GameStars 2019

Smash Bros. - Turnier-Teilnehmer erleidet Herzstillstand auf der Bühne: Community sammelt Geld

Der Super Smash Bros.-Spieler Nicholas McGuire leidet an einer Herzkrankheit. Während eines Turniers versagte seine künstliche Herzklappe und er erlitt einen Herzstillstand. Jetzt sammeln Gamer Geld, um die Krankenhausrechnung zu bezahlen.

von David Molke,
15.03.2017 16:30 Uhr

Super Smash Bros. Super Smash Bros.

Bei einem schwedischen Super Smash Bros.-Turnier im Februar erlitt einer der Teilnehmer auf der Bühne einen Herzstillstand – während eines laufenden Matches. Ein Albtraum für alle Beteiligten: Für die Veranstalter, die Zuschauer und natürlich für den Teilnehmer Nicholas McGuire selbst. Nicholas "Ministry" McGuire leidet schon seit dem Kindesalter an einem Herzfehler und bei dem Super Smash Bros.-Event versagte seine künstliche Herzklappe. Er hat es überlebt: Jetzt sammelt die Gaming-Community Geld für die Krankenhausrechnung. (via: Kotaku)

Trotz des Schocks reagierte das Turnier-Publikum offenbar geistesgegenwärtig, räumte Tische und Stühle beiseite, rief den Krankenwagen und holte einen Defibrillator aus benachbarten Räumen. Befreundete Gamer, Turnier-Teilnehmer und Smash Bros-Fans auf der ganzen Welt veranstalten seitdem diverse unterschiedliche Charity-Streaming-Events, um Geld zu sammeln. Auch eine GoFundMe-Kampagne wurde ins Leben gerufen, um die umgerechnet rund 200.000 US-Dollar für die Krankenhausrechnung, den Krankenwagen und den ganzen Rest zusammen zu bekommen.

Mittlerweile sind bereits über 23.000 Dollar auf GoFundMe gesammelt worden und mehrere tausend Dollar durch die unterschiedlichen Streaming-Events. In Gothenburg organisieren die Spielenden sogar gemeinsame Krankenhausbesuche. Hier könnt ihr auch einen Teil zum großen Ganzen beitragen und den Smash Bros.-Fan finanziell unterstützen, wenn ihr wollt. Auf der GoFundMe-Seite gibt es zusätzlich auch noch einige Hintergrundinformationen zu Nicholas "Ministry" McGuire selbst.

Wir wünschen gute Besserung!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen