The Division 2 - Kampagne durchgespielt: Erste Spieler zeigen sich angetan

Etwa 30 Stunden braucht man für die Story-Kampagne von The Division 2. Erste Spieler haben das bereits geschafft - und ziehen ein Fazit.

von Dimitry Halley,
12.03.2019 15:25 Uhr

The Division 2 könnte die Loot Shooter-Krone für sich erobern.The Division 2 könnte die Loot Shooter-Krone für sich erobern.

Kaum fällt der Startschuss für die ersten Early-Access-Zocker von The Division 2, schon rasen manche Spieler durch die Kampagne. Nachdem die Server bereits online sind, kann man Ubisofts Loot-Shooter bereits mit dem entsprechenden Vorab-Key angehen - und siehe da: Einige Spieler sind bereits fertig mit der Story-Kampagne. Die ersten Bilanzen auf Reddit, Twitter und YouTube fallen dabei ziemlich wohlgesonnen aus.

So bezeichnet Reddit-User Rogue den Launch des Spiels als hervorragend. Sein Posting bekommt mit 1.300 Upvotes viel Zuspruch. "Wer von Anthem hierher geflüchtet ist, wird zufrieden sein", schreibt See-Gulls. Vor allem die Beutejagd sei deutlich besser gelungen als bei Biowares Konkurrenzprodukt. Wo Anthem noch immer viel am Loot-System reparieren müsse, habe The Division 2 direkt zum Start alles richtig gemacht. "The Division 2 fühlt sich in jeder Hinsicht wie eine Fortsetzung an", sagt User onframe.

Was wird gelobt? Viele Reddit-Nutzer sind sich einig, dass Ubisoft vor allem beim Umfang die Konkurrenz schlägt. Washington sei vollgestopft mit versteckter Beute, es gäbe angenehm viele Nebenmissionen und jede Betätigung fühle sich belohnend an. Das Erkunden der Stadt mache viel Spaß, außerdem sei das Missionsdesign deutlich besser als im Vorgänger.

"Der erste erfolgreiche Loot-Shooter seit Borderlands 2"

Das unterschreiben auch einige YouTuber. MarcoStyle, ein Division-Streamer, hat die Kampagne nach 30 Stunden abgeschlossen. Und obwohl sie damit in etwa die gleiche Größe wie die des Vorgängers hat, spielen sich die Missionen - so MarcoStyle - spürbar besser.

Einer der bekanntesten Loot-Shooter-YouTuber, SkillUp, zeigt sich ebenfalls begeistert. Er unterstreicht das Fazit der Reddit-Community, dass die Spielwelt angenehm vollgepackt mit spannenden Entdeckungen sei. The Division 2 ermögliche ein entschleunigtes Vorgehen, weil es einfach so viel Interessantes zu tun gebe.

The Division 2 könnte "der erste erfolgreiche Loot-Shooter seit Borderlands 2 sein«, prognostiziert SkillUp. Gemeinsam mit vielen anderen Spielern ist er sich einig, dass Ubisoft hier vor allem für den geglückten Launch zu loben ist. Nachdem Anthem und Fallout 76 mit sehr vielen Problemen zu kämpfen hatten, sei der Ausflug nach Washington eine erfrischend vollständige Alternative.

Aber Achtung: Die Eindrücke der Fans und Streamer beziehen sich ausschließlich auf die Kampagne und die ersten Stunden des Spiels. Bei einem Loot-Shooter wird jedoch das Endgame darüber entscheiden, ob das Spiel als langfristiger Erfolg in die Gaming-Annalen eingeht. Man sollte das positive Feedback also durchaus in Perspektive rücken und weitere Eindrücke abwarten.

Bietet The Division 2 genug Neues? - Video-Vergleich für Vorgänger-Fans und Neueinsteiger 8:20 Bietet The Division 2 genug Neues? - Video-Vergleich für Vorgänger-Fans und Neueinsteiger


Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen