AC: Odyssey - Ubisoft löscht XP-Farm-Quests, aber Nachschub ist schon da

Ubisoft hat im Rahmen der E3 den neuen Quest-Editor für Assassin's Creed: Odyssey veröffentlicht. Der hat einige Schlupflöcher eingebaut, die XP-Farmen erleichtern.

von Maximilian Franke,
21.06.2019 18:00 Uhr

Mit wenig Aufwand zu Level 99? Der Quest-Editor macht's möglich.Mit wenig Aufwand zu Level 99? Der Quest-Editor macht's möglich.

Update (21.06.2019): Ubisoft hat den Story Creator Mode gepatcht und dabei auch eine Menge der bisher veröffentlichten XP-Farm-Quests gelöscht. Geholfen hat das allerdings nur bedingt, denn es gibt bereits die neue bzw. aktualisierte Missionen, mit denen ihr schneller leveln könnt.

Ubisoft geht demnach aktiv gegen die Grind-Abkürzungen vor. Wann eine effektive Änderung der Mechaniken im Creator Mode komm, bleibt abzuwarten. Odyssey ist ein reines Singleplayer-Spiel. Einen unfairen Vorteil bekommt dadurch also niemand.

Abgesehen davon wurden mit dem Update auch einige Bugs behoben. Außerdem gibt es nun auf der Story Creator Mode-Website eine "wöchentliche Ruhmeshalle", in der beliebte Fan-Quests vorgestellt werden. Ironischerweise war hier kurz eine Farm-Quest zu sehen, was dem YouTuber JorRaptor aufgefallen ist.

Ursprüngliche Nachricht (19.06.19):

Assassin's Creed: Odyssey hat im Rahmen der E3 den Story Creator Mode spendiert bekommen. Damit können alle Spieler kostenlos ihre eigenen Quests entwerfen, die dann mit allen Versionen des Spiels kompatibel sind. Im Moment könnt ihr mit dem neuen Feature mit etwas Grinden viel Zeit sparen (via JorRaptor).

Der Baukasten funktioniert soweit sehr gut, allerdings gibt es kurz nach dem Release noch ein paar Schlupflöcher. Diese ermöglichen es (noch), dass ihr sehr leicht Erfahrungspunkte und Drachmen farmen könnt. Natürlich dauerte es deshalb nicht lange, bis der Creator-Mode mit entsprechenden Quests gefüllt wurde.

Wenig Aufwand, viel XP

So funktioniert's: Die Aufgaben fallen recht einfach aus, so müsst ihr beispielsweise nur wenige leichte Gegner besiegen und bekommt dafür eine Menge Geld und XP als Belohnung. Da die Missionen sehr kurz sind, ist es ein Leichtes sie immer wieder zu wiederholen.

Ihr steigt also nicht nach einem Durchlauf direkt 99 Level auf, sondern müsst etwas grinden. Trotzdem ist es zur Zeit mit Abstand der schnellste Weg um in kurzer Zeit viel Geld und Level-Ups zu erhalten.

Eigentlich wollte Ubisoft mit einem Level-basierten Belohnungssystem dafür sorgen, dass so etwas nicht möglich ist. Ihr solltet also davon ausgehen, dass die entsprechenden Quests bald gelöscht werden, oder dass der Quest-Editor in irgendeiner Weise angepasst wird.

Odyssey ist noch nicht am Ende

Ubisoft hat das aktuelle Assassin's Creed regelmäßig mit neuen Updates versorgt und diese Strategie hält noch ein wenig länger an. Derzeit warten die Fans auf den dritten und finalen Teil der Erweiterung "Das Schicksal von Atlantis".

Außerdem wird im Herbst der aus Assassin's Creed: Origins bekannte Discovery-Modus hinzugefügt. Hier könnt ihr ohne Zeitdruck und Kämpfe in aller Ruhe das antike Griechenland erkunden und eure Geschichtskenntnisse auffrischen.

In diesem Jahr erscheint kein neues Assassin's Creed. Stattdessen geht es 2020 mit dem Franchise weiter. Welche Epoche es beim nächsten Mal wird, ist noch nicht klar. Einigen Gerüchten zufolge könnten uns Wikinger erwarten.

Assassin's Creed: Odyssey - Bilder aus dem Fotomodus ansehen

Gameplay-Trailer stellt den Discovery-Modus in Assassin's Creed: Odyssey vor - 2:18 Gameplay-Trailer stellt den Discovery-Modus in Assassin's Creed: Odyssey vor -


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen