Seite 2: Tokyo Game Show - Top 3 - Unser Messefazit von Bernd und Nino

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar
Inhaltsverzeichnis

Bernd

Enttäuschung der Messe:
Was habe ich mich auf The Last Guardian, dem neuen Spiel der ICO-Macher, gefreut. Und was war? Nix! Das Action-Adventure wird nur hinter verschlossenen Türen gezeigt, und dann auch nur japanischen Journalisten. So muss ich wohl noch länger auf das Abenteuer mit dem Federvieh warten.

Unfassbar,…
Auf der Tokyo Game Show gibt es mehr Hand-Desinfektionsstationen als in einem OP-Saal. Mal ehrlich: Schweinegrippe hin, Massenpanik her. Wer solche Angst hat, sich mit irgendetwas Gefährlichem anzustecken, ist auf einer Messe sowieso falsch beraten!

Völlig unverständlich,…
Die Tokyo Game Show ist (ab der Hälfte) eine auf das Massenpublikum, öffentlich ausgerichtete Messe. Trotzdem ist es an jedem zweiten Display verboten, Fotos zu schießen, Filmaufnahmen zu machen, gar ein Schwenk über die Besuchermassen (Grüße an Square Enix!) wird mit wildem Arme-Fuchteln oder den berüchtigten „Nicht filmen“-Schildern vor der Linse belohnt. Ähnlich sinnvoll ist nur ein „Essen verboten“-Plakat in einem Fast-Food-Restaurant.

» Tokyo Game Show-Babesgalerie anschauen

Wie gewohnt:
Die Besucher und auch die Aussteller sind extrem höflich, zuvorkommend, zusätzlich ist die Tokyo Game Show mit Abstand die sauberste Messe der Branche: Kein Zettelchen liegt nach Torschluss auf dem Boden, selbst die Abfalleimer sind jederzeit geleert. Dickes Lob an die Veranstalter!

Bernds Top 3 der Messe

1. Gran Turismo 5 (PlayStation 3)
Polyphonys Edel-Racer tritt das Gas mächtig durch. Auch wenn die Optik nicht ganz an Colin McRae: Dirt 2 oder Forza Motorsport 3 heranreichen mag: Das Spielgefühl ist wieder über jeden Zweifel überhaben. Top!

» Preview zu Gran Turismo 5 lesen

2. Okami Den (DS)
Die Demo lässt mir als Fan des Erstlings schon mal das Wasser im Mund zusammenlaufen. Allerdings: Kann es sein, dass deutlich weniger gekämpft wird? Mir egal, der traumhafte Stil und die gelungene Stylus-Steuerung machen vieles wett.

3. Final Fantasy XIII (PlayStation 3, Xbox 360)
Von der Story habe ich in der Demo mal wieder nichts verstanden. Das macht aber nichts: Final Fantasy XIII zieht mich dank der fantastischen Atmosphäre und dem intuitiven Kampfsystem sofort in seinen Bann. Ich will es haben, und zwar jetzt!

» Tokyo Game Show-Trailer zu Final Fantasy XIII anschauen

Fazit:
Trotz mangelnder Überraschungen bei den Spielen war es wieder eine große Freude, die Tokyo Game Show zu besuchen: Große Spiele kommen dieses Jahr (und darüber hinaus) auf uns zu, dank der zahlreichen Displays konnte ich so manchen Eindruck noch vertiefen. Doof finde ich allerdings, dass die meisten westlichen Hersteller ihre „alten“ E3- und GamesCom-Demos aus der Truhe kramen. Die mögen zwar für die japanischen Besucher neu sein, für Journalisten bleibt unter dem Strich aber zuwenig Neues übrig. Trotzdem: Lohnenswert ist ein Trip in die 13-Millionen-Metropole immer.

2 von 2


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.