Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Mass Effect 3 - Komplettlösung zum Action-Rollenspiel-Epos

Lösungen, Tipps und Tricks zum Kampf gegen die Reaper. Mit unserer Komplettlösung zu Mass Effect 3 rettet ihr die Erde im Schlaf.

von Onlinewelten Redaktion ,
13.03.2012 12:52 Uhr

Commander Shepard hat in den vergangenen Jahren schon so einiges erlebt und so manch eine Schlacht geschlagen. Jetzt steht mit Mass Effect 3 das große Finale an. Die Reaper fallen in die Galaxie ein und drohen alles zu vernichten – auch die Erde.

Im letzten Teil der Mass Effect-Trilogie stellt sich Shepard der Gefahr und muss die Mächte der unterschiedlichsten Alienvölker vereinen, denn nur in der Gemeinschaft besteht eine Chance auf den Sieg gegen die Reaper. Wir haben uns gemeinsam mit Shepard ins Abenteuer gestürzt und unser Vorgehen in dieser Komplettlösung festgehalten.

Allgemeine Hinweise zur Lösung

Von zwei unumgänglichen Nebenaufträgen abgesehen, haben wir uns in dieser Komplettlösung auf die Haupthandlung beschränkt und deshalb nicht unbedingt das optimale Ende erspielt. Wer mit besten Aussichten in die Schlacht gegen die Reaper ziehen möchte, sollte möglichst alle Nebenmissionen absolvieren, viele Verbündete um sich scharen und zahlreiche Upgrades sammeln.

Die Kampagne von Mass Effect 3 lässt sich in drei verschiedenen Variationen Spielen.Die Kampagne von Mass Effect 3 lässt sich in drei verschiedenen Variationen Spielen.

Zudem haben wir uns in unserer Komplettlösung für den Action-Modus entschieden. Die vollständige Charakterverwaltung und Dialoge wurden dementsprechend vom Spiel übernommen. Dadurch konnten wir nur selten in das Handeln von Shepard eingreifen. Auf eine explizite Erwähnung der Fundorte von Waffen und Upgrades haben wir verzichtet, da die wirklich wichtigen Items so in den Spielabschnitten platziert sind, dass man sie nur schwerlich übersehen kann. Außerdem sind sämtliche Upgrades auch auf der Normandy käuflich zu erwerben, wenn das nötige Kleingeld vorhanden ist.

Gleiches gilt für Medigels und Munition. Auf Nachschublager haben wir deshalb nur in wirklich schwierigen Gefechten aufmerksam gemacht. Wer mit offenen Augen durch die Level läuft, dürfte keine Probleme damit haben seinen Munitions- und Medigel-Vorrat regelmäßig auffüllen zu können. Da sich die Steuerung und Tastenbelegung von Mass Effect 3 von Plattform zu Plattform unterscheidet, verzichten wir in unserer Lösung auf eine Bedienungserklärung. Im spielinternen Handbuch und Prolog wird die plattformspezifische Steuerung erklärt.

Prolog: Angriff der Reaper

] Auf unser neustes Crew-Mitglied James Vega treffen wir bereits in der ersten Spielminute.] Auf unser neustes Crew-Mitglied James Vega treffen wir bereits in der ersten Spielminute.

Die Reaper starten einen Überraschungsangriff auf die Erde und attackieren auch die Kommandozentrale in der sich Shepard befindet. Gemeinsam mit Anderson sprintet unser Held über schmale Stahlstreben, außerhalb des Kommandogebäudes. Hier machen wir schnell Bekanntschaft mit den ersten Husks, die versuchen das Dach des Komplexes zu erklimmen. Shepard setzt sich mit den wenigen verbleibenden Patronen in seiner Pistole zu Wehr und klettert zusammen mit Anderson die Leiter auf der rechten Seite hinunter.

Kaum erreichen die Beiden die Häuserfassade, werden sie von weiteren Gegnern angegriffen. Leider hat Shepard seine Munition bereits bei den Husks auf dem Dach verbraten und ist nun gezwungen in den Nahkampf zu gehen. Der erweist sich als äußerst effektiv: Wenn Shepard seine Kraft auflädt (Nahkampf-Taste gedrückt halten), macht er gleich größeren Gegnergruppen den Gar aus. Eines der Biester klemmt in der verschlossenen Tür fest und versperrt den Weg. Die perfekte Gelegenheit den kanalisierten Nahkampf-Angriff auszuprobieren.

Auch auf Ashley Williams respektive Kaidan Alenko (je nach Vorkommnissen in Mass Effect 1) treffen wir bereits im Prolog.Auch auf Ashley Williams respektive Kaidan Alenko (je nach Vorkommnissen in Mass Effect 1) treffen wir bereits im Prolog.

Die Tür ist offen und Shepard betritt die völlig verwüsteten Räume. Gleich nach der kurzen Sequenz findet unser Held Nachschub: Direkt vor seinen Füßen liegt Munition für die Knarre. Wie praktisch! Anderson folgend springt er durch die zerstörte Glasfront und geht gleich hinter den Trümmerbergen in Deckung. Keine Sekunde zu früh denn weitere Gegnertrupps tauchen auf. Nachdem Shepard die Viecher aus der Deckung heraus erledigt hat, trifft er auf zwei Überlebende. In einem kurzen Gespräch erfährt er, dass sich in dem Shuttle vor ihm ein funktionierendes Funkgerät befinden soll.

Es ist ruhig. Zu ruhig. Plötzlich fliegen Shepard Schüsse um die Ohren und der Held sprintet in Deckung um die angreifenden Husks aus der Distanz auszuschalten. Die Munition der besiegten Biester packt er ein. In einer kleinen Bucht findet der Commander dann endlich das von einigen Gegnern bewachte Funkgerät. Nachdem sich Shepard um die Wachen gekümmert hat, zieht er einem der besiegten Husks das Maschinengewehr aus den toten Fingern, denn das wird ihm noch gute Dienste erweisen.

Hätte die Erde doch nur auf die Warnungen von Shepard gehört.Hätte die Erde doch nur auf die Warnungen von Shepard gehört.

Eine weitere Meute der Außerirdischen nähert sich und eröffnet das Feuer. Zum Glück gibt’s hier genügend Deckungsmöglichkeiten und Shepard bringt sich hinter den Blechtrümmern in Sicherheit. Von hier aus pustet er immer wieder Gewehr-Salven in die anrückenden Alien-Trupps. Sind alle besiegt, taucht die rettende Normandy auf. Nach einem kurzen Plausch mit der Crew machen wir uns auf den Weg zum Mars.

1 von 9

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.