The Last of Us: TV-Serie wird die Story des Spiels "erweitern"

Sender HBO plant eine Serie, die auf der Geschichte von The Last of Us basiert. Eine 1:1-Umsetzung wird das aber nicht, denn die Story soll erweitert werden.

von Hannes Rossow,
01.08.2020 11:01 Uhr

Noch ist unklar, ob die Serie auch Ereignisse aus The Last of Us 2 aufgreifen wird. Noch ist unklar, ob die Serie auch Ereignisse aus The Last of Us 2 aufgreifen wird.

Die geplante HBO-Serie zu The Last of Us, die vom Chernobyl-Macher Craig Mazin angeführt wird, soll die Geschichte des Originals auf keinen Fall "rückgängig" machen. Stattdessen verspricht Mazin in einem Interview, dass die Story von The Last of Us in der Serie sogar noch ausführlicher erzählt werden soll. Und das alles mit dem Segen von Game Director Neil Druckmann.

The Last of Us - Änderungen an der Geschichte sollen Story ausbauen

In einem BBC Radio-Special, bei dem Mazin zu Gast war, sprach der talentierte Filmemacher über die Arbeit an der The Last of Us-Serie und wie wichtig es sei, mit den Erwartungen der Fans umgehen zu lernen. Mazin sei nämlich ganz genau bewusst, dass es Ängste gibt, die fertige Serie könne nur noch wenig mit Naughty Dogs PS3-Original gemein haben.

Mazin betonte dabei ganz besonders, dass die Serie zwar nicht zu 100% das Spiel nacherzählen werden, aber das auch nur, um die Geschichte erweitern zu können:

"Ich glaube das Fans von Dingen sich sorgen, dass sobald jemand anderes Die Lizenzrechte erhält, dass diese Leute es dann nicht verstehen oder es ändern werden. In diesem Fall mache ich es aber mit dem Typen, der es (The Last of Us, Anm. d. Red.) gemacht hat, also sind die Änderungen, die wir vornehmen werden, dafür gedacht, Dinge auszufüllen und zu erweitern, nicht um etwas rückgängig zu machen, sondern um zu verbessern."

Neil Druckmann, der bei Naughty Dog sowohl für The Last of Us und The Last of Us Part 2 als Game Director diente, wird Mazin für die HBO-Serie in beratender Funktion zur Seite stehen. Die Chancen stehen also wirklich gut, dass die Serie der beliebten Vorlage treu bleibt. Schon zuvor bestätigte Mazin, dass er nicht vorhabe, die Sexualität von Ellie zu ändern, was leider keine Selbstverständlichkeit ist.

Serienschöpfer ist großer Fan: Überhaupt bezeichnet sich Mazin im Radio-Special als großer Fan der Spiele, für den nun ein "Traum wahr wird", für die Serienumsetzung verantwortlich sein zu dürfen.

""Wir erschaffen neu und wir nehmen das, was schon da ist, und setzen es für ein anderes Format um. Damit wird irgendwie ein Traum für mich wahr. Ich habe etwas Angst, weil viele der Emotionen, die mit dem Spiel verknüpft sind, ziemlich intensiv sind. Ich glaube, ich werde mich einfach für eine Weile in einem Bunker verstecken, weil man ja nicht jeden glücklich machen kann."

Die The Last of Us-Serie verzeichnet sogar schon erste Fortschritte, zumindest wurde mit Johan Renck (ebenfalls Chernobyl) auch schon der Regisseur für die Pilotfolge gefunden. Details zum Casting stehen aber noch aus, aber natürlich gibt es da längst präzise Vorstellungen der Fans:

The Last of Us: Diese Schauspieler wünschen sich Fans für die TV-Serie   16     0

Mehr zum Thema

The Last of Us: Diese Schauspieler wünschen sich Fans für die TV-Serie

Was glaubt ihr, wie könnte die Serie die Geschichte von The Last of Us noch erweitern? Gibt es Charaktere, über die ihr viel mehr wissen wollt?

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.