Stalker 2 wurde verschoben, kommt aber noch 2022

Eigentlich sollten Stalker-Fans einen neuen Ableger des Stealth-Shooters bereits im April bekommen. Nun wurde das Spiel aber um ein paar Monate verschoben.

von Eleen Reinke,
12.01.2022 16:16 Uhr

Stalker 2: Heart of Chernobyl wurde auf Dezember verschoben. Stalker 2: Heart of Chernobyl wurde auf Dezember verschoben.

Bereits 2021 war das inoffizielle Jahr der Spiele-Verschiebungen, doch wie es aussieht, sind wir auch im neuen Jahr nicht sicher. Auch das langerwartete Stalker 2: Heart of Chernobyl musste nun verschoben werden.

Stalker 2 erst im Winter

Lange Zeit mussten sich Stalker-Fans für eine Fortsetzung des Survival-Shooters gedulden. Im April sollte das Warten mit dem geplanten Release von Stalker 2 eigentlich ein Ende haben, nun wurde der zweite Teil aber verschoben, wie das Entwicklerteam auf Twitter bekanntgab. Zumindest soll er aber noch 2022 erscheinen.

Wann erscheint Stalker 2? Ursprünglich war die Veröffentlichung für den 28. April geplant. Der neue Releasetermin ist nun der 8. Dezember 2022, fast acht Monate später. Wir müssen uns also noch ein wenig gedulden.

Was ist der Grund für die Verschiebung? Als Grund nennt das Entwicklerteam, dass die zusätzlichen Monate benötigt werden, um ihre "Vision des Spiels zu erfüllen und den angestrebten Zustand zu erreichen." Stalker 2 sei das bisher größte Projekt des Teams und brauche entsprechend viel Zeit zum Testen und Polishen.

Ein schwacher Trost, aber immerhin fällt Stalker 2 damit nicht mehr in den bis obenhin vollgepackten Release-Frühling. Welche Spiele (planmäßig) in diesem Jahr für Xbox erscheinen, findet ihr hier:

Xbox Series XS-Spiele 2022: Alle neuen Xbox-Games aus dem aktuellen Jahr   26     4

Mehr zum Thema

Xbox Series X/S-Spiele 2022: Alle neuen Xbox-Games aus dem aktuellen Jahr

Weitere News zu Stalker 2:

Das ist Stalker 2

Stalker 2: Heart of Chernobyl erscheint am 8. Dezember zeitexklusiv für Xbox Series X/S. Wenn ihr den Game Pass besitzt, bekommt ihr das Spiel sogar direkt zum Release ohne weitere Kosten im Abo-Service.

Auch im zweiten Teil sind wir wieder als Kopfgeldjäger in der soganannten Zone unterwegs. Das radioaktiv verseuchte Gebiet rund um die Überreste des Kernkraftwerks Tschernobyl lauert dabei voller Gefahren, egal ob durch Monster, andere Menschen oder merkwürdige Anomalien.

Seid ihr froh, dass das Spiel mehr Zeit bekommt, oder hättet ihr es lieber früher gespielt?

zu den Kommentaren (84)

Kommentare(84)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.