Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Resident Evil: Revelations 2 im Test - Hosentaschen-Horror 2

Fazit der Redaktion


Mirco Kämpfer
@Khezuhl

Resident Evil: Revelations 2 steht der Nintendo Switch ausgezeichnet. Trotz des kleinen Bildschirms kommt die Horroratmosphäre super rüber, was nicht zuletzt der tollen Präsentation geschuldet ist. Bis auf die langen Ladezeiten habe ich an dem Port technisch nichts auszusetzen, und es erstaunt mich unterwegs beim mobilen Zocken immer wieder, zu welchen technischen Leistungen dieses kleine Tablet doch fähig ist. Vor dem Fernseher weiß man das normalerweise gar nicht richtig zu würdigen.

Okay, die Bewegungssteuerung sowie den Touchscreen-Support brauche ich nicht unbedingt, es ist aber löblich, dass Capcom sie eingebaut hat und den Spielern die Wahl lässt, zumal es etliche Einstellungsmöglichkeiten gibt. Ich freue mich vielmehr, gemeinsam mit einem Kumpel die Kampagne sowie den Raidmodus zu zocken, egal wo ich bin. Wie bei jedem Port gilt aber: Wer Revelations 2 schon kennt und auch die Bonusepisoden schon gespielt hat, braucht die Switch-Version nicht.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.