Super Mario 3D All Stars hat für Switch Lite-Besitzer einen kleinen Haken

Wer Super Mario Galaxy auf der Switch Lite im Koop-Modus spielen will, braucht zusätzliche Joy-Cons.

von David Molke,
04.09.2020 11:45 Uhr

Super Mario Galaxy erscheint als Teil der Super Mario 3D All-Stars-Neuauflage erstmals für die Nintendo Switch. Super Mario Galaxy erscheint als Teil der Super Mario 3D All-Stars-Neuauflage erstmals für die Nintendo Switch.

Die Gerüchte waren wahr: Nintendo bringt die ersten drei 3D-Super Marios auf die Switch. Zwar leider nicht als waschechte Remakes und merkwürdigerweise nur für begrenzte Zeit, aber die Freude überwiegt. Die kann auch ein kleines Detail nicht trüben, das mit der Bewegungssteuerung von Super Mario Galaxy zu tun hat. Wer die Neuauflage im Koop auf der Switch Lite spielen will, braucht nämlich Extra-Joy-Cons.

Super Mario Galaxy und die Bewegungssteuerung auf der Switch: Wie geht was?

Super Mario Galaxy ist ursprünglich für die Nintendo Wii erschienen. Das bedeutet, dass sich die Steuerung teilweise stark auf die Motion Control-Funktionen der Konsole konzentriert haben. Wie das in der Nintendo Switch-Version funktioniert, klären wir hier.

Auf der Nintendo Switch könnt ihr zum Beispiel durch Schütteln der Joy-Cons Marios Spin-Fähigkeit einsetzen. Auch für den lokalen Koop-Modus gibt es die Möglichkeit, einer anderen Person einen Joy-Con in die Hand zu drücken. Was natürlich aufhorchen lässt.

Geht's auch ohne? Wie Polygon bei Nintendo nachgefragt hat, kann Super Mario Galaxy auf der Switch sowohl im Handheld-, als auch im TV- oder Tabletop-Modus gespielt werden. Dabei gibt es aber Unterschiede, was die Bewegungssteuerung angeht, was natürlich auch im Hinblick auf die Zugänglichkeit interessant ist.

  • TV & Tabletop: Ihr braucht Bewegungssteuerung für die Zeige-Fähigkeiten, sowohl der Pro Controller als auch die Joy-Cosn werden unterstützt
  • Handheld-Modus: Die Bewegungssteuerung wurde angepasst und funktioniert jetzt über den Touchscreen

Super Mario 3D All-Stars: Die Collection ist endlich bestätigt & erscheint am 18. September 2:01 Super Mario 3D All-Stars: Die Collection ist endlich bestätigt & erscheint am 18. September

Der einzige Haken: Wer Super Mario Galaxy als Teil der Super Mario 3D All-Stars Collection auf einer Switch Lite im Koop-Modus spielen will, braucht extra Joy-Cons. Die lassen sich bei der Switch Lite ja nicht abnehmen, darum benötigt ihr einzelne.

Das ist natürlich schade, aber wahrscheinlich für die meisten noch zu verschmerzen. Unserer Einschätzung nach dürfte der Koop-Modus auf der Switch Lite sowieso eher schwierig sein, schon allein aufgrund der Bildschirmgröße und der Tatsache, dass ein Mensch die Konsole immer in der Hand halten muss.

Ärgert euch das? Wie werdet ihr das Spiel wahrscheinlich in erster Linie zocken? Auf welchen der drei Super Mario-Teile freut ihr euch am meisten?

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.