Uncharted 2: Among Thieves - Details - Kleine Designänderungen im PS3-Abenteuer

Sony-Producer äußert sich zu Verbesserungen an Designschwächen des Vorgängers.

von Gamepro Redaktion, Daniel Feith, Nino Kerl, Cedric Borsche,
11.02.2009 12:41 Uhr

Bei einer Präsentation von Uncharted 2: Among Thieves gelang es MTV-Redakteur Stephen Totilo dem zuständigen Sony-Producer Sam Thompson einige Infos zum Spiel zu entlocken. Totilo konfrontierte Thompson direkt mit einigen Designschwächen im Vorgänger Uncharted: Drakes Schicksal mit der Frage, ob die folgenden drei Punkte im zweiten Teil ausgebügelt werden würden.

1. Die trotz mangelnder Rüstung extrem widerstandsfähigen Gegner soll es in Uncharted 2: Among Thieves nicht mehr geben. Stattdessen soll optisch klar zu erkennen sein, welcher Feind wieviel einstecken kann und warum. Sprich: Gegner mit Rüstungen werden schwerer zu besiegen sein als die in T-Shirts.

2. Zum Ende von Uncharted: Drakes Schicksal tauchten ungewöhnliche Gegnertypen auf, die in den Augen vieler Spieler dem Gesamteindruck des Spiels nicht gutgetan haben. Auf die Frage ob auch Uncharted 2: Among Thieves ein derartig krudes Szenario enthalte, wich Thompson mit den Worten aus: "Derzeit befassen wir uns nicht damit."

3. Der Bosskampf am Ende von Uncharted: Drakes Schicksal war kurz und unspektakulär. Thompson verteidigt dies mit der Bergündung, dass nicht der Boss das Ziel gewesen sei sondern eher der Weg dorthin. Uncharted 2: Among Thieves soll aber im Vergleich zum Vorgänger ein noch "aktiveres kinoreifes Erlebnis" werden.

Uncharted 2: Among Thieves wird bei Naughty Dog entwickelt und soll noch in diesem Jahr exklusiv für die PlayStation 3 erscheinen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen