Menge Kondensatoren und Spulen können für elektrische Vibrationen sorgen. So sieht das PS5-Netzteil von innen aus: Jede Menge Kondensatoren und Spulen können für elektrische Vibrationen sorgen.

Eine perfekte PS5 zu erwischen, ist wie ein Lottogewinn

Im PC-Bereich hat sich beim Kauf einzelner Komponenten der Begriff "Silicon Lottery" durchgesetzt. Damit wird umschrieben, dass es von einem Prozessor-Modell unterschiedliche Güteklassen gibt. Hochqualitative Exemplare lassen sich in der Regel besser übertakten, während minderwertige Chips mehr Strom benötigen, um überhaupt erst das gewünschte Leistungsniveau zu erreichen. Letztere werden dadurch zudem heißer.

Bei Konsolen ist das heutzutage nicht anders: Die Drehzahl des Lüfters steigt bei Konsolen automatisch an, um ein Mehr an Abwärme zu kompensieren. Meine private Xbox One X ist solch ein Fall - In Spielen unhörbar leise, aber sobald Vektor-Berechnungen anfallen, etwa in Menüs, eskaliert der Lüfter regelrecht. Das ist störend, aufgrund der eher seltenen Umstände in meinen Augen allerdings vernachlässigbar.

Die wichtigste Erkenntnis ist für mich: Egal, wie viele laute Störgeräusche eine Konsole schon von sich gegeben hat - als Xbox-Fan erster Stunde musste ich schon viel ertragen - sie alle blieben bisher ohne systemrelevanten Schaden. Damit möchte ich nicht sagen, dass Sony einen Freifahrtschein bekommen sollte. Der PS5-Launch läuft alles andere als glatt und enttäuscht sehr viele Fans. Es ist jedoch grundsätzlich falsch, sich an jeder Kleinigkeit aufzuhängen, denn die wenigsten Aufreger beeinträchtigen massiv euer Spielvergnügen oder führen zu einem vollständigen Defekt.

Ein unauffälliges Bauteil könnte genauso gut problematischer für das gesamte System sein.

Meistens sind kleine Problemchen völlig irrelevant beim Ermitteln der Ausfallquote. Ganz im Gegenteil: Ein etwas lauterer Lüfter könnte sogar sehr robust sein oder eure PS5 besser kühlen, was wiederum der Langlebigkeit zuträglich wäre.

Da bestimmte RAM-Module bei der PS5 extrem heiß laufen, könnte eine höhere Drehzahl des Lüfters auch damit erklärt werden. Eine bessere Kühlung des Arbeitsspeichers hätte dann gleich zwei positive Effekte - geringere Betriebslautstärke und gestiegene Langlebigkeit. (Bildquelle: Austin Evans) Da bestimmte RAM-Module bei der PS5 extrem heiß laufen, könnte eine höhere Drehzahl des Lüfters auch damit erklärt werden. Eine bessere Kühlung des Arbeitsspeichers hätte dann gleich zwei positive Effekte - geringere Betriebslautstärke und gestiegene Langlebigkeit. (Bildquelle: Austin Evans)

Wer nach Mängeln sucht, der wird sie auch finden: Wenn man unbedingt nach Komponenten suchen möchte, die nicht hundertprozentig optimal gewählt wurden, kann ich euch garantieren, dass ihr diese immer findet. Egal in welchem Bereich. Neu ist das nicht und vor allem kein Grund zur Beunruhigung, denn eindeutige Mängel, bspw. an den Leitungen der Platine, machen sich im Regelfall schnell bemerkbar. Da greift dann natürlich die Garantie des Herstellers.

PS5 mit Hitzeproblemen: Bis zu 94 Grad Celsius in Chips möglich   363     5

Mehr zum Thema

PS5 mit Hitzeproblemen: Bis zu 94 Grad Celsius in Chips möglich

Die Zeit wird zeigen, wie schnell Sony nachbessern kann

Man könnte bei kleineren Details also sagen, dass ein gewisser Grad an Qualität gewährleistet sein müsste, Perfektion aber ein unrealistischer Gedanke ist. Dieser nähert man sich mit zunehmenden Erkenntnissen in der Fertigung an, in den frühen Tagen eines Produkts sind diese jedoch schlicht nicht vorhanden.

Liebe Early Adopter, seht es doch so: Versteht eure PS5 nicht als Massenprodukt, das bis zu jeder einzelnen Schraube fein abgestimmt wurde. Jedes frühe Gerät ist ein Einzelstück, zwar innerhalb festgelegter Parameter, aber doch so individuell, dass es zu einer Vielzahl von kleineren wie größeren Problemen kommen kann. Seht diese Entdeckungen als Teil der Erfahrung an, denn niemand sonst, außer euch, kann dieses Wissen mit anderen Fans teilen. Ihr seid aktuell der Fokus einer gesamten Community. Das muss doch auch etwas wert sein, oder?

Könntet ihr mit einer noch geringeren Verfügbarkeit zum Launch leben, wenn ihr dafür eine leicht "bessere" Konsole erhalten würdet?

zu den Kommentaren (189)

Kommentare(189)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.