Red Dead Online - 10 hilfreiche Tipps für den perfekten Start

Die Beta zum Multiplayer von Red Dead Redemption 2 ist ein hartes Pflaster. Hier sind wichtige Einsteigertipps für den Spielstart.

von Linda Sprenger,
30.11.2018 11:17 Uhr

Hier sind hiflreiche Tipps für Red Dead Online.Hier sind hiflreiche Tipps für Red Dead Online.

Die Beta zu Red Dead Online ist mittlerweile für alle Besitzer von Red Dead Redemption 2 gestartet. Aber Obacht: Im Wilden Online-Westen werdet ihr nicht mit Samthandschuhen angefasst. Wer nicht aufpasst, hat schneller eine Kugel im Nacken, als er seinen Revolver ziehen kann.

Um euch den Spieleinstieg zu erleichtern, führen wir euch hier hilfreiche Kniffe und Tipps zum Sammeln von Erfahrungspunkten, Geldverdienen, Koop, Pferdeanpassung und mehr auf.

1. Überlegt euch im Charakter Editor das Aussehen eures Helden gut

Ihr müsst mit dem Aussehen eures Helden leben!Ihr müsst mit dem Aussehen eures Helden leben!

Held nicht änderbar: Ihr startet Red Dead Online mit der Erstellung eures Outlaws im Charakter-Editor. Hier solltet ihr euch wohl überlegen, wie ihr zukünftig durch den Wilden Westen reiten wollt. Denn abseits von Kleidung und Frisur könnt ihr euren Charakter nach Abschluss des Editors nicht mehr ändern!

Wer wie Kollege Dennis also als schnauzbärtiger Super Mario-Verschnitt ins Spiel gestartet ist, muss mit seinem Look leben. Außer natürlich, ihr fangt mit einem komplett neuen Revolverhelden an.

Diese Dinge könnt ihr im Charakter-Editor anpassen/bestimmen:

  • Geschlecht, Hautfarbe, Alter
  • Körperbau
  • Frisur und Haarfarbe
  • Bart bei Männern, Schminke bei Frauen
  • Narben, Sommersprossen und weitere Besonderheiten
  • Gesichtsform (Augen, Nase, Mund und Co.)

2. Geht Jagen, sammelt Pflanzen

Wie Red Dead Redemption 2 spielt Jagen auch in RDO eine große Rolle.Wie Red Dead Redemption 2 spielt Jagen auch in RDO eine große Rolle.

Gerade zum Start seid ihr in Red Dead Online knapp bei Kasse, da ihr zum in den Anfangs-Missionen der Story nur wenig Geld verdient.

Wie im Singleplayer müsst ihr aber auch hier auf eure Werte achten, also eure Lebens-, Ausdauer- und Dead Eye-Leiste in Schuss halten. Dafür braucht ihr Lebensmittel und Medizin.

Beschafft euch Nahrung selbst: Anstatt euch diese Güter aber im Laden zu kaufen, begebt euch besser hinaus in die Wildnis und jagt nach Tieren für Fleisch. Das könnt ihr euch anschließend an einer Feuerstelle braten und verspeisen. Stattet alternativ dem Fleischer in der nächsten Stadt einen Besuch ab, um es zu verkaufen und etwas Geld zu verdienen.

Pflanzen sind ebenfalls nützlich. Überall auf der Welt findet ihr unterschiedlichste Grünlinge, mit denen ihr ebenfalls eure Werte auffrischen könnt. Ist die Dead Eye-Leiste leer, dann schnappt euch beispielsweise Sandthymian in der Nähe von Tumbleweed und euch ist geholfen!

3. Schließt die Story ab, um XP zu sammeln

Wer die Story von Red Dead Online spielt, hat später Vorteile.Wer die Story von Red Dead Online spielt, hat später Vorteile.

Bevor ihr mit Red Dead Online richtig loslegt, solltet ihr euch zuerst der Story widmen. Die Story-Missionen (erkennbar als gelbe Kreise auf der Karte) verschaffen nicht nur Geld, sondern auch einen ordentlichen XP-Boost. So könnt ihr euch also fix einige Ränge gutschreiben.

Wie lange dauert die Story? Insgesamt absolviert ihr 6 Story-Missionen, die euch rund 4 bis 5 Stunden beschäftigen.

Für mehr Tipps zum Verdienen von XP, schaut in unserem Guide vorbei:

Schnell Erfahrungspunkte verdienen
So klappt es in Red Dead Online am einfachsten

4. Schaut im Rang-Menü euren Fortschritt an

Das Rang-Menü in Red Dead OnlineDas Rang-Menü in Red Dead Online

Sammelt ihr genug Erfahrungspunkte, dann steigt ihr im Rang auf. Die Bezeichnung für euren Levelfortschritt im Spiel.

Ihr könnt euren Fortschritt verfolgen, indem ihr den Menüpunkt "Rang-Belohnungen" unter "Fortschritt" aufruft. Hier seht ihr auf einem Blick, auf welcher Stufe sich euer Charakter gerade befindet und wie viele Erfahrungspunkte ihr bis zum nächsten Rangaufstieg benötigt.

Die freischaltbaren Extras könnt ihr dort ebenfalls einsehen. Hier sind freischaltbaren Waffe, Kleidungsstücke, Pferde, Items und mehr in der Liste:

Alle Level-Belohnungen bis Rang 100
Hier die komplette Liste aller freischaltbaren Extras

5. Verdient schnell Geld mit diesem Trick

Wie ihr in Red Dead Online Geld verdient.Wie ihr in Red Dead Online Geld verdient.

Spieler beschweren sich aktuell über die hohen Ingame-Preise im Spiel. Gerade zu Beginn seid ihr knapp bei Kasse und werden beim Blick in den Katalog möglicherweise nur den Kopf schütteln. "Wie soll ich mir eine Mauser-Pistole für 1000 Dollar nur leisten können?".

Es gibt aber einen Trick, bei dem gerade Einsteiger aufhorchen sollten. Ihr könnt nämlich in späteren Story-Missionen 150 Dollar und mehr verdienen. Wer die Story noch nicht abgeschlossen hat, aber dennoch an späteren Missionen teilnehmen will, der mache von diesem simplen Kniff Gebrauch:

Schnell Geld verdienen in RDO
So kommt ihr durch "schnell beitreten" ans große Geld

6. Verbündet euch mit anderen Spieler und bildet einen Trupp

Red Dead Online ist besser in der Gruppe!Red Dead Online ist besser in der Gruppe!

Doppelter Spaß im Koop: Ein einsamer Outlaw hat es im Wilden Online-Westen schwerer als eine feste Gruppe, die sich gegenseitig beschützt (oder andere Spieler mit vereinten Kräften über den Haufen schießt). Will heißen: Am meisten Spaß macht Red Dead Online, wenn ihr es zusammen mit Freunden im Koop spielt.

Verbündet euch deshalb mit Mitspielern und bildet Trupps. Ihr müsst aber erst den Prolog abschließen, um das Koop-Feature überhaupt freizuschalten.

Habt ihr den Prolog hinter euch gebracht, könnt ihr eine Bande ins Leben rufen. Wie das funktioniert erklären wir euch hier genauer:

Trupps bilden - so geht's
Wie ihr Red Dead Online gemeinsam mit Freunden spielt

7. Schützt euer Camp vor Angreifern

In eurem Camp seid ihr sicher- unter einer Voraussetzung.In eurem Camp seid ihr sicher- unter einer Voraussetzung.

In Red Dead Online ist nicht jeder nett und freundlich. Im Gegenteil. Viele Spieler wollen euch hier ans Leder und greifen an, sobald sich die Möglichkeit ergibt. Immerhin einen komplett sicheren Ort verschafft euch Rockstar aber: Euer Camp.

Ihr müsst aber erst die weiße Flagge hissen, um es vollständig für feindlichen Angreifern zu schützen. Geht hierfür ins Multiplayer-Menü (Steuerkreuz links) und wählt die weiße Flagge über den Menüpunkt "Camp Management" aus. PvP ist damit deaktiviert. Befinden sich Trupp-Mitglieder in eurem Camp, sind sie ebenfalls geschützt.

Ihr könnt die weiße Flagge hissen, wann ihr wollt. Geld müsst ihr keines ausgeben. Stellt euch aber auf einen 30 Sekunden langen Cooldown ein, der aufkommt, sobald ihr die Flagge wieder heruntergenommen habt.

8. Passt euer Pferd im Stall an

Spider-Man!Spider-Man!

In Red Dead Online könnt ihr niemandem vertrauen. Außer eurem Pferd. Wie in Red Dead Redemption 2 ist euer vierhufiger Begleiter euer bester Freund, den ihr in jeglichen Ställen in der Spielwelt anpassen und so individualisieren könnt.

Im Stall könnt ihr:

  • Kosmetische Anpassungen vornehmen: Bestimmt wie Mähne und Schwei aussehen
  • Euren Sattel wählen und bestimmte Teile wie den Knauf und die Decke anpassen
  • Eine Pferdeversicherung abschließen
  • Pferde-Pflegeutensilien kaufen

Den Namen eures Gauls könnt (und solltet) ihr ebenfalls ändern. Ein eigener Name fürs Pferd ist schlichtweg viel cooler als Standardbezeichnungen wie Morgan und Mustang.

Die Pferde der GamePro-Redaktion heißen übrigens:

  • Batman
  • Keule
  • Hans
  • Spider-Man
  • Darth Gaul
  • Ina
  • Pferdinand

9. Verbessert euren Helden mit Perk-Karten

Red Dead Online verlässt sich wie auf ein Kartensystem.Red Dead Online verlässt sich wie auf ein Kartensystem.

Wie in Fallout 76 verlässt sich Red Dead Online auf ein Perk-System, mit dem ihr euren Charakter mit verschiedenen Fähigkeiten ausstatten könnt.

Wie funktionieren Perks? Karten kauft ihr im Fähigkeiten-Menü. Die erste zur Verbesserung eures Dead Eyes gibt's für lau, alle anderen müsst ihr für 50 Ingame-Dollar erwerben.

Stuft Karten auf: Ihr könnt Karten außerdem mit Erfahrungspunkten aufleveln. Jede Karte verfügt über 3 Stufen, steigt ihr eine Stufe auf, dann verbessert ihr den jeweiligen Effekt der Karte.

Passt euer Loadout an: Ihr solltet eure Fähigkeiten außerdem gemäß des jeweiligen Spielmodus anpassen und gegebenenfalls ändern. Stürzt ihr euch beispielsweise in ein Team-Deathmatch, so wählt Karten, mit denen ihr eure Gesundheit verbessert. Auf Survival spezialisierte Karten legt ihr stattdessen beiseite.

10. Es gibt einen Fotomodus

Red Dead Online hat einen Fotomodus.Red Dead Online hat einen Fotomodus.

Wie andere aktuelle Spiele lässt uns auch Red Dead Redemption 2 (Online) Bilder via Fotomodus schießen. Allerdings ist die Funktion sowohl im Singleplayer als auch im Mutliplayer etwas versteckter als in anderen Spielen.

So aktiviert ihr den Fotomodus: Ruft das Menü via Schultertaste auf und wechselt von der Waffenauswahl zu "Gegenständen". Im Item-Rad rechts findet ihr eure Kamera.

Mithilfe der Kamera könnt ihr Fotos schießen, beispielsweise von der Landschaft oder von euch selbst. Einen Selfie-Modus gibt es nämlich zusätzlich. Praktisch für diejenigen unter euch, die ein Teamfoto mit seinem Trupp schießen wollen!

Habt ihr noch weitere Einsteigertipps?

Beta-Start von Red Dead Online - Fazit-Video: Ohne GTA-Fail in den Multiplayer 6:59 Beta-Start von Red Dead Online - Fazit-Video: Ohne GTA-Fail in den Multiplayer

Quelle


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen