Star Wars Eclipse von Quantic Dream könnte wegen Personalmangel erst 2028 erscheinen

Quantic Dream soll laut einem bekannten Insider Probleme haben, Personal zu finden. Der Star Wars Eclipse-Trailer habe seine dahingehende Wirkung angeblich verfehlt.

von David Molke,
04.03.2022 10:55 Uhr

Star Wars Eclipse wurde bereits mit einem umfangreichen Trailer präsentiert, ist aber wohl noch lange nicht fertig. Star Wars Eclipse wurde bereits mit einem umfangreichen Trailer präsentiert, ist aber wohl noch lange nicht fertig.

Star Wars Eclipse sah im ersten Trailer zwar schon relativ cool aus, aber bis das Spiel von Quantic Dream (Detroit: Become Human) erscheint, dauert es wohl noch einige Jahre. Das erklärt zumindest der bekannte Insider Tom Henderson. Der berichtet jetzt nämlich, dass das Entwicklerstudio Probleme habe, neue Leute für die Entwicklung des Star Wars-Spiels zu rekrutieren. Genau das sei der Sinn und Zweck des ersten umfangreichen Trailers gewesen, aber das habe nicht so wie erhofft funktioniert.

Sexismus und Rassismus bei Quantic Dream: Dem Entwicklerstudio wird eine toxische Arbeitsatmosphäre sowie Sexismus und Rassismus in der Führungsebene vorgeworfen. Studiochef David Cage werden zudem Zitate zugeordnet, die eine rassistische, homofeindliche sowie sexistische Weltanschauung offenbaren. Mehr zu Sexismus und Rassismus bei Quantic Dream haben wir in einem ausführlichen GamePro-Special behandelt.

Star Wars Eclipse-Trailer konnte wohl keine neuen Entwickler*innen anziehen

Release erst 2027 oder 2028? Der bekannte, seriöse, gut vernetzte und meist ebenso gut informierte Journalist und Insider Tom Henderson schreibt bei XFire, dass Quantic Dreams Star Wars Eclipse womöglich erst 2027 oder sogar noch später erscheinen könnte. Die Entwicklung soll sich noch in einem frühen Stadium befinden und mindestens drei bis vier Jahre benötigen.

Hier seht ihr den Star Wars Eclipse-Trailer:

Star Wars Eclipse - Storylastiges Action-Adventure in der High Republic-Ära angekündigt 2:49 Star Wars Eclipse - Storylastiges Action-Adventure in der High Republic-Ära angekündigt

Daran soll es liegen: Die Ankündigung mit dem ersten Trailer zu Star Wars Eclipse sei vor allem deshalb so früh erfolgt, um Entwickler*innen anzulocken, die an dem Quantic Dream-Spiel arbeiten wollen. Dabei handele es sich um eine Strategie, die in den letzten Jahren immer öfter zum Einsatz komme. Nur scheint das in diesem Fall nicht geklappt zu haben.

Der Plan ist aber offenbar nicht aufgegangen. Das erklären nicht nur einige anonyme Quellen, das kann auch anhand der Stellenausschreibungen auf den Quantic Dream-Seiten nachvollzogen werden. Dort werden aktuell über 60 offene Stellen gelistet und einige davon sollen schon sehr lange offen sein (wurden aber wohl neu datiert).

Was könnten die Gründe dafür sein? Dass Quantic Dream Probleme hat, Personal zu finden, könnte mit dem extrem schlechten Ruf zusammen hängen, den das Entwicklerstudio mittlerweile hat. Den verdankt es vor allem Studiochef David Cage, vielen unterschiedlichen Sexismus- und Belästigungsvorwürfen sowie einer offenbar sehr toxischen Unternehmenskultur. Mehr dazu findet ihr hier:

Detroit-Entwicklerstudio blamiert sich in absurdem Prozess   68     3

"Darf ich lügen?":

Detroit-Entwicklerstudio blamiert sich in absurdem Prozess

Star Wars Eclipse wurde als storylastiges Action-Adenture mit Fokus auf die High Republic-Ära angekündigt. The Last of Us soll als Inspiration gedient haben und dementsprechend dürfte es sich sehr stark von bisherigen Quantic Dream-Titeln wie Detroit: Become Human unterscheiden. Einen offiziellen Release-Termin gibt es noch nicht.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.