Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Ratchet & Clank: Rift Apart für PS5 begeistert auch technisch auf ganzer Linie

Fazit der Redaktion

Chris Werian
@DrChrisRespect

Ratchet & Clank: Rift Apart bietet all das, was man von einem PS5-Exclusive erwartet. Aufwendige Beleuchtung, hochgradig detaillierte Assets, eine Fülle an Partikeleffekten und eine einhundertprozentig stabile Framerate bei hoher Auflösung. Darüber hinaus hat der Titel aber noch so viel mehr in petto. Die Portale übernehmen nicht nur Showcase-Funktion, sondern fügen sich perfekt ins Gameplay ein. Auch wurde Ray-Tracing noch nie so schön auf einer Konsole umgesetzt. Allerdings bleibt die Frage offen, ob die PS5 in Zukunft leistungsfähig genug ist, um zusätzlich auch noch Beleuchtung auf diese Weise berechnen zu können.

Als fanatischer Kopfhörerenthusiast kann ich mich ebenfalls nicht beklagen. Die Ortbarkeit über Tempest-3D-Audio ist erstklassig, die Waffen rütteln den Gehörgang ordentlich durch und die Sound-Effekte sind fein gemastert. Nur eine Sache möchte ich im Jahr 2021 eigentlich nicht mehr sehen: Wollt ihr die Sprach- und Textausgabe ändern, dann gelingt das ausschließlich über die Systemeinstellung der PS5.

Wie ihr sicherlich aber schon festgestellt habt, sind es vorrangig Details, die den Gesamteindruck schmälern. Demgegenüber stehen so viele Pluspunkte, dass sie kaum auffallen.

2 von 2


zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.