So könnt ihr in ESO nach 6 Monaten im ganzjährigen Abenteuer noch Herausforderungen finden

Viele von euch haben schon das ein oder andere Abenteuer auf Hochinsel bestanden und so mancher Spieler fragt sich “Was kann ich jetzt noch alles machen?”

In The Elder Scrolls Online läuft schon seit über sechs Monaten das neue Kapitel “Das Vermächtnis der Bretonen”. Viele von euch haben schon das ein oder andere Abenteuer auf Hochinsel bestanden und so mancher Spieler fragt sich “Was kann ich jetzt noch alles machen?”

5 herausfordernde Dinge, die ihr noch in ESO machen könnt

In ESO gibt es eine Menge zu tun. Die riesige Welt bietet an allen Ecken und Enden neue Herausforderungen und Aktivitäten. Selbst wer viele hundert Stunden im Spiel verbracht hat, findet nach wie vor Herausforderungen, die noch auf Erledigung warten.

In den folgenden Absätzen findet ihr mehrere Aktivitäten, die ihr noch machen könnt, bevor das letzte DLC im Jahr des “Vermächtnis der Bretonen” erscheinen.

ESO High Isle schickt euch im Launch-Trailer in eine riesige Schlacht 3:03 ESO High Isle schickt euch im Launch-Trailer in eine riesige Schlacht

Super seltene Deko farmen und ein Haus komplett ausstatten

Das Housing in ESO ist eine riesen Sache und ihr könnt massig Häuser in allen Regionen Tamriels erwerben. Darunter sind auch gigantische Domizile, die einen ganzen Berggipfel einnehmen oder unterirdische Vampirfestungen der Einsamkeit.

So eine Prunk-Butze einzurichten ist ein Mammut-Projekt, in das ihr viel Zeit und Leidenschaft investieren könnt. Vor allem die Suche nach Möbeln und Deko im passenden Stil kostet einiges an Zeit und Geld. Und dann habt ihr noch die Möglichkeit, eure Pets, Reittiere und Assistenten ins Haus zu stellen. Wer es besonders immersiv mag, lädt gleich noch Hausgäste ein, darunter den mysteriösen Khajiit M’aiq, der Lügner.

Solche gigantischen Häuser erfordern viel Zeit und Aufmerksamkeit bei der Einrichtung. Solche gigantischen Häuser erfordern viel Zeit und Aufmerksamkeit bei der Einrichtung.

Die ultimative Housing-Challenge ist aber die Beschaffung der super seltenen Deko- und Möbelstücke. Die bekommt ihr nämlich nur entweder sündhaft teuer im Handelshaus, oder wenn ihr sie selbst herstellt. Dazu braucht ihr aber die begehrten Meisterschriebe aus dem Crafting und müsst ihr erst das entsprechende Handwerk bis zum Maximum gesteigert haben, um dann wiederum die Chance zu haben Meisterschriebe zu bekommen.

Wenn ihr die Aufträge aus diesen Schreiben erledigt, bekommt ihr Meisterschriebscheine und die wiederum könnt ihr bei dem NPC Rolis Hlaalu in der jeweiligen Hauptstadt gegen besondere Deko eintauschen. Darunter sind die heiß begehrten Handwerksstationen, mit denen ihr dann euer Crafting auch von zu Hause aus ausführen könnt.

Da vor allem das Crafting und das Farmen von seltenen Items fürs Housing sehr viel Zeit kostet, ist es eine ideale Beschäftigung für alle, die sonst schon alles im Spiel gemacht haben.

Erkunden leicht gemacht: Auf unserer Themenseite könnt ihr mit der interaktiven Karte eure Reise planen

Maximalen Rang bei der Diebes- und Assassinengilde erreichen

Wenn ihr der Diebesgilde oder der Dunklen Bruderschaft beigetreten seid, habt ihr erstmal eine kurzweilige kleine Story-Kampagne, um in der Fraktion Fuß zu fassen. Doch dann geht die Arbeit erst los. Denn um Meisterdieb oder gefürchteter Diener von Sithis zu werden, gilt es, massig Aufträge zu erledigen.

Schaut dazu immer wieder in den Verstecken der Bruderschaft oder bei den Dieben vorbei. Dort findet ihr ein Schwarzes Brett, auf dem ihr Raubzüge und Mordaufträge findet. Diese Aufgaben halten euch ordentlich auf Trab: Ihr müsst viel schleichen und herumsuchen, um eure Beute oder euer Opfer zu erreichen.

Um bei der Dunklen Bruderschaft groß raus zu kommen, müsst ihr viele Morde begehen. Um bei der Dunklen Bruderschaft groß raus zu kommen, müsst ihr viele Morde begehen.

Als Dank winken dann wertvolle Ressourcen, Gold und Schätze. Außerdem steigt ihr so stetig im Rang der Dunklen Bruderschaft oder Diebesgilde auf. Das wiederum bringt euch zusätzliche Skills auf dem entsprechenden Skill ein. Wer also nach täglichen Aufgaben sucht, der wird bei den beiden schattenhaften Unterweltorganisationen im Spiel gut was zu tun haben.

Alle mythischen Antiquitäten finden

Mit dem Kapitel Greymoor kam eine weitere Aktivität ins Spiel, mit der man sehr viel Zeit verbringen kann: Das Antiquitäten-System. Darin betätigt ihr euch als Archäologe und geht Spuren nach verborgenen Relikten nach. Die grabt ihr dann sorgsam aus und je mehr Zeit ihr mit diesem “Hobby” verbringt, desto besser werden die Belohnungen, die ihr erbeutet.

Gerade die legendären, mythischen Antiquitäten benötigen viel Zeit und Mühe. Gerade die legendären, mythischen Antiquitäten benötigen viel Zeit und Mühe.

Diese spaßige Buddelei ist nicht nur auf die Gebiete aus Greymoor bezogen. Die bisherigen Regionen im Spiel sowie die neuen Zonen aus High Isle und kommenden DLCS verfügen über verborgene Schätze. Unter anderem findet ihr so seltene Deko, Handwerksstile und sogar Reittiere.

Die ultimative Belohnung für Schatzgräber sind jedoch die mythischen Items. Diese mächtigen Gegenstände gibt es nur, wenn man ein Meister im Antiquitäten-System ist. Erst dann kann man ihren Spuren nachgehen und die einzelnen Komponenten suchen, aus denen dann am Ende ein solches Wunder-Item entsteht.

So kommt ihr unter anderem an den mächtigen Eichenseelenring, der auch nach dem Nerf noch gute Dienste leistet.

Alle Gefährtengeschichten durchspielen

Im Kapitel Blackwood ging es nicht nur ins Reich des Vergessens, es kamen auch erstmals einzigartige NPC-Begleiter ins Spiel. Das waren vollwertige Charaktere mit eigener Persönlichkeit und Zielen.

Ihr müsst sie im Laufe einer Quest erst für eure Sache gewinnen, dann folgen sie euch und erfreuen euch mit launigen Gesprächen und Interaktionen. Damit die Begleiter euch näher kommen, könnt ihr sie auch mit besonderen Aktionen beeindrucken und so in ihrer Gunst steigen.

Die wilde Khajiit-Magierin Funke muss erst euer Vertrauen gewinnen. Die wilde Khajiit-Magierin Funke muss erst euer Vertrauen gewinnen.

Macht ihr das besonders gut, gibt es bei jedem Begleiter und jeder Begleiterin irgendwann die Möglichkeit, sie in zwei besonderen Quests näher kennenzulernen. Das sind immer äußerst schöne Storys, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Mittlerweile gibt es in ESO vier solche Gefährten und es ist wahrscheinlich, dass es mit jedem kommenden Kapitel weitere solche NPCs geben wird. Haltet euch also ran und findet die Vorlieben und Abneigungen der jeweiligen NPCs heraus. Dann habt ihr bald die Möglichkeit, die stimmungsvollen Quests für sie abzuschließen und enge Freundschaftsbande zu knüpfen.

Alle Quests mit Stibbons und Fürstin Clarisse Laurent finden und spielen

The Elder Scrolls Online lebt unter anderem davon, dass man ständig auf bekannte Gesichter trifft. Seien es der listige Khajiit Razum-dar, der irre Gott Sheogorath oder der trampelige Diplomatie-Depp Rigurt.

ESO hat einfach eine Reihe Gestalten, die mit stetiger Regelmäßigkeit wiederkehren und das Herz der Spieler erfreuen.  Neben den oben erwähnten Gestalten gibt es aber ein besonders liebenswertes NPC-Paar: Fürstin Clarisse Laurent und ihr treuer Leibdiener Stibbons.

Clarisse Laurent ist eine bretonische Adlige, Autorin sowie Schatzjägerin. Sie und ihren unglücklichen Lakaien Stibbons könnt ihr in Quests in ganz Tamriel finden. Die feine Dame empfindet sich selbst als tüchtige Abenteurerin, aber da dem nicht so ist, findet sie sich oft in absurden Situationen wieder, in denen sie die Hilfe eines echten, wahren Helden benötigt: Also euch!

ESO High Isle in exakt 10 Minuten: Unser Video auf der Themenseite zeigt euch, was das neue Kapitel kann

Die Quests mit Clarisse und Stibbons sind absolute Highlights im ESO-Storytelling. Allein schon das aufgeblasen-naive Verhalten der Adeligen und ihr fatalistischer Diener sind jedes Mal ein Genuss. Denn der arme Stibbons muss immer wieder als Versuchskaninchen herhalten, wenn es gilt, alte fluchbeladene Ruinen zu erkunden oder mit mysteriösen Gegenständen zu hantieren.

Wenn ihr also auf schön erzählte und spaßige Storys steht, dann sucht die verschiedenen Regionen Tamriels ab und freut euch auf ein stetes Wiedersehen mit Clarisse und Stibbons!
So viel zu den Aktivitäten und Herausforderungen, mit denen ihr euch in ESO zwischen den großen Kapiteln und DLCs vergnügen könnt. Wenn ihr hingegen lieber die Welt erkundet, dann verpasst nicht diese 5 spannenden Orte auf Hochinsel, die ihr euch unbedingt ansehen solltet!