Teures Malheur: Switch Sports-Spieler schrottet im Livestream seinen Monitor

Nintendo Switch Sports ist kaum erschienen, da zerstören die ersten Spieler*innen aus Versehen ihr Equipment, wie dieser Streamer seinen Monitor.

von David Molke,
02.05.2022 14:23 Uhr

Nintendo Switch Sports kann gefährlich sein – vor allem für Displays. Nintendo Switch Sports kann gefährlich sein – vor allem für Displays.

Es gibt einen sehr guten Grund dafür, bei Spielen wie Nintendo Switch Sports die Handgelenk-Schlaufen der Joy-Con zu benutzen. Tut ihr das nicht, lauft ihr Gefahr, dass euch die Controller bei zu viel Schwung aus der Hand rutschen. Genau das passiert jetzt offenbar vermehrt Leuten, die das neue Sport-Spiel auf der Switch spielen. Wie zum Beispiel Streamer 63man, der direkt seinen kompletten Monitor zerschossen hat, und zwar vor laufender Kamera.

Nintendo meint es ernst mit den vielen Warnungen, die Joy-Con-Schlaufen zu nutzen

Nehmt die Sache ernst! Wer bisher immer dachte, die Warnungen seien übertrieben und ihr würdet die Joy-Con schon fest genug halten, sollte vielleicht kurz innehalten, das folgende Video ansehen und es sich dann nochmal ganz genau überlegen. Wer stattdessen kurz die Zeit investiert, um die Schlaufe anzulegen, kann sich richtig hohe Kosten sparen, die durch einen defekten Monitor, Fernseher oder Joy-Con entstehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Wie ihr hier unschwer erkennen könnt, gibt sich Streamer 63man ordentlich Mühe bei der Tennisdisziplin innerhalb von Nintendo Switch Sports. Vielleicht sogar etwas zu viel Mühe. Zunächst wird gar nicht klar, was passiert und nur der entsetzte Gesichtsausdruck ist zu sehen. Aber dann dreht der Streamer seine Kamera und wir können den kaputten Monitor sehen – uff.

Falls ihr euch fragt, wie gut Nintendo Switch Sports eigentlich ist, findet ihr hier unseren GamePro-Test:

Vollbringt Nintendo nach 16 Jahren wieder ein Wunder? - Testvideo zu Switch Sports 8:54 Vollbringt Nintendo nach 16 Jahren wieder ein Wunder? - Testvideo zu Switch Sports

63man ist mit dieser Problematik nicht allein, ganz im Gegenteil. Auch dem Streamer Northernlion ging es sehr ähnlich, als er Nintendo Switch Sports vor laufender Kamera gespielt hat. Immerhin schmeißt er aber nur seinen Joy-Con durch die Gegend und trifft dabei offenbar keine Monitore. Wie es dem Joy-Con geht, wissen wir nicht. Aber Leute, lasst euch das eine Lehre sein und legt lieber die Handgelenkschlaufen an!

Ist euch schon mal so etwas ähnliches mit den Joy-Con passiert?

zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.