Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für ein Sailor Moon-Spiel

Aktuell werden so viele Spieleserien neu aufgelegt. Warum also nicht ein neues Sailor Moon-Spiel entwickeln, fragt sich Ann-Kathrin?

von Ann-Kathrin Kuhls,
30.05.2020 09:25 Uhr

Sailor Moon hat ein neues Spiel verdient! Sailor Moon hat ein neues Spiel verdient!

Das kommt jetzt vielleicht ein bisschen aus dem Nichts, weil niemand darüber spekuliert oder es adressiert hat, aber meiner Meinung nach ist aktuell der perfekte Zeitpunkt für ein Sailor Moon-Spiel. Nicht nur gab es seit Ewigkeiten kein neues mehr. Seit dem letzten großen Titel ist außerdem so viel Zeit vergangen, dass sich mittlerweile ganz neue Möglichkeiten in Sachen Gameplay und Storytelling ergeben.

Und da aktuell sowieso so viele Spieleserien einen Reboot erhalten (auch Halo: Infinite soll ein Soft Reboot der Serie werden) und sogar der Sailor Moon-Anime selbst vor gar nicht allzu langer Zeit eine Generalüberholung verpasst bekommen hat, würden sich die Erlebnisse der Sailor-Kriegerinnen perfekt auf der aktuellen oder nächsten Konsolengeneration machen.

Aktuell gibt es hauptsächlich Puzzle-Spiele. Aktuell gibt es hauptsächlich Puzzle-Spiele.

Cornflakes-Krieger

Seit dem 1994 das erste Sailor Moon-Puzzle für den SNES erschien, wurden die Sailor-Kriegerinnen beinahe ausschließlich für Beat'em Ups, Quizzes oder die eben genannten Puzzle auf den Bildschirm gerufen. Ab und an findet sich auch ein Rundenstrategiespiel in der Auflistung (für alle Interessierten:Bish?jo Senshi Sailor Moon: Another Story), hauptsächlich handelt es sich jedoch um eher eindimensionale Titel, wie wir sie in einer Cornflakespackung erwarten würden.

Eine vertane Chance!

Schließlich haben Sailor Moon und der Rest des Sonnensystems die besten Voraussetzungen für richtig tiefgreifende, komplexe und vor allem grafisch beeindruckende Rollen- oder Actionspiele.

Ein Ausschnitt aus Bishojo Senshi Sailor Moon: Another Story Ein Ausschnitt aus Bishojo Senshi Sailor Moon: Another Story

Allein die Story der ersten Staffeln eignet sich perfekt: Bunnys Kräfte erwachen, woraufhin sie sich nicht nur einer völlig neuen Welt mit überall lauernden Dämonen gegenübersieht, sondern auch nach und nach die anderen Sailor-Kriegerinnen finden und aktivieren muss. Besser lässt sich eine Party doch gar nicht aufbauen. Und jetzt stellt euch mal vor, wie großartig die Verwandlungen der Kriegerinnen mit aktueller oder sogar Next Gen-Grafik aussehen würden!

Mit jedem neuen Mädchen könnten dann auch neue Fähigkeiten hinzukommen, die uns im Spiel weiterbringen:

  • Ami (Sailor Merkur) ist unheimlich klug und technisch versiert, könnte sich also in Systeme hacken und uns Türen öffnen, in die wir vorher nie zu gehen gewagt hätten.
  • Sailor Mars (Rei) ist Erbin eines Tempels und kennt sich mit Geistern und Bannkreisen aus. Damit bekommen wir nicht nur Zauber und Buffs, sondern auch einen möglichen Eintritt ins Geisterreich.
  • Sailor Jupiter (Makoto) ist unheimlich stark und beherrscht neben Blitzen auch Pflanzen, vielleicht können wir uns mit ihr prügeln und im Anschluss unsere eigenen Heilkräuter anbauen.

Neue Story, alte Basis

Das ganze lässt sich bis zu Sailor Uranus, Neptun und Pluto führen, deren Ausrüstung Teil der Hauptstory sein könnte. Die sollte zumindest in Teilen von der Hauptstory abweichen, weil die Fans vielleicht nicht schon wieder die gleichen Gegner bekämpfen wollen, die sie bereits im Original und im Reboot des Anime gesehen haben.

Wie wäre es also mit einer Jagd nach alten, von einer Gottheit den Menschen überreichten Schätzen? Denn die Talismane, die Haruka, Setsuna und Michiru (Uranus, Pluto und Neptun) für ihre Verwandlungen nutzen, sind den Nationalschätzen Japans nachempfungen, die die Sonnengöttin Amaterasu selbst den japanischen Kaisern übergeben haben soll.

Amaterasu kennen wir schon aus Okami HD. Amaterasu kennen wir schon aus Okami HD.

Und wenn die jetzt den Kriegerinnen gestohlen werden würden, hätten wir zum einen einen Anlass für eine Schatzsuche quer durch Japan (oder zumindest Tokyo) und einen Grund, warum die weitaus stärkeren Sailor-Kriegerinnen nicht einfach eingreifen, wenn wir mit Bunny und Co. durch die Gegend stolpern. So würden Fans der Serie sich nicht wegen einer komplett bekannten Story langweilen, Neulinge jedoch trotzdem einen ausführlichen Einstieg in die Serie erhalten.

Persona oder Final Fantasy?

In Sachen Gameplay könnte ich mir zwei völlig unterschiedliche Richtungen vorstellen. Zum einen ein Spiel, dass sich an Persona 5 orientiert. Nicht nur, weil beide Titel in Tokyo spielen, sondern weil die rundenbasierten Kämpfe genau das wären, was die Fans von den (zugegebenermaßen rar gesäten) früheren Sailor Moon-Rollenspielen gewohnt wären.

Jede der Sailor-Kriegerinnen bringt ihr eigenes Element bereits mit, sodass wir sie im Schere-Stein-Papier-Prinzip gegen die Monster einsetzen könnten. Rei als Magierin mit Feuer-Element, Makoto als Nahkämpferin mit Elektro-Energie, Minako (Sailor Venus) als Fernkämpferin mit Bogen und so weiter.

Das Kampfsystem von Persona 5 würde perfekt zu Sailor Moon passen. Das Kampfsystem von Persona 5 würde perfekt zu Sailor Moon passen.

Da wir 5 ständig aktive Kriegerinnen haben, könnte die Party auf drei begrenzt werden, sodass wir je nach Gegner oder Kampfstil entscheiden müssen, welche der Sailors wir nun in den Kampf schicken, und welche dieses Duell besser aussitzt. Außerhalb der Kämpfe müssten die Schülerinnen dann noch ihr "normales" Leben jonglieren, gut in der Schule sein, Sport treibenund in Dialogen und Aktivitäten Freundschaftspunkte sammeln, um im Kampf stärker zu werden.

Weil der Anime gleichzeitig aber sehr von seinen actiongeladenen Kampfszenen lebt, könnte ich mir ein Spiel im Stil des Final Fantasy 7 Remakes ebenfalls gut vorstellen. So wie die Kriegerinnen in der Serie auch erst nach und nach ihre stärksten Attacken auspacken, könnten wir vielleicht auch in actionbasierten Kämpfen eine Limitleiste füllen, um dann zum vernichtenden Schlag auszuholen.

Optisch könnte ich mir jedoch auch den Stil des Final Fantasy 7 Remakes vorstellen. Optisch könnte ich mir jedoch auch den Stil des Final Fantasy 7 Remakes vorstellen.

Die Esper oder die Animationen der Limit-Attacken sind eine perfekte Vorlage für die bestimmt von Effekten nur so strotzenden Attacken der Sailor-Kriegerinnen, und die Stärken und Schwächen der Mädchen lassen sich perfekt in diverse Angriffe ummünzen.

Also: Story, Kampfsystem und Setting stehen, jetzt fehlen nur noch die Entwickler. Immerhin gibt es aktuell einen neuen Anime, Make Up-Kollaborationen, Kinofilme, Klamotten und was weiß ich noch alles auf dem Markt. Da passt ein Videospiel doch perfekt dazu

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen