The Last of Us Serie: 'Das sieht genau wie das Spiel aus' - Set-Bilder begeistern Fans

Das Set der HBO-Serie zu TLoU kommt dem Spiel erstaunlich nahe und begeistert die Fans mit Details, die einen Eindruck vom Leben in der endzeitlichen Welt vermitteln.

von Samara Summer,
09.09.2021 15:50 Uhr

Die Schauplätze in TLoU erzählen Geschichten und es sieht aus, als wäre das in der Serie genauso. Die Schauplätze in TLoU erzählen Geschichten und es sieht aus, als wäre das in der Serie genauso.

Neue Bilder vom Set der Serien-Adaption zu The Last of Us sind im Netz aufgetaucht und heizen die Vorfreude bei den Fans ordentlich an. Der Grund dafür: Sie sehen fast aus als wären sie geradezu aus dem Spiel gefallen. Was es zu sehen gibt und warum das die Atmosphäre und den Anspruch des Spiels so gut einfängt, erfahrt ihr hier.

Das ist zu sehen

Darum geht es: Auf Reddit und dem Twitter-Kanal HBOs The Last of Us - Status gibt es aktuell neue Bilder zu bestaunen. Diese zeigen das Set der Videospiel-Adaption - könnten aber bei einem ersten flüchtigen Blick fast Screenshots aus dem Spiel selbst sein, und das kommt bei den Fans super an.

Das ist auf den Bildern zu sehen: Die veröffentlichten Fotos zeigen urbane Schauplätze, die das endzeitliche Boston darstellen, also eine wichtige Station am Anfang von Joels und Ellies gemeinsamer Reise. Wir sehen beispielsweise menschenleere Straßen, eine Backsteinwand mit einem Schild der FEDRA (der Federal Disaster Response Agency), Zelte, eine polizeiliche Absperrung und auch ein niedliches Kaninchen. Hier könnt ihr euch die Bilder anschauen:

Link zum Reddit-Inhalt

Mehr zur The Last of Us-Serie:

Das macht die Bilder besonders

Aber es sind nicht nur die auf den ersten Blick ganz offensichtlichen Ähnlichkeiten, die Fans begeistern. Die Verbindung mit den Ansprüchen des Spiels geht tiefer. Die menschenleere Stadt auf den Fotos ist nämlich äußerst lebendig, wenn wir genau hinsehen - nicht nur, was das Kaninchen angeht. Anhand einer Fülle von Details können wir mehr über das Geschehen vor Ort erfahren.

Mehr als nur Kulisse - Bei TLoU wird mit Environmental Storytelling gearbeitet. Mehr als nur Kulisse - Bei TLoU wird mit Environmental Storytelling gearbeitet.

Hinweise geben die Anweisungen auf dem FEDRA-Schild und die in Schmutz gemalte Aufschrift "Stand United" auf einem Schaufenster, die uns einladen, die Vorgeschichte der Schauplätze zu rekonstruieren - genau wie im Spiel. Environmental Storytelling ist ein wichtiger Aspekt von TLoU, der uns die Welt und die Lebensbedingungen näherbringen.

Und so reagieren die Fans: Viele äußern sich begeistert. Sels the Johnson schreibt als Antwort auf den Twitter-Beitrag von HBOs The Last of Us - Status:

"[…] Das sieht genau wie das Spiel aus."

Voldsby vertritt auf Reddit eine ähnliche Meinung:

"Zuerst dachte ich echt, dass das Screenshots aus dem Spiel sind. Sieht so ähnlich wie die Ingame-Umgebung aus und ich liebe es! […]"

Taeguki ist, ebenfalls auf Reddit, angetan vom Environmental Storytelling und der Atmosphäre der Bilder:

"Die FEDRA-Schilder lassen mich frösteln. Ich war so gespannt, wie die real-life Version der Spieleumgebung aussehen würde und ob es ihr gelingt und ob sie dieselbe Energie vermittelt und sie wird meinen Erwartungen bisher definitiv gerecht."

Was haltet ihr von den Bildern? Werden sie dem Spiel gerecht?

zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.