Resident Evil 7-Fan erschafft Diorama eines berühmten Schauplatzes – und es ist herrlich eklig

Ein Resident Evil 7-Fan hat das wohl bekannteste Setting als Miniatur nachgebaut und zeigt in einem Video die besonderen Tricks aus dem Schaukasten.

von Samara Summer,
08.11.2021 14:30 Uhr

Resident Evil 7 gilt für viele Fans als der gruseligste Teil der Reihe, vor allem in der VR-Version. Resident Evil 7 gilt für viele Fans als der gruseligste Teil der Reihe, vor allem in der VR-Version.

Ein schmutziges Waschbecken voller dreckstarrendem Geschirr, ein schief hängendes Rollo, Ansammlungen von Müll, Wandpaneele, von denen die weiße Farbe abblättert – Na, welches Resi-Setting ist hier gemeint? Klar, die Küche der Bakers aus Resident Evil 7, die sich vielen von uns schon allein durch die Demos zum Spiel eingeprägt hat. Nun hat ein Fan diesen Schauplatz als Diorama nachgebaut – und das sieht beeindruckend lebensecht und herrlich eklig aus. Wir verraten euch mehr darüber.

Grusel-Schaukasten

Darum geht es: Der YouTube-Kanal Abandoned Miniatures ist bekannt für lebensechte Nachbauten von unheimlichen Orten. Vorbild sind zumeist verlassene Gebäude, die tatsächlich existieren. Dieses Mal hat sich Abandoned Miniatures aber einem fiktiven Setting gewidmet, das alle Horrorbegeisterten kennen sollten, nämlich der Baker-Küche aus Resident Evil 7. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

So sieht die Miniatur aus: Auf den filmischen Aufnahmen, die Abandoned Miniatures am Anfang und Ende des Videos zeigt, könnten wir fast meinen, dass es sich um Szenen direkt aus dem Spiel handle. Die Raummitte nimmt der Esstisch ein, die Küchenzeile samt Kühlschrank und Mikrowelle befindet sich rechts. Links stehen Regale und einige Bretter. Wir bekommen zudem einen Ausblick in den düsteren Flur, der an den Raum anschließt.

Hier könnt ihr euch das Video ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Das Beeindruckende ist jedoch vor allem, wie der Fan den Grad des Verfalls eingefangen hat: Alles ist von einer Dreckschicht überzogen, überall quillt Müll heraus, die Farbe blättert unter dunklen Spritzern von der Wand.  

Mehr aus dem Resident Evil-Universum:

Video dokumentiert Tricks

Normalerweise geht es beim Bauen von Dioramen vor allem um Präzision im Umgang mit den teilweise winzigen Elementen. Die besondere zusätzliche Herausforderung bei dieser Art von Schaukästen ist jedoch, alles realistisch altern und verschmutzen zu lassen. Im Video zeigt und erklärt Abandoned Miniatures, wie das erreicht wurde. Wir sehen beispielsweise, wie der Fan die Tapete vorsichtig löst und das Waschbecken füllt.

Abandoned Minitatures erklärt zudem, dass dieses Diorama etwas größer sei als die üblicherweise auf dem Kanal gezeigten, weil es speziell zum Filmen gedacht ist. Wie wunderbar gruselig das aussieht, wenn die richtigen Lichteffekte dazukommen und ein "Sonnenstrahl" durch das schiefe Rollo fällt, um tanzenden Staub zu beleuchten, sehen wir am Ende des Videos.

Wie gefällt euch dieses außergewöhnliche Kunstwerk? Würdet ihr es gerne in eurem Wohnzimmer aufstellen?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.