Uncharted: Legacy of Thieves Collection - Sony verrät Grafikmodi und Termin der PS5-Remaster

Im Januar erscheinen überarbeitete Versionen der beiden PS4-Klassiker auch für die PS5. Sony hat jetzt ausführliche Details verraten, unter anderem zu den Grafikmodi.

von Tobias Veltin,
07.12.2021 18:42 Uhr

Nathan Drake und Co. bekommen im Januar einen überarbeiteten Auftritt auf der PS5. Nathan Drake und Co. bekommen im Januar einen überarbeiteten Auftritt auf der PS5.

Sony und Naughty Dog haben neue Details zur kommenden Uncharted: Legacy of Thieves Collection für PS5 und PC bekannt gegeben. Dabei wird auch bestätigt, was schon vor ein paar Wochen durch die Gerüchteküche geisterte und nicht jedem gefallen dürfte.

Was steckt eigentlich in der Collection? In der Legacy of Thieves Collection sind überarbeitete Versionen der beiden PS4-Klassiker Uncharted 4: A Thief's End sowie Uncharted: Lost Legacy enthalten.

Wann erscheint die Collection? Der Release ist für den 28. Januar 2022 geplant.

Gibt es schon einen Trailer? Ja, gibt es, hier könnt ihr ihn anschauen:

Uncharted endlich auch auf dem PC: Trailer zur Legacy of Thieves Collection 1:06 Uncharted endlich auch auf dem PC: Trailer zur Legacy of Thieves Collection

Das sind die unterschiedlichen Grafikmodi und Vorteile der PS5-Version

Technisch trägt die Legacy of Thieves Collection wenig überraschend der stärkeren Technik des PS5-Systems Rechnung und bietet insgesamt drei unterschiedliche Grafikmodi an:

  • Fidelity: Die erste Wahl für 4K-Displays, denn in dieser Einstellung laufen die Titel in einer nativen 4K-Auflösung und mit 30 fps.
  • Performance: Hier gibt es eine dynamische Auflösung, dafür aber auch eine Framerate mit 60 fps.
  • Performance+: Diese Option sollten alle mit einer Vorliebe für möglichst schnelle Bildraten nutzen, denn hier laufen die Uncharted-Teile in 120 fps, dafür allerdings auch "nur" in einer Auflösung von 1080p.

Darüber hinaus nutzt die Collection natürlich auch die weiteren technischen Vorteile der PS5 aus, also das haptische Feedback des DualSense-Controllers, schnellere Ladezeiten und 3D-Audio.

Kein Multiplayer: Inhaltlich gibt es allerdings ein paar Einschränkungen. Denn während die kompletten Singleplayer-Kampagnen in der Collection enthalten sind, fehlen die Multiplayer-Modi komplett. Survival Arena oder ähnliches könnt ihr in den PS5-Remastern also nicht spielen. Bereits vor ein paar Wochen hatten wir über einen möglichen Wegfall der Multiplayer berichtet:

Uncharted 4: PS5-Remaster könnte ohne beliebtes Feature erscheinen   21     2

Mehr zum Thema

Uncharted 4: PS5-Remaster könnte ohne beliebtes Feature erscheinen

Upgrade-Möglichkeit für Besitzer*innen der PS4-Version

Wer eines der beiden Spiele (also Uncharted 4 oder Lost Legacy) oder das Digital-Bundle beider Titel bereits auf der PS4 besitzt und auf die PS5-Remaster schielt, bekommt eine vergleichsweise günstige Upgrade-Möglichkeit. 10 Euro kostet das ganze und beschert euch dann die komplette digitale Collection.

Kleiner Wermutstropfen: Besitzer*innen der Disc-Versionen müssen diese einlegen, wenn sie die Collection herunterladen oder spielen wollen. Das bedeutet gleichzeitig auch, dass ihr keine kostengünstige Upgrade-Möglichkeit habt, solltet ihr die Disc-Versionen und eine PS5 Digital Edition besitzen.

Werdet ihr euch die Collection zulegen?

zu den Kommentaren (34)

Kommentare(34)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.