The Last of Us TV-Serie - Ellie wird nicht verändert

Weil noch wenig über die kommende The Last of Us TV-Serie bekannt ist, fragen Fans direkt beim Regisseur nach.

von Ann-Kathrin Kuhls,
06.03.2020 17:11 Uhr

Ellie soll in der Serienadaption genau so bleiben, wie sie ist. Ellie soll in der Serienadaption genau so bleiben, wie sie ist.

Seitdem bekannt wurde, dass das Action-Adventure The Last of Us seine eigene Serienadaption bekommen soll, häufen sich im Netz die Diskussionen. Um eine ganz besonders wichtige Frage zu klären, schrieben Fans Craig Mazin, den Writer und Produzenten der Serie, direkt auf Twitter an (via comicbook.com).

Denn wie in jeder Filmumsetzung eines Videospiels wird es nicht möglich sein, die Figuren aus dem Spiel eins zu eins wiederzugeben. Dafür müsste für Ellie eine Schauspielerin antreten, die genau so aussieht wie das Mädchen im Spiel, allerdings nicht spricht . Denn Ellies Stimme kommt von Synchronsprecherin und Schauspielerin Ashley Johnson.

Aber während bereits darüber gerätselt wird, welche Schauspieler wohl am besten für Joel und Co. in Frage kämen, stellt sich für viele noch eine ganz andere Frage: Wie sieht es mit der Persönlichkeit der Figuren aus beziehungsweise dem, was sie in Teilen ausmacht? Konkret fragt ein Fan Mazin auf Twitter, ob Ellie lesbisch bleibt.

Während Ellies sexuelle Orientierung im ersten Hauptspiel nicht angesprochen wird, ist sie ein zentraler Teil des DLCs Left Behind und wird auch im Trailer zu The Last of Us Part 2 wieder aufgenommen. Eine so essentielle Eigenschaft aus der Serie zu streichen würde Ellie als Person verändern. Doch wie in dem Tweet zu lesen ist, soll das nicht passieren. Mazin gibt sein Wort, dass Ellie auch Ellie bleibt.

Wie viel Änderung ist ok?

Das Ganze wirft jedoch eine spannende Frage auf, und zwar darüber, wie viel eine Serienadaption am eigentlichen Stoff ändern darf. Hier meinen wir nicht nur optische Details oder die Persönlichkeiten der Figuren. Schließlich spricht das Naughty Dog-Spiel gleich mehrere sehr kontroverse Themen wie Kannibalismus, Selbstmord und Pädophilie an. Wie wird Writer Craig Mazin und vor allem der Fernsehsender HBO damit umgehen?

Ellies Beziehung zu Riley ist ein integraler Bestandteil des DLC. Ellies Beziehung zu Riley ist ein integraler Bestandteil des DLC.

Zwar hat HBO schon in der Fantasy-Serie Game of Thrones das ein oder andere ungewöhnliche Thema angesprochen, The Last of Us legt in vielen Punkten den Finger jedoch noch mehr in die Wunde. Hier hat das Studio Feinfühligkeit bewiesen, in dem es auch kontroverse Punkte ausgeglichen hinterfragt hat, anstatt sie nur als Schockelement zu nutzen.

Gut, dass Gamewriter Neil Druckmann mit von der Partie ist, um die Serienschöpfer zu beraten, sodass das gleiche Fingerspitzengefühl auch in der Fernsehserie umgesetzt werden kann.

Was darf für euch in der Serie nicht fehlen?

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen