Siebenjährige Pokémon-Spielerin schafft, wofür Ash 20 Jahre brauchte

Eine Australierin hat mit sieben Jahren ein Pokémon-Turnier gewonnen. Davon könnte sich Ash eine Scheibe abschneiden.

von Ann-Kathrin Kuhls,
24.02.2020 11:36 Uhr

Ash ist zu Recht betroffen. Ash ist zu Recht betroffen.

Wenn Ash wüsste, was eine 7-jährige Australierin aktuell geschafft hat, würde er sich wahrscheinlich in sein Zimmer in Kanto zurückziehen und bedrückt gegen die Decke starren. Denn die kleine Simone Lim hat gerade ihr allererstes internationales Pokémon-Turnier gewonnen - eine Errungenschaft, für die Ash 20 Jahre brauchte.

Genauer ging es um die Pokémon Oceania International Junior Championships, bei denen sie den Vorjahressieger übertrumpfte und den Sieg einfuhr. Und obwohl Ash sich vielleicht ein bisschen auf den Schlips getreten fühlen würde, wenn er von ihrem Erfolg erführe, wäre er wahrscheinlich auch sehr stolz. Denn das Finale war so spannend, dass es ohne Probleme in den Anime gepasst hätte.

In Schwert & Schild gibt's leuchtende Pokémon mit besonderen Attacken   6     0

Mehr zum Thema

In Schwert & Schild gibt's leuchtende Pokémon mit besonderen Attacken

Filmreifes eSport-Finale

Zu Beginn standen die Chancen für Simone nicht besonders gut: Ihr Gegner hatte nicht nur die Vorjahresmeisterschaft gewonnen, sondern bis zu diesem Zeitpunkt auch im aktuellen Turnier keine einzige Niederlage einstecken müssen, während Simone es mit drei Siegen und zwei Niederlagen nur ganz knapp ins Finale schaffte.

Taktisches Manöver: Am Ende stand ihr stark angeschlagenes Despotar allein einem Rihornior und Zwirrklop gegenüber, doch mit einer taktischen Glanzleistung und einer sehr korrekten Einschätzung ihres Gegners schaffte sie in letzter Minute einen überragenden Sieg.

IGN hatte neben einem Bericht über den Wettkampf auch Fotos der Siegerehrung und späterer Interviews veröffentlicht, in dem Simone zu sehen ist, wie sie ein riesiges Kuschel-Evoli im Arm hält, das das gesamte Turnier lang an ihrer Seite weilte. Gerade im Vergleich mit den Siegern der anderen Divisionen fällt auf, wie jung sie noch ist. Umso beeindruckender ist natürlich ihr Sieg, vor allem im Vergleich mit Anime-Held Ash.

Denn auch wenn wir für unseren liebsten Kappenträger ein bisschen Gnade walten lassen und nicht sein Alter in der realen Welt, sondern im Anime zählen, hätte Simone ihn immer noch übertroffen: Ash ist seit 1997 zehn Jahre alt, immer noch drei Jahre älter als Simone.

Nehmt ihr an Pokémon-Turnieren teil?

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen