Xbox könnte 2022 neue Hardware enthüllen, aber schraubt eure Erwartungen runter

Zuletzt war ein neuer Codename für Xbox-Hardware namens Project Keystone aufgetaucht. Ein Insider lässt jetzt auf eine Enthüllung in diesem Jahr hoffen.

von Sebastian Zeitz,
22.03.2022 18:55 Uhr

Microsoft könnte laut Gerücht noch dieses Jahr eine neue Hardware vorstellen. Microsoft könnte laut Gerücht noch dieses Jahr eine neue Hardware vorstellen.

Die Xbox Series X und Xbox Series S sind vor knapp anderthalb Jahren erschienen und sind, trotz aller Lieferengpässe, bislang ein Erfolg für Microsoft. Vor kurzem ist ein Codename aufgetaucht, der viele Fans rätseln lässt, was dahinter steckt und ein Insider lässt auf eine Enthüllung dieses Jahr hoffen.

Microsoft plant wohl neue Hardware für 2022

Project Keystone: In den letzten Tagen ist mit "Project Keystone" ein neuer Projektname aufgetaucht, der erst einmal auf nichts Konkretes hinweist. Aber in der Vergangenheit hat Microsoft gerne intern solche Codenamen für Konsolen genutzt. So hieß vorab die Xbox Series X erst Project Scarlett und die Xbox One X hatte den Namen Project Scorpio. Deshalb gehen gerade alle Alarmglocken bei den Fans an.

Insider relativiert das Ganze: Jetzt gab es zudem einen Report von Shpeshal Nick, einen bekannten Insider und Host des Podcasts XboxEra, der bestätigt hat, dass Microsoft wohl eine Hardware-Enthüllung für 2022 plant. Er sagt aber sofort weiter, dass die Ankündigung auch noch einmal verschoben werden kann, weshalb er nichts weiter dazu enthüllen möchte.

Wohl keine neue Konsole: Einen kleinen Hinweis, hat er aber doch gegeben. Denn um den Hype nicht allzu sehr anzuheizen, handelt es sich laut Nick nicht um das, was viele gerade erwarten. Es wird also wahrscheinlich keine neue Konsolenrevision aus der Xbox Series-Familie sein. Weitere Hinweise woran Microsoft derzeit arbeiten könnte aus Hardware-Sicht, gibt es nicht.

Ein Streaming-Device für den Game Pass?

Wenn es keine Konsole ist, könnte es entweder etwas aus dem Bereich Peripherie sein, spannend sind aber auch Mutmaßungen in den Bereich des Game Pass. Denn dessen Verbreitung ist ein wichtiges Ziel von Microsoft, es ist also nicht ausgeschlossen, dass möglicherweise an einer Art Set-Top-Box oder Streaming-Device gearbeitet wird, das dann einen einfachen Zugriff auf den Game Pass erlaubt. Natürlich ist das im Moment aber pure Spekulation.

Wer ist Shpeshal Nick? Der Insider ist dafür bekannt, dass er gerade zu Microsoft aber auch Sony viele Infos hat. Aber bisher scheinen seine Gerüchte sich nicht bewahrheitet zu haben. In der Vergangenheit sprach er so über die Rückkehr von Sly Cooper und inFamous, einem exklusiven PS5-Spiel von From Software und dem Game Pass auf der Switch.

Auf der anderen Seite scheint er einen guten Draht in die Industrie zu haben. So war bereits Phil Spencer als Gast in seinem Podcast. An diesem Punkt sollte das Gerücht aber eher mit einer Skepsis betrachtet werden, da es keinerlei Hinweise gibt, ob es wirklich stimmt.

Weitere Xbox-News im Überblick:

Es ist immer noch schwierig eine Xbox Series X frei im Laden und ohne All Access zu erwerben. Damit ihr auf dem neuesten Stand bleibt, haben wir einen Ticker, in dem wir euch aufmerksam machen, wenn ein Verkauf starten sollte.

Was denkt ihr könnte "Project Keystone" sein?

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.